Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
One holt Kuriosität von Rudi Carrell aus dem Archiv
Bild: WDR
"Die Oma-Opa-Mama-Papa-Guck-Mal-Show" wird wiederholt/Bild: WDR

Fans verschollener Shows dürfen sich demnächst auf ein besonders kurioses Archiv-Fundstück freuen: One holt "Die Oma-Opa-Mama-Papa-Guck-Mal-Show" ans Tageslicht. Die Kinder-Talentshow lief Ende der 1980er Jahre nachmittags im Ersten und wird nun erstmals wiederholt: Am Sonntag, 15. September zeigt der ARD-Spartensender um 11.10 Uhr die erste von insgesamt zehn produzierten Ausgaben.

Kein Geringerer als Rudi Carrell stand als Regisseur hinter dem Format, in dem Kinder auftraten, die irgendetwas besonders gut können, etwas erfunden haben oder sich mit speziellen Themen oder Problemen beschäftigen. Die Moderation übernahm jedoch nicht Carrell selbst, sondern Jacqueline Stuhler. Sie führte durch die Show, die im Western Saloon im Phantasialand Brühl produziert wurde.

Zehn Folgen liefen vom 26. November 1987 bis zum 6. April 1988 im Ersten. In der ersten Ausgabe wirkt die Saxophongruppe der Kreismusikschule Cloppenburg mit; Sandra Senft und Alexandra Schiftmann aus Dortmund zeigen Sportakrobatik; Dirk Windeck zeigt als Zauberer 'Marabu' Zauberkünste; Henrik Mook und Fabian Walf sind beide Diabetiker und erzählen, wie sie mit Spritze und Insulin umgehen; Kirsa Kurz, Larissa Pioretzki und Frauke Moßner zeigen in ihrem 'Kosmetikstudio', wie man eine Schönheitsmaske aus Quark auflegt; Jodlerin Sandra-Lora Heidenreich aus Mechtshausen im Harz begleitet sich beim Jodeln mit Gitarre; und Olaf Fischediek stellt seinen Hund Bello und Fuchs Luchs vor, die friedlich miteinander leben können.

Moderatorin Jacqueline Stuhler präsentierte ab 1998 zehn Jahre lang das "ARD-Buffet". Im SWR Fernsehen interviewte sie in "Wortwechsel" zudem Prominente. Zuletzt moderierte sie von 2009 bis 2011 die Talkshow "leben! Was Menschen bewegt" auf dem inzwischen eingestellten ARD-Spartenkanal EinsPlus.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare