Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Zweite Staffel startet in den USA im Januar bei WGN America
Li'l Foster Farrell (Ryan Hurst), G'Winveer Farrell (Gillian Alexy) und Asa (Joe Anderson) in "Outsiders"
Bild: WGN America
"Outsiders": Trailer zur zweiten Staffel des Outlaw-Dramas/Bild: WGN America

Ab dem 24. Januar 2017 geht es in den USA beim Sender WGN America mit den Abenteuer der Farrell-Sippe, dem Shay Mountain und den Bewohnern von Blackburg weiter: Die zweite Staffel von "Outsiders" beginnt. Dazu hat der Sender nun einen längeren Trailer veröffentlicht.

Der geht zunächst schlaglichtartig auf die wichtigsten Entwicklungen und Figuren der ersten Staffel ein, bevor er einen Ausblick auf die zweite Staffel gewährt.

Trailer zur zweiten Staffel von "Outsiders"

Die Serie "Outsiders" handelt von einer Siedlung von Menschen, die seit zweihundert Jahren nach eigenen Regeln in einer unzugänglichen Bergregion in den Appalachen im Bundesstaat Kentucky eine kleine Gemeinschaft aufgebaut haben und ihren Kontakt zu den Menschen im Tal, insbesondere der Stadt Blackburg, bewusst auf ein Minimum beschränken. Das beruht durchaus auf Gegenseitigkeit. Als jedoch ein Bergwerksunternehmen das Recht erhält, das öffentliche Bergland für das "Gemeinwohl" in eine Kohlemine umzuwandeln - und die "illegalen" Bewohner zu verscheuchen - kommt es zum Zusammenstoß. Denn in der Stadt am Fuß der Berge ist mehrere Jahre nach der Schließung des letzten bisherigen Berkwerks in der Gegend die wirtschaftliche Lage prekär, die Arbeitslosigkeit hoch und die Gemüter sind leicht zu erhitzen. Derweil kommt es auch unter den Mitgliedern des Farell-Clans zu ungewohnten Streitereien um die Führungsposition als sogenannter Bren'in.

Die erste Staffel endete in einer Konfrontation, als die örtliche Polizei mit einiger Unterstützung in die Berge aufbrach. Schließlich stellten sich die Clans der Berge ihnen entgegen - und erwiesen sich als deutlich zahlreicher, als man im Tal angenommen hatte.

G'Winveer Farrell (Gillian Alexy), neuer Bren'in, deutet im Trailer an, dass allein diese Übermacht geholfen habe, dass die überraschten Polizisten sich zurückgezogen haben. Allerdings stehen weitere Auseinandersetzungen an.

So wird gezeigt, dass Li'l Foster Farrell (Ryan Hurst, "Sons of Anarchy") - Enkel der letzten Bren'in - in eine Auseinandersetzung im Tal und ins Gefängnis gerät.

In Deutschland hat sich bisher noch kein Sender die Serie gesichert, die sich nahtlos in eine Reihe mit "Justified" und "Sons of Anarchy" stellen lässt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare