Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Prägender Sportreporter wurde 87 Jahre alt
Karl Senne (1934 - 2022)
ZDF
Früherer ZDF-Sportchef und "sportstudio"-Moderator Karl Senne verstorben/ZDF

Zwischen 1981 und 1992 moderierte er insgesamt 128 Mal  "das aktuelle sportstudio", mehr als fünf Jahre lang war er zudem Leiter der ZDF-Hauptredaktion Sport. Nun ist Sportreporter Karl Senne am heutigen 15. August im Alter von 87 Jahren verstorben, wie das ZDF in einer Pressemitteilung informiert.

Am 26. Oktober 1934 wurde Karl Senne in Petershagen im Kreis Minden-Lübbecke geboren. Noch vor dem Sendestart des ZDF wechselte er vom WDR Fernsehen in Köln zum damals neu aufzubauenden Zweiten Deutschen Fernsehen. Der studierte Diplom-Sportlehrer leitete ab 1971 zunächst die Redaktion "Sportinformation" und anschließend ab 1973 die Redaktion "das aktuelle sportstudio". Ab 1984 fungierte er zunächst als Stellvertreter des damaligen Sportchefs Dieter Kürten, bevor er von 1989 bis 1995 die Hauptredaktion Sport leitete. In dieser Funktion war er maßgeblich an den Verhandlungen über die öffentlich-rechtlichen Übertragungen für Sport-Großveranstaltungen beteiligt.

Abgesehen vom "aktuellen sportstudio" moderierte Karl Senne auch die Sendungen  "Telemotor",  "Der Sport-Spiegel",  "Vorfahrt - Das Motor-Magazin",  "Die Sport-Information" sowie einige Ausgaben von  "Pfiff", dem "Sportstudio für Jugendliche". Nach seiner Zeit beim "aktuellen sportstudio" sollte Senne auf Wim Thoelke als Moderator der Unterhaltungsshow  "Der große Preis" folgen - das war zumindest Thoelkes Wunsch. Innerhalb des ZDF war man jedoch anderer Ansicht und entschied sich letztendlich für Hans-Joachim Kulenkampff. Senne kehrte daraufhin der Fernsehlandschaft den Rücken und entschied sich für eine Arbeit hinter den Kulissen.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey: Karl Senne gehörte zu den Journalisten der ersten Stunde im ZDF. Vornehm und wortgewandt präsentierte er später zudem 'das aktuelle sportstudio'.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • kleinbibo schrieb via tvforen.de am 23.08.2022, 12.34 Uhr:
    TV Wunschliste schrieb:
    "Pfiff", dem "Sportstudio für Jugendliche". Nach
    seiner Zeit beim "aktuellen sportstudio" sollte
    Senne auf Wim Thoelke als Moderator der
    Unterhaltungsshow "Der große Preis" folgen - das
    war zumindest Thoelkes Wunsch.

    Wie, die Vorschläge, die Thoelke für die Nachfolge des Großen Preises gemacht hat, sind bekannt?! In Wims Biografie erwähnt er nur, das es welche gegeben habe, wenn ich mich recht entsinne, zwei.
    P. S.: Pfiff habe ich nur ganz am Anfang mal geguckt, da ich am Freitagnachmittag meist was anders zu tun hatte. infolgedessen verbinde ich diese Reihe vor allem mit Senne. Es ging mal um Skatebords, um Motorsport, da war H-J-Stuck mit seinem BMW 320 da, und um Fußball, was mich natürlich gar nicht interessierte. Habt ihr Pfiff bis zum Schluss verfolgt?
    Und wie war das noch mit Telemotor, dass hat doch zuerst zuerst Harry Valérien präsentiert, es war ja die Nachfolge des Autotests im Sportspiegel. Kam Karl Senne gleich danach?
  • U56 schrieb via tvforen.de am 24.08.2022, 11.35 Uhr:
    Ich habe mal einen Blick in meine Hörzu-Sammlung geworfen und mich über den Anfang der "Pfiff"-Reihe informiert.
    Die erste Ausgabe lief am 4. März 1977 um 16.55 Uhr. Moderator war der schon früh verstorbene Wolfram Esser, der sich mit Karl Senne abwechselte. Zu Gast war die Leichtathletin Ingrid Mickler-Becker.
    Die Sendung war alle 14 Tage im Programm, abwechselnd mit dem "Schüler-Expreß". Hans-Joachim Stuck war Gast in der vierten Ausgabe am 15. April 1977.
  • Wilkie schrieb via tvforen.de am 15.08.2022, 19.55 Uhr:
    Er war Motorsportfan und selbst Rennfahrer, hat Ende der 80er die DTM
    zu 3Sat gebracht und populär gemacht. Einmal wurde das 24-Stunden-Rennen
    auf dem Nürburgring live in 3Sat gesendet (ich glaube das komplette Rennen),
    das müsste 1987 gewesen sein. Heute überträgt das Rennen NITRO live
    und in voller Länge, in diesem Punkt war Karl Senne der Zeit weit voraus.
  • Red Cloud schrieb via tvforen.de am 15.08.2022, 23.00 Uhr:
    Vor nicht all zu langer Zeit starb Wolf-Dieter Poschmann, nun Karl Senne. Er war vom Typ her aehnlich wie Wolfram Esser vom ZDF Sport. Ruhig und besonnen. Dieter Kuerten war immer der "Sunny Boy" unter den Sport Moderatoren. Er ist ja auch schon ueber 80.
    R.i.P.
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 15.08.2022, 23.11 Uhr:
    Auch ein sympathisches Gesicht, an das ich mich gerne erinnere...
    Gruß
    Sir Hilary
  • kleinbibo schrieb via tvforen.de am 23.08.2022, 13.04 Uhr:
    Wilkie schrieb:
    zu 3Sat gebracht und populär gemacht. Einmal
    wurde das 24-Stunden-Rennen
    auf dem Nürburgring live in 3Sat gesendet (ich
    glaube das komplette Rennen),
    das müsste 1987 gewesen sein.

    Tatsächlich, ich hatte damals aber noch kein Kabel:

    https://www.youtube.com/watch?v=xtcNXTZjhAQ

    ... bei 5:26 sieht man ihn auch noch mal mit irgendeiner Siebenkämpferin in Los Angeles.
  • Kaschi schrieb via tvforen.de am 23.08.2022, 16.19 Uhr:
    Das ist die Fünfkämpferin Sabine Everts, die 1984 in Los Angeles eine Bronzemedaille gewann.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sabine_Everts

    http://d2a3o6pzho379u.cloudfront.net/69976.jpg
  • Spoonman schrieb via tvforen.de am 23.08.2022, 17.08 Uhr:
    Kaschi schrieb:
    Das ist die Fünfkämpferin Sabine Everts, die
    1984 in Los Angeles eine Bronzemedaille gewann.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sabine_Everts
    http://d2a3o6pzho379u.cloudfront.net/69976.jpg

    Sie hat zwar noch als Fünfkämpferin angefangen, aber 1984 war schon der Siebenkampf olympisch. ;)
  • Kaschi schrieb via tvforen.de am 24.08.2022, 18.42 Uhr:
    Spoonman schrieb:

    Sie hat zwar noch als Fünfkämpferin angefangen,
    aber 1984 war schon der Siebenkampf olympisch. ;)

    Stümpt! :-)
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 15.08.2022, 19.30 Uhr:
    Ich habe in meiner Jugend immer gerne die "Sport-Information" mit ihm gesehen. Sehr schade, aber ein schönes Alter.
    Mach's gut Karl.