Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Moderator verabschiedet sich nach 24 Jahren
Claus-Erich Boetzkes in der "Tagesschau"
NDR/Thorsten Jander
Letzte "Tagesschau" mit Claus-Erich Boetzkes heute um 17 Uhr/NDR/Thorsten Jander

24 Jahre lang war er ein verlässlicher Ruhepol in der stürmischen Nachrichtenlandschaft, nun geht Claus-Erich Boetzkes in den Ruhestand. Der langjährige Moderator der  "Tagesschau"-Ausgaben am Nachmittag verabschiedet sich am heutigen Donnerstag mit der Sendung um 17.00 Uhr. Seine erste "Tagesschau" hatte er 1997 moderiert.

Claus-Erich Boetzkes hat diese Redaktion mitgeprägt und viele Breaking-News-Situationen gemeistert. Er hat die Zuschauerinnen und Zuschauer an die Hand genommen und durch das Auf und Ab eines Nachrichtentages geführt. Ohne Hektik, ruhig und immer zugewandt, so Marcus Bornheim, erster Chefredakteur von ARD-aktuell, über den scheidenden Moderator. Er wird uns fehlen. Für seinen künftigen Lebensabschnitt wünschen wir ihm das Allerbeste.

Besonders im Gedächtnis bleibt Claus-Erich Boetzkes' Moderation am Nachmittag des 11. September 2001. Während sich die Ereignisse in New York dramatisch zuspitzten, führte er ruhig und souverän durch die Live-Übertragung, in welcher damals auch ein weiterer Anchorman zu sehen war, der heute im ZDF zum letzten Mal am Nachrichtenpult stehen wird: Claus Kleber, damals USA-Korrespondent der ARD (TV Wunschliste berichtete). Erst später übernahmen dann Ulrich Wickert und Anne Will im Schichteinsatz die weitere "Tagesschau"-Moderation an diesem historischen Tag.

Legendär auf weitaus kuriosere Art und Weise ist sicher auch eine "Tagesschau" aus dem vergangenen Jahr. Trotz mehrerer Anläufe durch Claus-Erich Boetzkes musste die 17.00 Uhr-Ausgabe vom 29. Dezember 2020 letztendlich wegen technischer Probleme komplett abgebrochen werden. Selbst dem sonst so nüchtern moderierenden Boetzkes war in dieser ungewöhnlichen Situation eine gewisse Belustigung anzusehen.

Nicht nur ein, sondern gleich zwei Nachfolger rücken nun an die Stelle von Claus-Erich Boetzkes bei den Nachmittagsausgaben der "Tagesschau" um 12, 14, 15, 16 und 17 Uhr: Susanne Stichler ( "Panorama 3") und der vor allem durch tagesschau24 bekannte Michail Paweletz.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Hupsala schrieb am 01.01.2022, 09.10 Uhr:
    Alles hat ein Ende und jeder hat seinen Ruhestand verdient. Dieser Mensch ist einfach nur sympathisch und deshalb: SCHADE
  • NoahG schrieb via tvforen.de am 31.12.2021, 15.11 Uhr:
    Schade, habe ich verpasst. Ich habe den immer gemocht. Gab es zum Abschied eine kleine Verabschiedung oder so? Einen Blumenstrauß oder sowas?
  • NoahG schrieb via tvforen.de am 31.12.2021, 15.27 Uhr:
    Nachdem ich auf der Tagesschau-Homepage nichts gefunden hatte, habe ich das Video seiner letzten Tagesschau auf youtube gesehen. Keine Blumen, aber er hat sich persönlich verabschiedet. Und es gab noch ein paar Fotocollagen, wo er seltsame Frisuren montiert bekam...
  • invwar schrieb via tvforen.de am 31.12.2021, 10.52 Uhr:
    Da geht er schon, meine Mutter (die quasi nie TV vor 20 Uhr guckt), hatte ihn angeblich am 2. Weihnachtstag zum ersten Mal gesehen.
  • Schwaab96 schrieb am 30.12.2021, 15.07 Uhr:
    Toller Sprecher. Habe die Tagesschau zwar nur spärlich verfolgt, war aber immer irgendwie fröhlich und auch gut gelaunt, und was ganz wichtig war, immer sachlich. Ich wünsche ihm einen gesunden und fröhlichen Ruhestand.