Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • E-Mail-Adresse
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

Nach Zuschauerprotesten: Letzte "The Mis...

Nach Zuschauerprotesten: Letzte "The Missing"-Folge wird noch mal gezeigt

18.05.2017, 11.24 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in TV-News national
Staffelfinale der britischen Krimiserie kommenden Sonntag bei ZDFneo
"The Missing"
Bild: BBC One
Nach Zuschauerprotesten: Letzte "The Missing"-Folge wird noch mal gezeigt/Bild: BBC One

In den vergangenen vier Wochen hat das ZDF die erste Staffel der britischen Krimiserie "The Missing" mit James Nesbitt ausgestrahlt. Da die Einschaltquoten allerdings nicht berauschend waren, entschied sich der Sender kurzfristig, die letzte Folge nicht wie bisher gegen 22 Uhr auszustrahlen, sondern erst spät in der Nacht um 1.15 Uhr. Um 22.20 Uhr griff man lieber auf eine Wiederholung von "Inspector Barnaby" zurück. Damit zog der Mainzer Sender allerdings den Unmut zahlreicher Zuschauer auf sich, die diese Programmänderung größtenteils nicht mitbekommen hatten. Zu allem Überfluss kann die Serie aus rechtlichen Gründen vom öffentlich-rechtlichen Sender auch nicht on-Demand in der Mediathek angeboten werden.

Das ZDF hat augenscheinlich nicht damit gerechnet, dass sich so viele Zuschauer darüber beschweren, doch nun reagiert der Sender mit einer Wiedergutmachung und teilt mit: "Zur Verlegung des 4. Teils 'The Missing - Wo ist Oliver?' haben uns zahlreiche Reaktionen erreicht. Wir haben verstanden, dass viele verärgert sind, weil sie das Ende der Serie nicht anschauen konnten. Es war ein Fehler, die Verschiebung nicht breiter und eher zu kommunizieren. Leider ist es uns aus medienrechtlichen Gründen nicht möglich, die Sendung in die ZDFmediathek einzustellen. ZDFneo wird aber die vierte Folge am kommenden Sonntag, 21.05., um 23:15 Uhr noch einmal zeigen. Außerdem wird die gesamte Staffel, wie geplant, noch in diesem Jahr bei ZDFneo wiederholt. Hierfür stehen allerdings noch keine Sendetermine fest."

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

In Großbritannien lief unterdessen Ende 2016 bereits die zweite Staffel der Serie mit einer komplett neuen Handlung. Hierzulande besorgte Sky im Frühjahr die Deutschlandpremiere. Angesichts des Misserfolgs im ZDF ist nicht damit zu rechnen, dass die zweite Staffel wieder im Hauptprogramm landen wird, sondern vermutlich dann direkt beim kleineren ZDFneo.

Leserkommentare

  • User 1240813 schrieb am 21.05.2017, 08.28 Uhr:
    User 1240813Bei downtown abbey hat das zdf das auch gemacht, als es dann ins zdf neo kam. Irgenswann lief es dort auch nicht mehr. Das Ende ( Tod Matthews) blieb mir offen.
    Die nachste und letzte Staffel holte ich mir dann auf dvd
  • Stefan_G schrieb am 21.05.2017, 04.34 Uhr:
    Stefan_GSo einen ähnlichen Fall gab es auch 1977/78, als das ZDF eine Folge von "Mondbasis Alpha 1" einfach abgebrochen hatte. Welche Episode das wahr, weiß ich nicht mehr. Auf jeden Fall musste diese Folge auch nachgeholt werden wg. Zuschauerprotesten...
  • Stefan_G schrieb am 21.05.2017, 04.07 Uhr:
    Stefan_GTja, wie gut, daß ich Staffel I letztes Jahr schon auf "Sky Atlantic" geguckt hatte.
    Und ja, tatsächlich nähern sich die öffentlich-rechtlichen immer mehr den (großen!) Privatsendern.
    Verhaltensmäßig "natürlich"...
  • User_883999 schrieb am 20.05.2017, 16.03 Uhr:
    User_883999Ja, lieber @4200, mal selbst nachdenken: Je mehr sich die Öffis in ihrem Verhalten den Privaten annähern, desto mehr verlieren sie das Recht auf Gebühreneinzug.
  • Friend60 schrieb am 20.05.2017, 09.36 Uhr:
    Friend60Ich finde so etwas auch nicht gut, vor allem dann eine Wiederholung rein zu setzen, das ist schon absurd und ärgerlich. Die Serie selbst fand ich allerdings sehr gut, deshalb wundert es mich, warum die so schlecht lief. Allerdings braucht man auch einige Folgen, bis man richtig rein kommt.
  • 4200 schrieb am 20.05.2017, 09.11 Uhr:
    4200Offensichtlich hat das ZDF mit lediglich drei Zuschauern gerechnet, die daran Interesse zeigen,
    die vierte und somit letzte Folge einer vierteiligen, sehr spannenden Krimiserie zu sehen. Manchmal hilft einfach nur erst denken, dann handeln, oder???
    Was das alles aber mit den Gebuehren zu tun haben soll, weiß ich nicht. Es ist lediglich nur die etwas spontane Programmpolitik vom ZDF. Und gerade als Gebuehrenzahler haben wir mehr Gelegenheiten, auf die öffentlich-rechtlichen Sender einzuwirken. Das wird bei werbefinanzierten Sendern niemals so sein, hier diktieren die Werbezeiten die Programmplanung. Mal darueber nachdenken!
  • Rudison schrieb am 20.05.2017, 01.28 Uhr:
    RudisonDie öffentlich/rechtlichen Sender sind doch eigentlich von den Quoten unabhängig da durch Zwangsgebühren finanziert, in dem Fall ist also eine Verschiebung in die Nacht und dazu noch bei der letzten Folge noch unverständlicher als bei den werbefinanzierten Privaten, denn eine Wiederholung von Prof. Barnaby von der ja kaum jemand vorher weiss, wird also auch kaum höhere Quoten bringen. Verstehe jemand die Sendelogik.
    So ähnlich haben sie damals auch die Sopranos abgewürgt und sich gewundert, dass die Quoten in der Nacht noch schlechter wurden, wobei wie wir heute ja wissen, die Sopranos nicht ganz sooo schlecht waren.
  • Sentinel2003 schrieb am 18.05.2017, 12.39 Uhr:
    Sentinel2003Staffel 1 war saustark!! Stafffel 2 über Sky habe ich noch nicht gesehen, bin aber mal gespannt, wie die ist!
    Vor allem, die darstellenden Serien - Eltern in Stafffel 1 haben Klasse gespielt!