Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Special": Comedyserie von Produzent Jim Parsons startet bei Netflix

06.02.2019, 12.25 Uhr - Ralf Döbele/TV Wunschliste in National
Netflix verfilmt ebenfalls Bestseller "Pieces of Her"
"Pieces of Her" und "I'm Special" dienen als Vorlagen für neue Netflix-Serien
Bild: HarperCollins/Simon & Schuster/Netflix
"Special": Comedyserie von Produzent Jim Parsons startet bei Netflix/Bild: HarperCollins/Simon & Schuster/Netflix

Netflix hat zwei neue Serien bestellt, die auf äußerst unterschiedlichen Buchvorlagen basieren. "Pieces of Her" ist die Verfilmung eines Bestsellers der erfolgreichen Krimiautorin Karin Slaughter, während für die von "The Big Bang Theory"-Star Jim Parsons produzierte Comedy "Special" auf dem autobiografisch geprägten Buch von Autor Ryan O'Connell basiert.

Karin Slaughter ist vor allem bekannt für ihre Krimireihen, die eine angesiedelt im fiktiven Grant County, die andere mit Ermittler Will Grant im Zentrum. Ihr Roman "Ein Teil von ihr" ist im August 2018 auch hierzulande bei HarperCollins erschienen. Hinter der achtteiligen Netflix-Verfilmung steht nun das weibliche Produzenten-Trio Lesli Linka Glatter (vierfach Emmy-nominiert für Regiearbeiten bei "Homeland"), Bruna Papandrea ("Big Little Lies") und Charlotte Stoudt ("House of Cards"), die auch als Showrunnerin fungiert.

"Pieces of Her" beginnt für Andrea Mitchell und ihre Mutter Laura mit einem alltäglichen Einkaufsbummel. Doch urplötzlich explodiert Laura und so muss Andrea eine Seite von ihr erleben, die nichts mit dem gutmütigen Charakter der Frau gemein hat, die sie bereits ihr ganzes Leben zu kennen glaubt. Plötzlich tauchen Gestalten aus Lauras Vergangenheit auf, die Andrea zur Flucht zwingen. Sie beginnt eine Spurensuche nach der wahren Identität ihrer Mutter und enthüllt dabei auch Geheimnisse ihrer Kindheit.

"I'm Special: And Other Lies We Tell Ourselves" von Ryan O'Connell erschien in den USA 2015. In dem teilweise autobiografischen Buch verarbeitet der Autor sein Heranwachsen als schwuler Mann mit einer leichten, cerebralen Bewegungsstörung. O'Connell schreibt nicht nur die Drehbuch-Adaption selbst, sondern übernimmt auch die Hauptrolle in der ersten Staffel, die acht Folgen umfasst. Premiere feiert sie weltweit am 12. April.

In "Special" entschließt sich O'Connells Figur, seine eigene Existenz neu zu erfinden und gibt fortan an, dass seine offensichtlichen Bewegungsstörungen Folgen eines Unfalls statt angeboren sind. Endlich verfolgt er jenes Leben, das er immer haben wollte. In weiteren Hauptrollen sind Jessica Hecht, Punam Patel, Marla Mindelle, Augustus Prew und Patrick Fabian zu sehen. Als Produzenten zeichnen Jim Parsons mit seiner Firma That's Wonderful Productions und Stage 13 von Warner Bros. verantwortlich.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Sentinel2003 schrieb am 06.02.2019, 14.21 Uhr:
    Sentinel2003Oh ja, von Lesli Linka Glatter habe ich bestimmt schon einige Filme gesehen....