Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Neue Serien bei Audience: "Loudermilk" von Peter Farrelly, "Hit the Road" mit Jason Alexander

Neue Serien bei Audience: "Loudermilk" von Peter Farrelly, "Hit the Road" mit Jason Alexander

26.07.2017, 16.53 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in International
Stephen-King-Verfilmung "Mr. Mercedes" ab August
Der Cast von "Loudermilk": (v.l. Laura Mennell, Will Sasso, Ron Livingston & Anja Savcic)
Bild: Audience
Neue Serien bei Audience: "Loudermilk" von Peter Farrelly, "Hit the Road" mit Jason Alexander/Bild: Audience

Für die kommenden Monate hat der amerikanische Satelliten-Fernsehen-Anbieter AT&T bei seinem eigenen Pay-TV-Sender Audience drei neue Serie im Plan. Am 8. August geht die Detective-Serie "Mr. Mercedes" an den Start, die auf einer ungewöhnlich bodenständigen Romanvorlage von Stephen King basiert und von einem psychopathischen Mörder handelt. Der hatte absichtlich einen Mercedes in eine Menschenmenge gefahren und konnte unerkannt entkommen, während mehrere Menschen ihr Leben verloren. Nun quält er einen Polizisten im Ruhestand mit kleinen Sticheleien, da er sich klüger als die Polizei wähnt (TV Wunschliste berichtete).

Daneben stehen mit "Loudermilk" von Peter Farrelly mit Ron Livingston in der Titelrolle sowie "Hit The Road" von und mit Jason Alexander ("Seinfeld") auch noch zwei neue Comedy-Serien an.

Loudermilk
Ron Livingston ("Defying Gravity", "Band of Brothers", "Sex and the City") spielt in der zunächst zehnteiligen Comedy-Serie Titelfigur Dave Loudermilk, einen trockenen Alkoholiker, der anderen Suchtkranken als Counselor zu helfen versucht. Dabei mangelt es ihm aber an einem vorbildhaften Verhalten und er schafft es immer wieder mit Leichtigkeit, alle Menschen in seinem Leben gegen sich aufzubringen. In Anlehnung an das 12-Schritte-Programm der anonymen Alkoholiker heißt es in der Serienbeschreibung: Loudermilk macht einen Schritt nach vorne und 12 zurück.

Will Sasso spielt Loudermilks guten Vertrauten Ben Burns: Beide wohnen zusammen und Ben ist Loudermilks Sponsor im Kampf gegen die Sucht. Aber auch Ben hat einen Kampf gegen seine Dämonen auszutragen, wenn er das auch nicht so offen tut, wie sein Freund.

Weitere Hauptrollen in der ab 17. Oktober ins Audience-Programm kommenden Serie haben Laura Mennell ("Alphas"), Anja Savcic, Toby Levins, Mark Brandon und Timothy Webber. Hollywood-Größe Peter Farrelly ("Dumm und Dümmer", "Verrückt nach Mary") zeichnet bei allen Folgen für die Regie verantwortlich und hat die Serie zusammen mit Bobby Mort entwickelt.

Hit the Road
"Hit the Road" handelt von der Familie Swallow ("Schwalbe"), die gleichsam auch eine Band bildet. Gemeinsam geben sie Privatsphäre, Komfort und eigentlich auch ihre Würde auf und reisen auf der Suche nach Ruhm und Erfolg in einem übervollen Tourbus aus zweiter Hand durch das Land. So entsteht ein Balanceakt zwischen dem, was am Besten für die Familie und was am Besten für das Wohl der Band ist. Trotz einiger nicht gerade brillanten Entscheidungen wird nichts die Swallows davon abhalten, ihren rechtmäßigen Platz im Pop-Olymp einzunehmen.

Jason Alexander verkörpert den Patriarchen Ken Swallow (ein Wortspiel: "kann schlucken"). Amy Pietz porträtiert die intellektuelle, boheme und unorthodoxe Mutter Maggie; Natalie Sharp stellt die divenhafte und einzig auf ihren Ruhm konzentrierte Ria dar; Nick Marini versucht es als Sam allen recht zu machen, er ist liebenswert aber auch impulsiv; Tim Johnson Jr ("Bella and the Bulldogs") ist der Adoptivsohn Jermaine, dem nichts wichtiger ist, als Stabilität: Maddie Dixon-Poirier porträtiert als Casey die jüngste in der Familie, die nichtsdestotrotz für die anderen Familienmitglieder als moralischer Kompass fungiert.

In einer Gastrolle wurde Richard Dreyfuss engagiert. Er stellt Kens Vater dar, der für und über seinen Sohn nie ein gutes Wort übrig hatte und als Vater ein echtes Ekel ist.

Für "Hit the Road" wurde noch kein Starttermin verkündet.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare