Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
ARD-Advents-Show hat längeren Atem als ZDF-Krimis
Der vermeintliche Box-Zwerg Tyson Fury setzte Wladimir Klitschko Schachmatt
Bild: RTL
Quoten: Tyson Fury bezwingt Klitschko und Raabs Turmspringen/Bild: RTL

Am Samstag war gegen RTL kein Kraut gewachsen. Bereits "Das Supertalent" sicherte sich zum Beginn der Primetime in der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen die Marktführerschaft. Und auch der Boxkampf von Wladimir Klitschko zog die Zuschauer an - und das, obwohl eigentlich keiner der Box-Experten seinem Kontrahenten Tyson Fury eine ernsthafte Chance auf einen Sieg eingeräumt hatte. Dass es für den Engländer dann doch zum Sieg reichte - das ist eine Geschichte, wie sie der Sport schreibt.

Ab 20.15 Uhr saßen beim "Supertalent" durchschnittlich 4,74 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen. In der werberelevanten Zielgruppe kam die Sendung auf starke 23,3 Prozent Marktanteil, wie DWDL meldet. Zur Vorberichterstattung des Fights zwischen Klitschko und Fury erhöhte dich die Zahl der Zuschauer auf 6,35 Millionen. Den Fight selbst sahen schließlich durchschnittlich 8,91 Millionen, was für einen Marktanteil bei der jungen Zielgruppe von 40,1 Prozent sorgte. Bei der Nachberichterstattung blieben noch 4,72 Zuschauer dran.

Das letzte "TV total Turmspringen" von Stefan Raab hatte gegen diesen Doppelschlag keine Chance. In der werberelevanten Zielgruppe reichte es lediglich zu einem Marktanteil von 13,4 Prozent und insgesamt 1,8 Millionen Zuschauer.

Bei Sat.1 taten sich zwei Jackie-Chan-Filme gegen diese Doppelkonkurrenz schwer: "Rush Hour" brachte es nur auf einen Zielgruppenmarktanteil von 5,6 Prozent, anschließend blieb "Jackie Chan ist Nobody" bei 5,7 Prozent Marktanteil auf Augenhöhe.

Bei den öffentlich-rechtlichen Hauptsendern konnte das ZDF zum Auftakt der Primetime gegen die ARD einen Punktsieg erzielen: Durchschnittlich 6,57 Millionen Zuschauer entschieden sich ab 20.15 Uhr für "Wilsberg" (MA: 21,5 Prozent), ab 21.45 Uhr blieben 3,33 Millionen (MA: 11,3 Prozent) für "Ein Fall für zwei" dran.

In der ARD verfolgten ab 20.15 Uhr bis zu den "Tagesthemen" um 23.30 Uhr durchschnittlich 6,26 Millionen Zuschauer "Das Adventsfest der 100.000 Lichter". Somit konnte sich das ZDF für den Auftakt der Primetime mit dem besseren Wert in den Annalen verewigen, während Das Erste über den langen Showabend auf einen bemerkenswert hohen Zuschauerwert und dadurch den besseren Marktanteil verweisen kann.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • bugmenot_is_back schrieb am 29.11.2015, 16.32 Uhr:
    bugmenot_is_backMononothematische Abende beim ZDF ist man ja in Form von Morden in Folge gewohnt. Aber über 3 Stunden für son Schunkeln? Da ist doch das Zielpublikum, egal ob jung oder alt oder relevant oder nicht, schon weggedöst.

    Wäre es nicht einfacher, mal in der Reihenfolge zu berichten, wie die Ergebnisse waren oder einfach mal ne Tabelle zu veröffentlichen. So wie ich es verstanden habe, ist die ARD vorne, aber die Überschrift suggeriert, es wäre RTL.

    Und diesem jungen relevanten Zielgruppenmist weglassen - die Zielgruppe richtet sich nach dem Inhalt der Sendung und nicht nach den immer noch geltenden Schnapsideen von irgendjemanden von RTL von vor über 30 Jahren.
  • BlackOak schrieb via tvforen.de am 29.11.2015, 14.00 Uhr:
    BlackOakDa hatter sich aber vor seiner kleinen Freundin ordentlich blamiert!
    Aber die Millionen machens wieder wett... :D
  • tiramisusi schrieb via tvforen.de am 29.11.2015, 13.52 Uhr:
    tiramisusiabsolut .. das war wie "Let's dance" mit Boxhandschuhen ...Kllitschko hat den Zeitpunkt für einen würdigen Abgang verpasst - war ja auch nicht zu erwarten
  • serieone schrieb am 29.11.2015, 13.36 Uhr:
    serieoneIch habe den neuen Poltergeist auf DVD gesehen.
  • Tupes schrieb via tvforen.de am 29.11.2015, 13.33 Uhr:
    TupesZu dem Boxkampf kann ich nur sagen, Klitschko hat zu recht seine ganzen Titel abgeben müssen! Was er gestern ablieferte war sowas von Unterirdisch und für mich schwierig bis zum Schlussgong dabei zu bleiben.