Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Louis Klamroth übernimmt ARD-Polittalk
Louis Klamroth (l.) löst Frank Plasberg (r.) als Moderator von "Hart aber fair" ab
WDR/Ansager & Schnipselmann/Julia Feldhagen
"Hart aber fair": Frank Plasberg dankt ab, Nachfolger kommt vom Privatfernsehen/WDR/Ansager & Schnipselmann/Julia Feldhagen

Der nächste prominente Wechsel in der Fernsehwelt steht bevor - und zur Abwechslung handelt es sich um einen Wechsel vom Privatfernsehen hin zu den Öffentlich-Rechtlichen, nachdem es in jüngster Zeit zumeist andersherum der Fall war. Louis Klamroth wird der neue Moderator von  "Hart aber fair" und folgt damit auf Frank Plasberg, der nach fast 22 Jahren seine Sendung abgibt.

Ende November wird sich Frank Plasberg nach dann insgesamt knapp 750 Sendungen von den "hart aber fair"-Zuschauern verabschieden. Im Januar 2023 wird Louis Klamroth erstmals als neuer Moderator durch den ARD-Polittalk führen.

Der inzwischen 65-jährige Frank Plasberg über seinen Abschied:

Wenn man so lange mit einer Sendung gereist ist, will man auch, dass sie sich weiter entwickelt. Und dafür ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Welch ein Glück für mich, über 20 Jahre lang 'hart aber fair' moderieren zu dürfen. Dafür gilt mein großer Dank der ARD und meinem Heimatsender WDR, einem tollen Team und natürlich den vielen Gästen, ohne deren Bereitschaft, in der Sache hart aber fair zu streiten, die Sendung nicht möglich wäre. Und welch ein Glück für die Sendung, dass ein Kollege wie Louis Klamroth im Januar übernimmt. Ich bin jedenfalls montagsabends weiter begeistert dabei - als Zuschauer.

Der heute 32-jährige Louis Klamroth erhielt bereits 2018 den Förderpreis des  Deutschen Fernsehpreises für die Polit-Talkshow  "Klamroths Konter", die er von 2016 bis 2020 bei ntv präsentierte. Im vergangenen Jahr wurde der Moderator von ProSieben ins Boot geholt, wo er zusammen mit Linda Zervakis zwei der drei Kanzlerkandidaten interviewte und anschließend drei Mal die  "ProSieben-Bundestagswahl-Show" präsentierte. Danach erhielt er auf ProSieben allerdings keine weiteren Aufgaben. Als Produzent stand er im Vorfeld der Wahl auch hinter der  "Für & Wider - Die ZDF-Wahlduelle", als Reporter führte er zudem durch die ZDF-Dokumentation "Die Wahrheit übers Erben".

Über seine neue Aufgabe im Ersten sagt Louis Klamroth: 'hart aber fair' ist eines der etabliertesten Formate im deutschen Fernsehen und ich freue mich sehr, diese Sendung auf diesem prominenten Sendeplatz als Moderator ab nächstem Jahr mitzugestalten und in die Zukunft führen zu dürfen. Ich bin überzeugt, dass ein starker und verantwortungsbewusster öffentlich-rechtlicher Rundfunk gerade in diesen Zeiten unabdingbar ist.

Frank Plasberg arbeitete zunächst als Zeitungs-Journalist, unter anderem bei der Münchner Abendzeitung, bevor er 1980 bei SWF3 als Radiomoderator begann. Von 1987 bis 2002 war er zusammen mit Christine Westermann das Gesicht der WDR-Traditionssendung  "Aktuelle Stunde" - ab 1993 war er dort auch Redaktionsleiter. 2001 ging er mit der Polittalkshow "hart aber fair" auf Sendung, zunächst im WDR und seit Oktober 2007 im Ersten. Der mehrfach preisgekrönte Journalist (u. a.  Grimme-Preis,  Bambi und  Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis) ist auch immer wieder im Unterhaltungsbereich tätig gewesen. So moderierte er die Quizshows  "Die klügsten Kinder im Norden",  "Das Quiz der Deutschen" und seit 2008 das traditionelle  Jahresrückblicks-Quiz im Ersten.

Jörg Schönenborn, WDR-Programmdirektor Information, Fiktion und Unterhaltung:

Frank Plasbergs Stil ist seit über 20 Jahren, Fragen an die Politik aus der Alltagsperspektive der Bürgerinnen und Bürger zu stellen. Das war, als 'hart aber fair' startete, alles andere als üblich. Dafür bin ich ihm dankbar, weil seine Sendungen und seine Haltung dadurch zur Glaubwürdigkeit unseres Programms beigetragen haben. Mit Louis Klamroth geht 'hart aber fair' in eine neue Zeit. Klamroth ist ein kluger und sensibler Beobachter unserer Gesellschaft. Als junger und doch sehr erfahrener Moderator und Reporter wird er neue Ideen in die Sendung mitbringen. 'hart aber fair' wird sich ändern und doch dem wichtigsten Grundsatz treu bleiben: dass in der Sendung Politik auf Wirklichkeit trifft und sich dabei erklären und bewähren muss.

ARD-Programmdirektorin Christine Strobl:

Frank Plasberg hat 'hart aber fair' mit seinem Team selbst entwickelt und 22 Jahre lang geprägt. Journalistisches Gespür und Angriffslust, Reaktionsschnelligkeit und Witz kennzeichnen seinen unverwechselbaren Moderationsstil. Das Konzept von 'hart aber fair', das bereits im Sendungstitel anklingt, ist einzigartig im deutschen Fernsehen. Deshalb wollen wir es gern fortsetzen. Auch Louis Klamroth ist Vollblut-Journalist, hat sich schon in jungen Jahren einen Namen gemacht und wurde 2018 für seine Talk-Moderation mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Wir sind überzeugt, dass er 'hart aber fair' in eine erfolgreiche Zukunft führen kann.

Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Vritra schrieb am 19.08.2022, 14.01 Uhr:
    War vielleicht auch Zeit für einen Neuen. Plasberg hatte leider seinen Biss verloren oder einfach keine Lust mehr und das merkte man.
    Sein kommendes Rentnerdasein sei ihm herzlich gegönnt!
  • Ovanotog13 schrieb am 18.08.2022, 11.21 Uhr:
    Ja!Schade,dass  Herr Plassberg geht!Aber statt jetzt schon den neuen Moderatoren zu kritisieren  sollte man ihm eine Chance geben!Leute !Schämt euch!
  • SerienFan_92 schrieb am 17.08.2022, 21.21 Uhr:
    Schwierig, Hart aber Fair ohne Plasberg kaum vorstellbar.

    Und dann übernimmt auch noch so ein 08/15 Milchbubi die Sendung.
  • Nick799 schrieb am 18.08.2022, 05.25 Uhr:
    Milchbubi???? Echt jetzt? Da wird mal wieder nur nach dem Aussehen gegangen...Klamroth hat in vielen Sendungen bewiesen das er den Politikern auch mal unangenehme Fragen stellen kann und da kann sich ne Maischberger oder Illner ne Scheibe abschneiden...nach Dieter Nuhr: wenn man keine Ahnung hat....
  • Flapwazzle schrieb am 18.08.2022, 07.14 Uhr:
    Dieter Nuhr ist nicht zu übertreffen.
  • Vritra schrieb am 19.08.2022, 13.56 Uhr:
    Stimmt, der ist ja so trollig! Seid ihr verwandt?