Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Douglas is Cancelled"-Trailer stellt Comedy mit Hugh Bonneville ("Downton Abbey") vor

von Vera Tidona in News international
(13.06.2024, 14.31 Uhr)
Termin für britische Satire von "Sherlock"-Schöpfer Steven Moffat mit Karen Gillan
"Douglas is Cancelled" mit Hugh Bonneville und Karen Gillan
ITV
"Douglas is Cancelled"-Trailer stellt Comedy mit Hugh Bonneville ("Downton Abbey") vor/ITV

Der britische Serienmacher und  "Sherlock"-Schöpfer Steven Moffat greift mit seiner satirischen Dramedy  "Douglas is Cancelled" ein Thema auf, das aktueller nicht sein könnte: Hauptdarsteller Hugh Bonneville ( "Downton Abbey") wird als TV-Moderator kurzerhand vom Sender gefeuert, nachdem Berichte über einen missglückten Witz die Runde machen.

Welche Rolle dabei seine Ko-Moderatorin, dargestellt von Karen Gillan ( "Doctor Who",  "Guardians of the Galaxy"), spielt, kann man im ersten Trailer nur erahnen. Die vierteilige Miniserie geht am 27. Juni bei ITV1 und ITVX an den Start. Hierzulande besorgt arte die deutsche Erstausstrahlung, ein konkreter Termin wird aber noch bekannt gegeben.

Douglas Bellowes (Bonneville) ist ein bekannter und angesehener Nachrichtensprecher, der mit seiner Ko-Moderatorin Madeline (Gillan) täglich im britischen Fernsehen auf Sendung ist. Als er jedoch als Gast auf einer privaten Hochzeitsveranstaltung einen unüberlegten Witz macht, wird sein komplettes Leben von einem Tag auf den anderen auf den Kopf gestellt: Denn allein ein Social-Media-Post, dass Bellowes einen untragbar schlechten Witz gemacht habe, bringt ihn in heißes Wasser; da die Anschuldigung jedoch den Witz selbst nicht enthält, kann sich Bellowes nicht einmal an einen anstößigen Witz erinnern. Während er die Welt nicht mehr versteht und verzweifelt nach einer Lösung aus der Misere sucht, steht seine berufliche Karriere plötzlich vor dem Aus. Einzig seine internetaffine Co-Moderatorin mit ihren fast acht Millionen Followern auf Instagram hat die Chance, Douglas' Karriere zu retten - oder ihr den Gnadenstoß zu versetzen.

Zur weiteren Besetzung gehören Alex Kingston ( "A Discovery of Witches"), Ben Miles ( "Hijack", auch schon in Moffats Beziehungscomedy  "Coupling" dabei), Nick Mohammed ( "Ted Lasso") und Simon Russell Beale ( "Thor: Love and Thunder"). Die Regie der einzelnen Folgen führt Ben Palmer ( "Breeders").

Moffat hat bereits - nach eigener Aussage - vor rund sechs Jahren erstmals die Idee der schwarzhumorig und satirischen Serie entwickelt, sie damals aber zugunsten anderer Projekte wie der Fertigstellung des BBC-Serienhits "Sherlock" in die Schublade gelegt. Damals war der Begriff der "Cancel Culture" noch völlig unbekannt - inzwischen ist aber viel passiert.

Das Lustige daran ist, dass man bis zum Schluss nicht weiß, was er [eigentlich] gesagt hat. Man kann sich also [im Laufe der Zeit] entscheiden, ob er abgesetzt werden soll oder nicht, kommentiert Moffat und ergänzt: Es ist ein hitziges Thema und ist es nicht lustig, dass eigentlich alle genau die gleiche Meinung haben, oder? Jeder möchte jemanden absetzen.

"Douglas is Cancelled" ist eine Produktion von Hartswood Films, SkyShowtime und BBC Studios.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Marcus Cyron schrieb am 13.06.2024, 15.34 Uhr:
    "Damals war der Begriff der „Cancel Culture“ noch völlig unbekannt" - ernsthaft? Vielleicht vor solchen nachweislich falschen Aussagen doch nochmal bei Wikipedia nachschauen? https://de.wikipedia.org/wiki/Cancel_Culture
  • Tintin20 schrieb am 13.06.2024, 15.53 Uhr:
    was denn???? wir reden hier von 2017/2018, wo Moffat die Idee entwickelte und die meisten mit dem Begriff noch nicht viel anfangen konnten - wie es auch in Wiki nachzulesen ist.