Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Jack-Black-Komödie wird fürs Fernsehen neu erzählt
Jack Black mit Schülern im Kinofilm "School of Rock"
Bild: Paramount Pictures/UIP
Nickelodeon bestellt Serienadaption von "School of Rock"/Bild: Paramount Pictures/UIP

US-Independent-Regisseur Richard Linklater hat gerade einen guten Lauf: Sein aktueller Kinofilm "Boyhood" ist in den USA erfolgreich gestartet und in Deutschland schon seit Wochen auf den vorderen Plätzen der Arthaus-Charts zu finden. Nun soll auch noch seine mehr als zehn Jahre alte Komödie "School of Rock" fürs US-Fernsehen adaptiert werden. Der Kinderkanal Nickelodeon hat eine 13-teilige erste Staffel beim Schwesterstudio Paramount TV bestellt, ohne vorher eine Pilotfolge in Auftrag zu geben. Das gab der Sender jetzt bekannt.

Wer die Hauptrollen übernehmen wird, ist noch nicht bekannt. Man kann aber davon ausgehen, dass die Figur von Jack Black neu besetzt wird. Er hatte in dem Kinofilm von 2003 den erfolglosen Rockmusiker Dewey Finn gespielt, der einen Job als Aushilfs-Musiklehrer an einer Privatschule annimmt und dort den gesitteten Betrieb gehörig aufmischt.

Jim und Steve Armogida ("Crash & Bernstein", "My Family") fungieren bei der Serienfassung als Autoren, Executive Producers und Showrunner. Linklater und der Produzent der Filmvorlage Scott Rudin bekommen ebenfalls einen Executive-Producer-Titel. Gedreht werden soll ab Herbst für eine US-Ausstrahlung im nächsten Jahr.

Für Paramount TV, den erst im vergangenen Jahr nach längerer Pause wiederbelebten Fernsehproduktionszweig des wie Nickelodeon zu Viacom gehörenden Studios, ist es die erste Sendung für einen Kinderkanal. Das Studio plant auch Adaptionen anderer Kinohits wie "Ghost" oder "Die Truman Show". Nickelodeon hatte erst vor einigen Tagen die 26-teilige neue Serie Kids-Comedyserie "100 Things to Do" in Auftrag gegeben (wunschliste.de berichtete).

"School of Rock" dürfte mit rund 130 Millionen US-Dollar weltweitem Einspielergebnis der kommerziell erfolgreichste Film in Linklaters Karriere sein.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare