Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Luke! Die Greatnightshow": Mockridge feiert das Fernsehen und spielt "Familien-Duell"

von Glenn Riedmeier in News national
(23.09.2020, 20.00 Uhr)
Starttermin für zweite Staffel der aufwendigen Varietyshow steht fest
"Luke! - Die Greatnightshow"
Sat.1/Boris Breuer
"Luke! Die Greatnightshow": Mockridge feiert das Fernsehen und spielt "Familien-Duell"/Sat.1/Boris Breuer

Im vergangenen Herbst ging Luke Mockridge mit  "Luke! Die Greatnightshow" auf Sendung. Nach soliden Quoten für die erste Staffel gab Sat.1 grünes Licht für eine Fortsetzung. Rund ein Jahr später kehrt die Sendung am 16. Oktober mit der zweiten Staffel zurück, wie nun definitiv feststeht. Die neuen Ausgaben sind immer freitags um 20.15 Uhr zu sehen.

"Luke! Die Greatnightshow" wurde als "größte, beste und früheste Late-Night-Show aller Zeiten" angekündigt. In der Tat bedient sich die Sendung an vertrauten Elementen einer typischen Late-Night-Show: es gibt Stand-up-Comedy, Einspielfilme, eine Hausband, prominente Gäste und Aktionen im Studio. Im Gegensatz zu vergleichbaren Formaten läuft die "Greatnightshow" allerdings zur besten Sendezeit und ist mit einer Dauer von zwei Stunden doppelt so lang.

In der zweiten Staffel wird etwas am Konzept geschraubt: War die "Greatnightshow" bislang eine Wundertüte mit einer bunten Mischung aus unterschiedlichen Themen, widmet sich künftig jede Ausgabe monothematisch einem Motto. Die Premierenausgabe steht unter dem Motto "Luke! Das TV und ich" und dreht sich entsprechend rund um das Fernsehen und TV-Momente, die Mockridge und seinen Gästen besonders lebhaft in Erinnerung geblieben sind. Es sollen insbesondere Erinnerungen an das Fernsehprogramm ihrer Kindheit beleuchtet werden. Darüber hinaus wird Luke mit einer Familie im Gameshow-Klassiker  "Familien-Duell" gegen die fiktive Familie aus der früheren Sat.1-Sitcom  "Hausmeister Krause" antreten.

In den darauffolgenden Ausgaben wird es unter anderem die Live-Krönung des lustigsten Bundeslandes, ein Duell gegen eine ganze Stadt, die erste klimaneutrale Show und ein Band-Casting in wenigen Stunden geben. Am 6. November soll die "Greatnightshow" zudem erstmals live ausgestrahlt werden.

Die restlichen Ausgaben werden jeweils mittwochs zwei Tage vor der TV-Ausstrahlung in Köln-Mülheim aufgezeichnet. Sieben Wochen am Stück liegt der Freitagabend in der Hand von Luke Mockridge. Mitte Dezember wird noch eine weitere Ausgabe aufgezeichnet, bei der es sich um eine Weihnachtsshow oder um einen Jahresrückblick handeln könnte. Als Produktionsfirma steht Lucky Pics hinter der Show - ein Joint Venture, an dem Luke Mockridge und die Brainpool TV GmbH jeweils 50 Prozent der Gesellschaftsanteile halten.

In der ersten Staffel seiner "Greatnightshow" bot Entertainer Luke Mockridge ein abwechslungsreiches Programm aus Comedy, Talk und Musik, wie man es inzwischen nur noch äußerst selten in Unterhaltungsshows zu sehen bekommt - im Prinzip eine klassische Samstagabendshow im modernen Gewand, mit dem Unterschied, dass sie am Freitag gezeigt wird (zur ausführlichen Show-Kritik). Mit im Schnitt 1,13 Millionen Zuschauern und 9,6 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe war die erste Staffel quotentechnisch durchaus erfolgreich - wenngleich noch Luft nach oben besteht. Am 2. Oktober hat die "Greatnightshow" die Chance, beim  "Deutschen Comedypreis" als "Beste Comedyshow" ausgezeichnet zu werden (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • WesleyC schrieb via tvforen.de am 24.09.2020, 05.45 Uhr:
    Ralfi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Würg!


    Angenehm, Herr Würg, abner was möchten sie sagen?
  • User_1151628 schrieb am 23.09.2020, 22.56 Uhr:
    Ralfi gibs zurzeit nix besseres im tv und er is top
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 23.09.2020, 21.10 Uhr:
    Würg!

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds