Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

NDR bestätigt: Sibel Kekilli ist "Tatort"-Kommissarin Sarah Brandt

von Jutta Zniva in Vermischtes
(06.08.2010)
Borowskis neue Kollegin
daserste.de

Die Gespräche zwischen dem NDR, der Produktionsfirma Studio Hamburg und Sibel Kekilli (wunschliste.de berichtete) waren fruchtbar: Die Schauspielerin wird, wie der NDR bestätigte, künftig als Kommissarin Sarah Brandt dauerhaft an der Seite von Axel Milberg am Kieler  "Tatort" ermitteln.

Sibel Kekilli ( "Gier", "Gegen die Wand",  "Mordkommission Istanbul") folgt als Borowskis neue Kollegin auf Maren Eggert, die in ihrem letzten "Tatort"-Auftritt als Kriminalpsychologin Frieda Jung am Ostersonntag dem Kommissar einen Vorschlag machte: "Wir sollten heiraten." Borowski, der Idee prinzipiell nicht abgeneigt, antwortete in diesem finalen Dialog der beiden mit seinem legendären, lapidaren "Aber wen?". Wahrlich kein Happy End, aber ein durchaus würdiger Schluss für die innig-komplizierte Beziehung des Kieler "Tatort"-Duos.

Kekilli, die laut NDR dauerhaft "die Rolle einer jungen, engagierten Kommissarin an der Seite des erfahrenen Klaus Borowski übernehmen" wird, hat ihren ersten Einsatz als Sarah Brandt im Ersten am 24. Oktober, 20.15 Uhr, im "Tatort: Borowski und eine Frage von reinem Geschmack". Dabei ermitteln die Kieler Kommissare in einem Todesfall, der durch eine Überdosis Lebensmittelfarbstoff in einem Energy-Drink namens "Vitanale" ausgelöst wurde.

Der Film wird im Rahmen der ARD-Themenwoche "Essen ist Leben" gezeigt und wurde bislang unter dem Titel "Energie, die schmeckt" angekündigt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • BemjaminBlümchen schrieb via tvforen.de am 26.12.2010, 22.10 Uhr:
    sie hat ja schon in einem mitgespielt. Heute war ja die Vorgängerin noch ein Thema am Rande. Wahrscheinlich spielt Sie dann wieder im nächsten mit
  • TVfan91 schrieb via tvforen.de am 26.12.2010, 18.39 Uhr:
    Heute ist Frau Kekilli ja noch nicht dabei beim Kieler-Tatort.

    Wann steigt sie als neue Kollegin voll ein?
  • heldderarbeit schrieb via tvforen.de am 11.08.2010, 13.33 Uhr:
    DarkDancer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Verblüffend wie weit man es als Pornostar bringen
    > kann..


    Neidisch, was?
  • bronsky schrieb via tvforen.de am 11.08.2010, 11.40 Uhr:
    laura moewe schrieb:
    > Und sie muss ja auch von etwas leben, da reichen
    > Lob und Begeisterung nicht aus.

    Der Tatort beschert regelmäßige Einnahmen, mit etwas Glück bis ins Rentenalter.
  • laura moewe schrieb via tvforen.de am 11.08.2010, 11.29 Uhr:
    Guten Schauspielern wird auch der "Tatort" nicht schaden, zumal ein Team nicht jede Woche dran ist. Und sie muss ja auch von etwas leben, da reichen Lob und Begeisterung nicht aus.
  • callallo schrieb via tvforen.de am 09.08.2010, 10.16 Uhr:
    Du hast schon recht. "Verheizt" war das falsche Wort.
  • BadHorse schrieb via tvforen.de am 08.08.2010, 23.19 Uhr:
    Ein Highlight ihrer Karriere ist ein Tatort tatsächlich nicht, und die Beschreibung der neuen Rolle klingt wirklich alles andere als vielversprechend. Ich hoffe aber zumindest mal, dass diese Rolle nicht bedeutet, dass sie für andere Projekte keine Zeit mehr hat oder uninteressant wird. Dafür hat sie mir einfach insbesondere in "Gegen die Wand" viel zu gut gefallen, das war eine wirklich verdammt eindrucksvolle Leistung von ihr finde ich.

    Die Tatort Folgen haben meiner Meinung nach übrigens auch ziemlich nachgelassen. Ich hab die zwra immer nur sehr selten geguckt früher, aber wenigstens waren da auch mal ein paar ganz positive Ausnahmen darunter. Die Tatorte die ich mir zuletzt aber mal angetan habe, fand ich einfach nur furchtbar schlecht, und zwar in wirklich jeder Hinsicht.
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 08.08.2010, 22.59 Uhr:
    Da ich die Kieler Tatorte sehr mag - weil sie sich auch von der Stimmung her von den anderen Tatorten immens unterscheiden - sehe ich das wiederum anders.
  • sotto schrieb via tvforen.de am 08.08.2010, 22.49 Uhr:
    Mir ist absolut egal, ob sie mal Pornos gedreht hat oder nicht. Ich sehe es wie callallo: Eine begabte Schauspielerin wird ihr Talent vergeuden. Wenn ich schon so eine Floskel "junge, engagierte Tralala" höre, ahne ich Schlimmes. Wenn hierzulande eine Rolle als Tatortkommisar/in wirklich das Höchste ist...
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 08.08.2010, 22.39 Uhr:
    Aber, warum soll der Tatort kein Platz für gute Schauspieler bieten?

    Ich bin jedenfalls gespannt. Vor allem, weil Maren Eggert eine sehr große Lücke hinterlassen wird.
    Mal sehen, ob sie sie füllen kann.
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 08.08.2010, 22.29 Uhr:
    Was heißt "verheizt"?
    Sie wird diese Rolle höchstens zwei Mal im Jahr spielen müssen.
  • callallo schrieb via tvforen.de am 08.08.2010, 22.29 Uhr:
    meine Meinung.

    Diese f*** BILD-Hetze mit Ihrer Vergangenheit wirkt tatsächlich immer noch nach.
    Traurig.
  • BadHorse schrieb via tvforen.de am 08.08.2010, 22.27 Uhr:
    Sie hat auf jeden Fall schon deutlich bessere schauspielerische Leistungen gezeigt als ca. 99% aller anderen deutschen Schauspieler, da ist es mir so ziemlich egal, ob sie früher Pornos gedreht hat oder nicht.
  • callallo schrieb via tvforen.de am 08.08.2010, 21.41 Uhr:
    Ich finde es eher schade, wie man als geniale Schauspielerin ("Gegen die Wand" ist einfach eine geniale schauspielerische Leistung gewesen) verheizt wird...
    Aber ich freue mich natürlich trotzdem, sie regelmäßiger zu sehen.
  • DarkDancer schrieb via tvforen.de am 08.08.2010, 16.45 Uhr:
    Verblüffend wie weit man es als Pornostar bringen kann..
  • Knurpsel schrieb via tvforen.de am 08.08.2010, 12.32 Uhr:
    sotto schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "...junge, engagierte Kommissarin" -das klingt ja
    > nach etwas ganz Neuem und nie Dagewesenem;)


    Stimmt ja auch. Sibel Kekilli als junge, engagierte Kommissarin ist ganz neu und war noch nie da. ;-)
  • sotto schrieb via tvforen.de am 08.08.2010, 11.34 Uhr:
    "...junge, engagierte Kommissarin" -das klingt ja nach etwas ganz Neuem und nie Dagewesenem;)

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds