Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Weibliches Duo moderiert neues ZDF-Nachrichtenmagazin um Mitternacht
Nazan Gökdemir (l.) und Hanna Zimmermann (r.) moderieren das "heute journal update"
ZDF/[F]Rico Rossival/Jana Kay[M]/Dirk Staudt/ZDFMarketing
"heute+"-Nachfolger heißt "heute journal update"/ZDF/[F]Rico Rossival/Jana Kay[M]/Dirk Staudt/ZDFMarketing

Mitte Juni hat das ZDF nach fünf Jahren seine nächtliche Nachrichtensendung  "heute+" eingestellt (TV Wunschliste berichtete). Schon damals war allerdings klar, dass es ein Nachfolgeformat geben wird. Nun liegen der Starttermin und der Name des neuen Magazins vor: Ab dem 7. September geht das  "heute journal update" auf Sendung. Jeweils gegen Mitternacht wird die aktualisierte Spätausgabe des  "heute journal" in 15 Minuten den Nachrichtentag mit News, Hintergrundberichten, Schaltgesprächen und Interviews abrunden.

Hanna Zimmermann, die bereits für "heute+" tätig war, wird das neue Format im wöchentlichen Wechsel mit Nazan Gökdemir präsentieren. Zudem wird "heute journal"-Redaktionsleiter Wulf Schmiese ebenfalls einige Wochen im Jahr die Sendung moderieren. Nicht mehr an Bord ist hingegen ist der frühere "heute+"-Moderator Daniel Bröckerhoff.

Die 'heute journal'-Redaktion erhält damit die Zuständigkeit für den Informationsfluss am gesamten Abend, so die stellvertretende ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten. Die Sendung um 21.45 Uhr bleibt das große Flaggschiff des Abends. Das Update verlängert die Informationsstärke des 'heute-journal' in die Nacht und wird eigene Akzente haben - durch Themensetzung und Interviews.

Redaktionsleiter Wulf Schmiese erläutert: Unser Motto ist: eine Redaktion - zwei Sendungen. Seit Gründung vor über 40 Jahren wird es das 'heute journal' nun erstmals zweimal täglich geben, aber es werden zwei unterschiedliche Sendungen sein. Im 'heute journal update' werden wir den allerneuesten Stand über die Themen des Tages geben. Die Spätausgabe soll eigene Kontur bekommen.

Bettina Schausten: In der neuen Struktur liefert die 'heute'-Redaktion mit den  'heute'-Sendungen und den  'heute Xpress'-Ausgaben jeweils den Überblick über das Tagesgeschehen bis zur Hauptsendung um 19.00 Uhr. Für den Abend ist das 'heute journal' zuständig mit Vertiefung und Einordnung in der Hauptsendung und dem Update als Spätausgabe. Alle Sendungen liefern ihre Informationsinhalte dem Online-Nachrichtenangebot ZDFheute zu, das sich - gerade erst runderneuert - um die passgenaue Aufbereitung der ZDF-Infoinhalte im Netz kümmert. Drei Säulen, die garantieren, dass die Zuschauer*innen und User jederzeit und an jedem Ort zuverlässig informiert werden.

Nicht aufgegeben wird der crossmediale Ansatz, mit dem einst "heute+" an den Start gebracht wurde. So sollen Elemente von Social Media zurück ins lineare Fernsehen geholt werden. Die crossmediale Kompetenz soll laut Schausten zudem künftig auch in regelmäßige Livestreams und in neue Erklärformate bei ZDFheute einfließen.

Hanna Zimmermann war seit März 2018 für "heute+" tätig, zuvor war sie ab 2015 unter anderem für "heute - in Deutschland", den ZDF- "Länderspiegel" und das ZDF-Börsenstudio im Einsatz. Sie präsentiert die erste "heute journal update"-Woche vom 7. bis 11. September. Ihre Kollegin Nazan Gökdemir übernimmt dann eine Woche später ab dem 14. Septmeber. Gökdemir ist seit 2012 Moderatorin des täglichen Nachrichtenmagazins  "ARTE Journal" auf dem Kulturkanal arte. Zudem ist sie für das ZDF seit 2013 als Moderatorin und Redakteurin für das  "forum am freitag" im Einsatz.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • User_458192 schrieb am 03.08.2020, 18.49 Uhr:
    Mein Gott Schmiese!

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds