Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Peter Sallis ("Wallace & Gromit") im Alter von 96 verstorben

Peter Sallis ("Wallace & Gromit") im Alter von 96 verstorben

05.06.2017, 23.54 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in Vermischtes
Hauptdarsteller der langlebigen britischen Sitcom "Last of the Summer Wine"
Peter Sallis (1921 - 2017)
Bild: BBC
Peter Sallis ("Wallace & Gromit") im Alter von 96 verstorben/Bild: BBC

Schauspieler Peter Sallis ist tot. Der britische Mime wurde 96 Jahre alt. Aus seiner über 60-jährigen Film- und Fernsehkarriere stechen die Rolle des Clegg in der langlebigsten britischen Comedyserie "Last of the Summer Wine" sowie die des Sprechers des Wallace in den "Wallace & Gromit"-Animationen hervor. Sallis sei am Freitag friedlich im Kreis seiner Familie entschlafen, wie Deadline unter Berufung auf die Agentur des Schauspielers meldet. Seit 2010 hatte Sallis wegen zunehmenden Verlusts des Augenlichts nicht mehr gearbeitet und die Sprecherrolle für Wallace an Ben Whitehead übergeben.

Peter Sallis wurde 1921 in Twickenham, Middlesex, England, geboren, wuchs aber weitestgehend in London auf. Nach der Schulausbildung begann er zunächst eine Bank-Karriere. Im zweiten Weltkrieg diente er bei der Royal Air Force als Funker. Dort fing er in seiner Freizeit auch mit dem Schauspiel an. Nach dem Krieg folgte er diesem Karrierepfad und konnte durch ein Stipendium die Royal Academy of Dramatic Arts besuchen.

Ab 1948 hatte Sallis bis zu seinem großen Durchbruch eine 25-jährige Karriere in Film und Fernsehen. Zu der gehörte unter anderem der Handlungsbogen "The Ice Warriors" von "Doctor Who", wo er den Wissenschaftler Elric Peneley spielte.

1973 erhielt Sallis die umfassendste Rolle seines Lebens: Die des Norman "Cleggy" Clegg in "Last of the Summer Wine". Niemand konnte damals ahnen, dass die Serie auf 31 Staffeln kommen und damit die langlebigste Sitcom der BBC werden würde. Sallis war der einzige Darsteller, der in allen Episoden dabei war und ist nun auch der letzte der ursprünglichen Darsteller, der verstorben ist. Inhaltlich ging es in der Serie immer um ein Trio von eigenwilligen älteren Herren und ihre Interaktion mit den anderen Bewohnern ihres Heimatortes. Bereits vor Staffel drei musste der erste des ursprünglichen Trios aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen, was der erste von zahlreichen Figurenwechseln in der langen Geschichte der Serie wurde.

Neben dieser Serie spielte Sallis später noch im Prequel "First of the Summer Wine" als der Vater seiner bekannten Figur mit. Das Prequel brachte es auf zwei Staffeln. Im späteren Verlauf seiner Karriere fungierte Sallis dann auch häufiger als Sprecher. Darunter als Originalsprecher in der Animationsserie "Der Wind in den Weiden" als "Rat" (1984-1988).

Bald danach übernahm Sallis die Sprechrolle des Käse liebenden Erfinders Wallace in den "Wallace & Gromit"-Animationen von Aardman Animations. Den ersten Auftritt in der Rolle übernahm Sallis auf Bitte des damaligen Studenten Nick Park. Als "Entlohnung" hatten die beiden eine 50-Pfund-Spende für eine Wohltätigkeitsorganisation ausgehandelt. Als das Projekt schließlich bei seiner Veröffentlichung sechs Jahre später ein Erfolg wurde, blieb Sallis ihm als Sprecher treu. Dadurch wurde er weltweit einer neuen Generation von Zuschauern bekannt.

In den späten 1950er und frühen 1960er Jahren war Sallis das einzige Mal verheiratet. Aus der als sehr turbulent beschriebenen Ehe ging Sohn Crispian Sallis hervor, der als Set-Designer sehr erfolgreich ist. Für die Filme "Aliens", "Driving Miss Daisy" sowie "Gladiator" war er jeweils Os­car­-no­mi­niert. Einen Emmy erhielt er für seine Arbeit bei "Die Tudors".

2006 veröffentlichte Peter Sallis seine Autobiografie "Fading into the Limelight". 2007 wurde er für seine Verdienste um das Schauspiel mit dem Order of the British Empire geehrt. Sallis litt an einer degenerativen Augenerkrankung und beendete daher 2010 seine Schauspiel-Karriere. Sallis engagierte sich auch diesbezüglich für Wohltätigkeitsarbeit.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare