Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Zwei neue Marvel-Serien und Romanadaption mit Nicole Kidman 2020 im Programm
Gabriel Luna transformiert bei "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D." von Robbie Reyes in den "Ghost Rider"
Bild: ABC/Marvel TV Studios
Hulu-Upfronts: Marvel-Serie um "Ghost Rider" mit "Agents of S.H.I.E.L.D."-Darsteller bestellt/Bild: ABC/Marvel TV Studios

Der amerikanische Streamingdienst Hulu hat am Mittwoch eine Veranstaltung für seine Werbekunden abgehalten, bei der zahlreiche Weichen für das Programm des kommenden Jahrs gestellt wurden, darunter mehrere Serienbestellungen, Verlängerungen und Geschäftszahlen. Der Streaming-Dienst bezeichnet die Veranstaltung als NewFronts, da man als Streamingdienst in den "neuen" Medien ist. Allerdings werden wie bei den Upfronts linearer Fernsehsender vor allem Werbekunden angesprochen.

Verlängerungen
Hulu bestätigte die Verlängerung der beiden von der Kritik wohlwollend betrachteten Serien "Pen15" und "Ramy" für jeweils eine zweite Staffel. Beide Formate sind aber eher nischig und haben daher wohl geringe Chancen, je nach Deutschland zu kommen.

In "Pen15" (eine pubertäre Schreibweise für Penis) spielen die beiden Schauspielerinnen Maya Erskine und Anna Konkle mit Anfang 30 überzeichnete Versionen ihrer selbst als 13-Jährige Schülerinnen - umgeben von einem Cast an Jungdarstellern, die in der Tat dieses Alter haben. Die schrille Comedy will die Erfahrung der "Middle School" so zeigen, wie sie wirklich ist. Die neue Staffel umfasst 14 Episoden.

Zehn weitere Episoden hat "Ramy" erhalten. Titelcharakter Ramy Hassan (Ramy Youssef) ist der in den USA geborene Sohn von Einwanderern aus Ägypten, der in den innerlich politisch zerstrittenen USA seinen Weg zwischen der Kultur seiner Eltern und seinem Alltag in einer diversen Nachbarschaft in New Jersey finden muss.

Marvel und Hulu
Kernstück der heutigen Ankündigungen sind zwei neue Live-Action-Marvel-Serien, die 2020 bei Hulu laufen werden. Einerseits wird Gabriel Luna in "Marvel's Ghost Rider" erneut in die Rolle des vom Teufel besessenen Antihelden Robbie Reyes schlüpfen, den Ghost Rider. Die Rolle hatte er bereits in der vierten Staffel von "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D." gespielt. Gabriel Luna ist ein Antiheld, der dem Tod durch einen Pakt mit den Teufel überwunden hat und nun als "Rächer für die Unschuldigen" fungiert. Allerdings kann er die höllische Kraft in sich kaum bändigen und kennt keine Gnade. Weiter Details zur Serienausgestaltung sind bisher unbekannt. Ingrid Escajeda ("Sneaky Pete") fungiert als Showrunnerin.

Daneben wurde "Marvel's Helstrom" als weitere Live-Action-Serie bestellt. Hier gibt es noch weniger Details, da die Serie auch nicht direkt auf einer Comic-Vorlage basiert. Laut Ankündigung sind die Geschwister "Daimon und Ana Helstrom" Sohn und Tochter eines mysteriösen, machtvollen Serienkillers. Die Geschwister machen sich auf die Jagd nach allem, was die Menschheit terrorisiert. Dabei haben sie eine schwierige Geschwisterdynamik und unterschiedliche Kräfte. Paul Zbyszewski ("Lost", "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.") wird Showrunner.

In den Comics gibt es das Geschwisterpaar laut Deadline nicht. Allerdings gibt es die Figur Daimon Helstrom, der als Hellstrom oder "Son of Satan" bekannt wurde. Nach einem ersten Auftreten in "Ghost Rider"-Geschichten bekam er als "Son of Satan" seine eigene Heftreihe. Darin hat er eine Schwester namens Santana. Da die Namen Ghost Rider und Hellstrom in den Comics bereits eine Verbindung haben, lässt sich spekulieren, dass die Figuren auch bei Hulu ein Subfranchise bilden werden, wie die Netflix-Marvel-Serien.

Beide Serien werden von Marvel Television und ABC Signature Studios hergestellt, die auch hinter der Hulu-Serie "Marvel's Runaways" stehen.

Miniserien
Im Rahmen der Veranstaltung hat Hulu die bereits zuvor durchgesickerte Bestellung der Miniserie "The Dropout" bestätigt (TV Wunschliste berichtete). "Saturday Night Live"-Performerin Kate McKinnon porträtiert darin basierend auf realen Ereignissen und deren Aufarbeitung in einem Podcast den Aufstieg und Fall von Elizabeth Holmes. Die war in den USA als Betrügerin aufgeflogen, die mit ihrer Firma Theranos fortschrittliche und wenig invasive Techniken für Bluttests versprochen hatte, Investitionen erschlichen hatte, aber nie Ergebnisse lieferte.

Neu angekündigt wurde die Bestellung der Miniserie "Nine Perfect Strangers", die auf einer Romanvorlage der "Big Little Lies"-Vorlagengeberin Liane Moriarty basiert. Nicole Kidman wird die Hauptrolle übernehmen, David E. Kelley ("Ally McBeal") wird erneut die Adaption übernehmen.

Die Serie handelt von neuen Menschen, die allesamt einen zehntägigen Aufenthalt in einem kleinen Spa gebucht haben, das intensive Betreuung, eine nachhaltige Veränderung und "Heilung" verspricht. Kidman spielt die Spa-Leiterin Masha, die ihren Job als Berufung versteht, ermüdete Körper und geistige Kräfte zu stärken. In den zehn Tagen widerfahren den Besuchern Dinge, die sie sich nicht erträumt hätten. Die Serie soll spät im Jahr 2020 veröffentlicht werden.

Geschäftszahlen
Hulu, das kürzlich mehrheitlich in die Hände von Disney übergegangen ist (TV Wunschliste berichtete), hat nach eigenen Angaben derzeit 28 Millionen registrierte Accounts - wovon 1 Millionen kostenlose Accounts zu Werbezwecken sind. Der Anbieter hat aber errechnet, dass man damit 58 Millionen Nutzer erreicht - die, wohlgemerkt egal welche Vertragsoption sie nutzen, Werbung angezeigt bekommen.

21 Millionen der 58 Millionen Zuschauer verfügen demnach nicht über einen in den USA sehr teuren Kabeklanschluss ("cord cutters" oder "cord nevers") und sind entsprechend kaum über Werbung im linearen Fernsehen zu erreichen. Das Durchschnittsalter der 58 Millionen erreichten Zuschauer beträgt laut Hulu 31 Jahre (Durchschnittsmaß Median).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare