Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Das digitale terrestrische Fernsehen "DVB-T" soll nach dem Willen der privaten Fernsehsender zukünftig verschlüsselt werden - zumindest, was ihre eigenen Signale angeht.

Nach einem Bericht der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ, Dienstagsausgabe) könnten ab 2009 nur noch die öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten unverschlüsselt über DVB-T ausgetrahlt werden. Zu diesem Zeitpunkt läuft ein aktueller Vertrag mit dem IT-Dienstleister T-Systems aus. Die Privatsender erwägen, die Signale von diesem Zeitpunkt aus nur noch codiert auszustrahlen - via Kabel, Antenne und Satellit (wunschliste.de berichtete).

Verbraucher, die bereits heute einen DVB-T-Receiver besitzen, müssten dann ein neues Gerät kaufen, um weiterhin private Fernsehkanäle empfangen zu können. Zusätzlich würden wohl Freischaltgebühren und monatliche Kosten hinzukommen.

Gegenüber heise online sagte der stellvertretende Direktor der Landesmedienanstalt Andreas Fischer, dass die Einführung einer Grundverschlüsselung noch "keinesfalls sicher" sei. Besonders die öffentlich-rechtlichen Anstalten sträuben sich derzeit gegen eine Grundverschlüsselung. Zusätzlich würden die Signale der Privatsender in vielen Gebieten aus Kostengründen ohnehin nicht via DVB-T ausgestrahlt werden.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • TheBlutsvente schrieb via tvforen.de am 30.07.2006, 12.21 Uhr:
    TheBlutsvente[quote] "Und der Empfang von Privatfernsehen dürfte ohnehin nicht zur Grundversorgung gezählt werden, soweit sind wir nun Gott sei Dank nun doch nich nicht, daß dieser Schrott lebensnotwendig ist." [/quote]

    Genau davon rede(te) ich.
    Danke für Deine Meinung!
  • cessnaritter schrieb via tvforen.de am 30.07.2006, 09.56 Uhr:
    cessnaritterDein erster Beitrag hier und gleich soviel Unsinn. Das ist kein guter Einstand, sorry!
    Wer hat dir denn erzählt ALG2-Empfänger würden das Internet, DSL usw. bezahlt bekommen? Allenfalls können sie die Befreiung der Fernsehgebrühren beantragen. Und wenn sie die Befreiuung haben, können sie damit zur Telekom gehen und eine Reduzierung ihrer Telefongrundgebühr beantragen. Alles andere dürfen sie nämlich selbst bestreiten.
    Ich kenne zwar nur jemanden, der alleinstehend ist, aber außer Kindergeld bekommen meines Wissens nach auch Familien mit Kindern keinerlei sonstige Zuschüsse.
    Und der Empfang von Privatfernsehen dürfte ohnehin nicht zur Grundversorgung gezählt werden, soweit sind wir nun Gott sei Dank nun doch nich nicht, daß dieser Schrott lebensnotwendig ist.
  • TheBlutsvente schrieb via tvforen.de am 30.07.2006, 09.06 Uhr:
    TheBlutsventeInteressant wäre für mich auch folgender Aspekt:


    Wenn die Spamsender endlich ihr "Programm" verschlüsselt haben und wir alle ein paar wenige EUR pro Monat blechen werden, was wird dann mit unseren Hartz IV-Empfängern?

    Bekommen die alle sofort und auf Staatkosten einen schicken neuen StateOf-The-Art-Sat-Receiver mit CI und zusätzlich die monatlichen Gebühren in den Popo gesteckt?

    Wenn ich mir persönlich überlegen muß, ob ich mir sowas leisten kann und irgendwer sowas als "Grundversorgung", "Mindestlebensstandard" etc. tituliert und kostenfrei unter den wirlich Bedürftigen verteilt, dann kriege ich nen Hals.

    Für Internet, DSL & Co. gilt vergleichbares m.E. ja auch schon.

    ***purer Sozialneid von mir****
    Sorry

    /blutsvente
  • Strietzl schrieb via tvforen.de am 29.07.2006, 23.32 Uhr:
    StrietzlSollen Sie ihren Unfug doch verschlüsseln. Die werden damit genauso baden gehen, wie damals MTV, als sie ihr Programm nur noch verschlüsselt ausstrahlten. Heute ists schon längst wieder frei empfangbar. Ich kann mir nicht vorstellen, daß es genug völlig "hirnverbrannte" Zuschauer gibt, die auch noch für diese mittlerweile als "Spamsender" zu bezeichnenden Privatprogramme zahlen würden, bei denen die vielen Werbeunterrechungen mehr Sendezeit in Anspruch nehmen, als der Film selbst.
    Des weiteren bin ich froh, daß ich in meiner jetzigen Wohnung eine Satelliten- Gemeinschaftsanlage zur Verfügung habe, über de ich meine Programme auch noch ANALOG empfangen kann. In meiner vorherigen Wohnung hatte ich auch dieses lästige DVB-T, nicht mal in einer Entfernung von 2 km vom Sender war da ein brauchbarer Empfang möglich, ständig "Gackerton" und "Standbilder".
    Ich kann mich mit dieser neuen "Schrott- Technik" und dem ganzen digitalen Firlefanz nicht anfreunden. Das ist alles nur Geldschneiderei hinter dem Deckmantel des "Fortschritts"!
    Als Anfang der 50er die ersten Fernseher in die Wohnzimmer kamen, hatte man nur ein terrestrisch ausgestrahltes Programm, später kam das Zweite dazu.
    Ich selbst besitze heute noch den ersten Fernseher, den es in meinem Geburtsort in den 50ern gab. Den hab ich vor etlichen Jahren vom Sperrmüll geholt. Da er nur über einen VHF- Tuner verfügt, konnte ich im Raum Nürnberg zwar nur Das Erste über Kanal 6 empfangen, doch das Ganze war damit über 50 Jahre lang möglich!
    Heute muß ich mir einen speziellen Receiver kaufen, wenn ich weiter terrestrisch sehen will. Zwei Jahre später soll ich mir dann schon wieder einen Neuen kaufen, weil meiner "veraltet" ist. Meinen bisherigen Receiver, kann ich dann zum Wertstoffhof bringen, denn ich kann ihn ja nicht mal mehr verkaufen, weil ihn ja auch sonst keiner mehr brauchen kann.
  • Retina schrieb via tvforen.de am 29.07.2006, 20.13 Uhr:
    RetinaNa ja, ich kann dann gute auf diese privaten Sender verzichten. Für die seichten Sendungen soll man dann auch noch zahlen. Vermutlich belibt dann sogar noch die Werbung erhalten.
    Verschlüsselung nein Danke.
  • Absax schrieb via tvforen.de am 27.07.2006, 09.46 Uhr:
    AbsaxHAHAHA! Diese Schwachsinnssender sieht doch eh keiner mehr!

    Preiswerteste Premiere-Abo für 9,99 - da habe ich Filme rund um die Uhr, warum sollte ich mir also diesen RTL/Sat1-Schwachsinn mit Jauch und Co reinziehen?
  • Spacefalcon schrieb via tvforen.de am 26.07.2006, 00.41 Uhr:
    Spacefalcon*g*

    Joscha, ich kenne das Gefühl sich den Frust mal von der Seele zu schreiben!


    schönen Abend noch
  • Anonymer Teilnehmer schrieb via tvforen.de am 25.07.2006, 23.07 Uhr:
    Anonymer TeilnehmerDas wäre dann der Zeitpunkt an dem ich Fernsehen wegen Kostengründen und Zeitmangel einstellen werde.

    Um ein anderes Beispiel eines anderen Landes zu nennen.

    Japan: Hat immer noch Analog ausgestrahlte Regionale Sender. Die Quali war in Ordnung wenn auch nicht immer einwandfrei (Taifun).

    Es sind öffentlich ausgestrahlte Sender die jedem zu gute kommen der eben einen kleinen Geldbeutel besitzt und davon gibt es jede Menge.

    Pay TV gibt es auch. Sobald jemand Arbeitet und es sich leisten kann wird PayTV gekauft. Die Verträge sind aber jederzeit kündbar.

    Sat ist weitgehend unkontrolliert und ja es können sogar Deutsche Sender empfangen werden. Soweit ich weiß geht das über Prepaid Karten. Kann aber auch Verträge geben (Mutmaßung).
    Die Verträge sind auch jederzeit kündbar. Haha und dann die starren Deutschen Regelungen.

    DVB-T ist teuer und nicht notwendig. Die Qualität mangelhaft. Das Bild hat schließlich immer noch Aussetzer und offensichtlich wird sich das auch nicht so schnell ändern. Antenne hingegen hat immer wunderbar funktioniert. Ganz zu schweigen von Satellit.

    Wozu also überhaupt DVB-T? Für HDTV? Habt Ihr leute schon mal nachgedacht was alles schlechter werden könnte wenn die Verschlüsselung kommt. Und kommt mir nicht mit Technisch ist das möglich. Ist es vielleicht. Tatsache ist, daß ich bislang mit Analoger Technik weniger kosten hatte. 2 DVB-T Receiver und 2 Sat - Receiver durchgebrannt oder Software (lach) fehler. Fernseher Analog war nie kaputt. Und dann wird das geändert und alle schreien lauthals JAAAAAAAAAAA und rennen lachend und frolockend in die Kreissäge der Technikfreaks die alles für möglich halten. Das sind auch die Leute die Wasserstofftechnologie für einen Segen halten auch wenn es eine Kostenbombe wird und der Wirkungsgrad eine Katastrophe werden wird.

    Die Einführung einer Grundverschlüsselung in Deutschland??? Sorry aber dazu sind die Netze meiner Meinung gar nicht geeignet. Ist so wie mit der Wasserstofftechnik. Erst kommt die Verschlüsselung und dann gehen die Probleme erst richtig los. Kaputte Receiver ohne Ende. Leute die es nicht gebacken bekommen wie das funktioniert etc. Meine Großeltern haben jetzt bereits große schwierigkeiten diese ständigen Zwangsveränderungen mitzumachen. Und ich habe keine Böcke mehr das alles erklären zu müssen. TV ist reiner Konsum und muß, wenn er einfach bleiben soll auch die Infrastrucktur anbieten um konsumierbar zu bleiben. Das ist SIE aber nicht mehr wenn ständig überall herumgedreht wird.

    Und solange die Sender es nicht einmal schaffen die Netze flächig auszubauen (ja, ich meine langfristige Investitionen) und ein qualitativ (ha) hochwertiges (hahaaaa!) Programm (ROLL!!!Ichsterbe!!) anzubieten. Werde zumindest ICH sehr skeptisch bleiben.

    Ach sonst schickt doch die GEZapo Jungs los. Die sind ja so anständig. Vielleicht erheben die ja noch eine Gebühr auf Leute die sich weigern solche Geräte zu erwerben. DER SACHZWÄNGE NICHT GENUG!

    Überhaupt! Solange es noch diverse Orgas gibt die Geld kassieren für Leistungen die gar nicht genutzt werden?! Was soll der Mist.

    Verschlüsselt doch die Öffentlich Rechtlichen. Ich kaufs mir dann wenn ichs brauche.

    Hab kein Geld zu verschenken. Sorry aber ich hab zumindest gesehen wie es auch anders geht. Mit weniger Regulierungszwang. Obwohl Japan bis zum Ende durchbürokratisiert ist war da keine Rede von Gebühren für Konsum. Man konsumiert wenn man konsumieren kann. Nicht weil man konsumieren muß. Und Geld zahlen für irgendwelche Verschlüsselungen die ich vielleicht gar nicht nutzen werde? Dann schaut eure Sender mal alleine ihr lieben Anstalten. Ist eh zu 90% reiner Schrott bei den Privaten und 99,9% bei den Öffentlichen.

    Apropos über ein Jahr ohne die Öffentlichen und Privaten ausgekommen und wißt ihr was! Das hab ich nicht mal vermißt. Hübsche Mädels und gute Onzens bei Schnee, draußen in den Japanischen Alpen und das für läppische 250 Yen für den ganzen Aufenthalt im Bad welcher 2 bis 3 Stunden dauern konnte. Danach ein Donburi oder nen schönes Udon bei Asahi Dry oder Sapporo hach wie gerne...

    Die Rechtschreibfehler dürft ihr behalten!!!

    Mahlzeit

    macht GEZ frei!?