Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
MagentaTV erbt neue Staffel "Tödliche Spiele"
"Manhunt: Deadly Games"
Spectrum
"Manhunt": Zweite Staffel bei neuem Streaming-Dienst/Spectrum

Nun ist es offiziell: Die zweite Staffel der Anthologieserie   "Manhunt" wird auch in Deutschland eine neue Heimat haben. MagentaTV veröffentlicht die zehn neuen Folgen am 19. März als Deutschlandpremiere. Die erste Staffel war noch durch Netflix nach Deutschland gekommen.

Die Serie stellt in jeder Staffel die komplexen Ermittlungen nach einem durch die Medien gegangenen Terroranschlag ins Zentrum. Die zweite Staffel mit dem Untertitel "Tödliche Spiele" dreht sich dabei um den Anschlag auf die Olympischen Spiele von Atlanta im Jahr 1996. Dabei konnte der Wachmann Richard Jewell (gespielt von Cameron Britton,   "The Umbrella Academy") zwar einen Anschlag nicht verhindern, durch seine Aufmerksamkeit und beherztes Eingreifen aber doch eine Katastrophe: Zwei Menschen starben, anstatt mehr als 100, die nach Schätzungen ohne sein Eingreifen Opfer einer Explosion geworden wären.

Während Jewell daher zunächst als Held gefeiert wurde, kamen bald Spekulationen in den Medien - und dann auch beim FBI - auf, er habe die Bombe selbst gelegt, eben um sich als Held feiern lassen zu können.

Das verzögerte die Ermittlungen, die schließlich Eric Rudolph (hier gespielt von Jack Huston,   "Boardwalk Empire") als Täter ausfindig machten. Weitere Rollen haben Judith Light, Gethin Anthony, Kelly Jenrette, Arliss Howard, Carla Gugino und Desmond Harrington.

Wie das Leben manchmal so spielt, kam vor kurzem der Film "Der Fall Richard Jewell" (OT: Richard Jewell) von Regisseur Clint Eastwood in die Kinos - beide Projekte sollen unabhängig voneinander angestoßen worden sein. Die Serienmacher sehen für sich den Vorteil, dass sie im Gegensatz zum 130-minütigen Film in ihren zehn Episoden einfach deutlich mehr Zeit für ihre Geschichte haben.

Die erste Staffel von "Manhunt" um den "Unabomber" war in den USA für den Sender Discovery produziert worden, der allerdings danach aus dem Geschäft mit fiktionalen Serien wieder ausstieg. So wurde die zweite beim Streaming-Angebot Spectrum veröffentlicht.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds