Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Dreharbeiten zur vierten Staffel werden im September nach Unterbrechung fortgesetzt
Fahri Yardım (l.) und Christian Ulmen (r.) sind "jerks."
Joyn/Anatol Kotte
"jerks.": Nur noch "Winterspezialfolge" in diesem Jahr?/Joyn/Anatol Kotte

Mäßig gute Nachrichten für alle Fans von  "jerks.": Auch die mittlerweile im Auftrag von Joyn hergestellte Comedy-Serie musste dieses Jahr die Dreharbeiten unterbrechen. Aber es gibt ein Licht am Ende des Tunnels.

Wie Christian Ulmen einem Fan mitteilt, könne man in diesem Jahr nur noch mit der Veröffentlichung einer "Winterspezialfolge" rechnen. Die Dreharbeiten zum Rest der Staffel würden in knapp vier Wochen, also im September, wieder losgehen.

Man lehnt sich wohl nicht zu weit aus dem Fenster, wenn man den Unterbrechungsgrund Gedöns mit der Corona-Pandemie gleichsetzt.

Die dritte Staffel von "jerks." hatte ihre Premiere im Juni und Juli 2019 beim damals frisch gestarteten Joyn. Im November erfolgte die offizielle Verlängerung, wobei auch Pyjama Pictures von Ulmen, Produzent Carsten Kelber und ProSiebenSat.1 als neue Produktionsfirma benannt wurde (TV Wunschliste berichtete).

Christian Ulmen und Fahri Yardım spielen in der Serie überzeichnete Versionen von sich selbst in einer alternativen Version ihres Privatlebens. Im Mittelpunkt stehen ihre Freundschaft sowie ihr gemeinsames Scheitern in allen erdenklichen Lebenslagen. Keine Peinlichkeit bleibt ihnen erspart, immer wieder ecken sie massiv an und loten moralische Grenzen aus.

Drei Mal in Folge gewann die Serie mit Christian Ulmen und Fahri Yardım den  Deutschen Comedypreis und 2019 auch den  Deutschen Fernsehpreis. Mit den Quoten beim Massenpublikum während der Zweitverwertung der Folgen durch ProSieben hat es bisher aber nicht so gut geklappt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds