Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
In Westeros braut sich ein Thronfolgekonflikt zusammen
"House of the Dragon"
HBO
"House of the Dragon": Die ersten Bilder zum "Game of Thrones"-Prequel/HBO

Nachdem in England die Dreharbeiten zur ersten Staffel des  "Game of Thrones"-Prequels  "House of the Dragon" begonnen haben (TV Wunschliste berichtete), wurden nun auch die ersten Bilder veröffentlicht.

Wie schon "Game of Thrones" greift das Prequel auf eine Buchvorlage von George R. R. Martin zurück und kann daher mit komplexen und komplizierten Figurenkostellationen aufwarten. Die neue Serie greift sich einen Abschnitt aus Martins "Geschichtsband" zu Westeros heraus, dem Buch "Feuer und Blut - Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros". Während der Band knapp 300 Jahre abdeckt, geht es in der Serie um Ereignisse knapp 190 Jahre vor der Handlung von "Game of Thrones", als der gutmütige - und daher schwache - König Viserys I. (Paddy Considine) dabei ist, eine Erbfolgekrise zu hinterlassen, die schließlich in einen Krieg münden wird. Zu der Zeit gelten nur gleichzeitig "reinblütige" (beide Eltern müssen Targaryen sein, was in der Regel inzestuöse Verbindungen der Eltern bedeutet) und männliche Targaryen als rechtmäßige Erben des Throns - und da Viserys keinen solchen Erben unter seinen Kindern hat, ist sein Bruder Daemon Targaryen (Matt Smith) zeitweise der designierte Nachfolger. Allerdings haben verschiedene Personen ein Auge auf den Thron geworfen.

Die weiteren Hauptbeteiligten sind einerseits Viserys' älteste Tochter aus der ersten Ehe des Witwers, Rhaenyra Targaryen (Emma D'Arcy) - "reinblütig", aber eben weiblich -, sowie Söhne aus seiner zweiten Ehe mit Alicent Hightower (Olivia Cooke) - nicht "reinblütig", aber männliche Königskinder. Beide Seiten haben ihre Parteigänger.

Die Bilder

Nichte und Onkel: Rhaenyra Targaryen (Emma D'Arcy) soll beim Erbe ihres Vaters zugunsten ihres Onkels Daemon Targaryen (Matt Smith) außen vor bleiben.
Nichte und Onkel: Rhaenyra Targaryen (Emma D'Arcy) soll beim Erbe ihres Vaters zugunsten ihres Onkels Daemon Targaryen (Matt Smith) außen vor bleiben. HBO

Die zweite (und aktuelle) Gattin des Königs: Alicent Hightower (Olivia Cooke) mit ihrem Vater Otto Hightower (Rhys Ifans) - der als "Hand des Königs" im Zentrum der Macht sitzt und seiner Tochter schon in jungen Jahren politisches Geschick vermittelte.
Die zweite (und aktuelle) Gattin des Königs: Alicent Hightower (Olivia Cooke) mit ihrem Vater Otto Hightower (Rhys Ifans) - der als "Hand des Königs" im Zentrum der Macht sitzt und seiner Tochter schon in jungen Jahren politisches Geschick vermittelte. HBO

Lord Corlys Velaryon (Steve Toussaint) ist ein als Seefahrer berühmter und unter dem Namen "The Sea Snake" bekannter Adliger, der mit Rhaenys Targaryen (Eve Best) verheiratet ist - die einst fast anstatt Viserys I. den Königsthron geerbt hätte.
Lord Corlys Velaryon (Steve Toussaint) ist ein als Seefahrer berühmter und unter dem Namen "The Sea Snake" bekannter Adliger, der mit Rhaenys Targaryen (Eve Best) verheiratet ist - die einst fast anstatt Viserys I. den Königsthron geerbt hätte. HBO

Aktuell ist noch unklar, an welchem Punkt der Geschichte von Westeros die Serie genau einsetzt - die Ehe von Viserys I. mit Alicent Hightower wurde knapp 25 Jahre vor dem Thronfolgekonflikt geschlossen und brachte vier Kinder hervor.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds