Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"IaF"-Vorabend-Ableger meldet sich mit frischen Episoden zurück
"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" kehren zurück
ARD Das Erste/Tom Schulze
"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte": Das passiert in den neuen Folgen/ARD Das Erste/Tom Schulze

 "In aller Freundschaft" und der Ableger  "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" zählen zu den beliebtesten Serien in Deutschland. Während von der Sachsenklinik bereits seit Anfang Juli neue Folgen am Dienstagabend gezeigt werden, blieben "Die jungen Ärzte" aus Erfurt noch etwas länger in der Sommerpause. Doch ab dem kommenden Donnerstagabend (12. August) gibt es auch vom Vorabend-Spin-Off frische Episoden zu sehen - wie gewohnt wöchentlich um 18.50 Uhr. Das Erste veröffentlichte heute eine kleine Vorschau darauf, was die Fans in den kommenden Wochen erwartet.

Direkt in der ersten Folge kehrt Dr. Ben Ahlbeck (Philipp Danne) ans Johannes-Thal-Klinikum (JTK) zurück - als Facharzt und neuerdings auch mit Doktortitel. Ein Wiedersehen gibt es außerdem mit Dr. Franziska Ruhland (Gunda Ebert), die Prof. Dr. Karin Patzelt (Marijam Agischewa) vertritt und den neuen Assistenzarzt Mikko Rantala (Luan Gummich) unter ihre Fittiche nimmt - und zwar nicht, ohne ihn sofort richtig zu fordern.

Doch das JTK bekommt demnächst weiteren Zuwachs mit neuen Gesichtern: Lion Wasczyk verstärkt als neuer Assistenzarzt Florian Osterwald im Herbst den Cast. Ebenfalls zu den "jungen Ärzten" gesellt sich Isabella Krieger als Assistenzärztin Viktoria Stadler (TV Wunschliste berichtete). Ein Geheimnis macht Das Erste daraus, welche Rolle Katja Weitzenböck (bekannt aus  "Die Albertis",  "Paul Kemp - Alles kein Problem") übernehmen wird, wenn sie bei der Klinik-Dramedy ihr Debüt gibt ...

Auch inhaltlich gewährt Das Erste einen Ausblick auf die bevorstehenden Folgen: In Episode 260 ist Dr. Annika Rösler (Paula Schramm) auf Stippvisite. Während sich die meisten Ärzte darüber freuen, wieder einmal mit ihrer ehemaligen Kollegin zusammenzuarbeiten, ist Dr. Matteo Moreau (Mike Adler) davon alles andere als begeistert. Aus der Sachsenklinik kommt in Folge 261 zudem Dr. Kai Hofmann (Julian Weigend), der die Arbeit von Julia Berger (Mirka Pigulla) und Dr. Ben Albeck unter die Lupe nehmen soll. Dies schürt den Konkurrenzkampf zwischen den beiden um die Oberarztstelle am JTK, die neu zu vergeben ist. Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt), die Verwaltungsleiterin der Sachsenklinik, hat ebenfalls ihren Besuch in Erfurt angekündigt, der in Folge 270 zu sehen sein wird.

In Hauptrollen sind außerdem weiterhin zu sehen: Sanam Afrashteh, Elisa Agbaglah, Christian Beermann, Horst Günter Marx, Stefan Ruppe und Milena Straube. Außerdem statten Andrea Kathrin Loewig, Bernhard Bettermann, Arzu Bazman, Thomas Rühmann, Udo Schenk und Thomas Koch aus "In aller Freundschaft" dem JTK regelmäßige Besuche ab.

"In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte" ist seit Januar 2015 ein fester Ankerpunkt im Vorabendprogramm der ARD. Produziert wird der Ableger des langjährigen Hauptabenderfolgs "In aller Freundschaft" von Saxonia Media Filmproduktion GmbH und ARD Degeto. Die langjährige Chefautorin Heike Wachsmuth hält auch für die neuen Folgen das Schicksal ihrer "jungen Ärzte" weiterhin fest in der Hand.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Nichts neues bei SdL schrieb am 13.08.2021, 01.24 Uhr:
    Hab die neue Folge zwar noch nicht gesehen, aber so gut wie das Original momentan ist, haben mich die jungen Ärzte sowieso nie unterhalten. Viel zu wenige, oder in die Länge gezogene Geschichten über die Hauptcharaktere, dafür eher langweilige und teilweise schmalzige Patientengeschichten. Das Original schaue ich mittlerweile sehr gerne, die beiden Ableger wenn mal nur noch nebenbei.
  • User 1682462 schrieb am 12.08.2021, 20.08 Uhr:
    Schade! Die Serie hatte mich mit ihrer Frische, den sehr anregend gestalteten Figuren, ihren Interaktionen und vor allem den häufig so witzigen, wenngleich in der Regel sehr realitätsnahen Ausgestaltungen der Rollen begeistert.
    Was ich heute gesehen habe wirkte gesteltzt, gewollt, so künstlich, dass ich nicht den Eindruck hatte, dass es was mit der bisherigen Serie zu tun hat.
    Wenn das so weitergeht, werdet Ihr wohl eine bisher sehr zugewandte, treue Zuschauerin verlieren.
    Heute hat mir das Zuschauen keine Freude gemacht, ich fühlte mich überwiegend belehrt, nicht unterhalten. In der heutigen Folge war nichts mehr von der Leichtigkeit und dem Charme der Serie zu spüren.