Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Quoten: "WWM"-Überraschungsspecial siegt am Tag der Deutschen Einheit

04.10.2016, 09.40 Uhr - Dennis Braun/TV Wunschliste in National
Letzter Götz-George-Film beim Gesamtpublikum, "Noah" in der Zielgruppe gefragt
Das "Wer wird Millionär?"-Überraschungsspecial holte den knappen Tagessieg am Tag der Deutschen Einheit.
Bild: RTL/Stefan Gregorowius
Quoten: "WWM"-Überraschungsspecial siegt am Tag der Deutschen Einheit/Bild: RTL/Stefan Gregorowius

Zum Tag der Deutschen Einheit setzte RTL bei seinem Quiz-Klassiker "Wer wird Millionär?" einmal mehr auf ein Überraschungsspecial - und wurde prompt mit dem Primetime-Sieg belohnt: 5,12 Millionen Zuschauer bedeuteten sehr gute 15,4 Prozent beim Gesamtpublikum. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen mussten sich Günther Jauch und seine Kandidaten allerdings mit mittelmäßigen 13,4 Prozent zufrieden geben; 1,65 Millionen Menschen hatten hier eingeschaltet. Weiterhin ein Erfolg bleibt "Adam sucht Eva - Promis im Paradies", das sich im Anschluss auf gute 14,7 Prozent in der Zielgruppe steigern konnte - allerdings bedeutete das zugleich den tiefsten Wert der bisherigen Folgen. Im Gegenzug lag die Gesamtzuschauerzahl mit 2,89 Millionen so hoch wie noch nie.

Um 60.000 Zuschauer musste sich um 20.15 Uhr unterdessen Das Erste geschlagen geben. "Böse Wetter", der letzte Film mit Götz George, unterhielt 5,06 Millionen Zuschauer und 14,5 Prozent beim Gesamtpublikum. Auch beim jungen Publikum punktete der Film mit ordentlichen 8,3 Prozent. Im Vorfeld lockte die "Tagesschau" sogar 7,05 Millionen Zuschauer an und avancierte damit zur meistgesehenen Sendung des Tages.

Für das ZDF ließ sich der Abend hingegen schleppend an, der Krimi "Tödliche Gefühle" kam insgesamt auf 3,93 Millionen Zuschauer und durchwachsene 11,3 Prozent Marktanteil (7,5 Prozent in der Zielgruppe). Im Anschluss blieben 1,87 Millionen Zuschauer für den Film "The Wolf of Wall Street" mit Leonardo DiCaprio dran. Während der Marktanteil beim Gesamtpublikum auf magere 10,5 Prozent zurückging, lief es bei den 14- bis 49-Jährigen mit 11,8 Prozent überaus erfolgreich.

Ganz vorn in dieser Altersgruppe lag zum Start in die Primetime jedoch ProSieben, das mit dem Filmepos "Noah" auf überdurchschnittliche 13,7 Prozent und 1,63 Millionen junge Zuschauer kam. Auch Sat.1 kann mit der Perfomance der "Pinguine aus Madagascar" zufrieden sein: Insgesamt 2,18 Millionen Zuschauer hatten eingeschaltet, in der Zielgruppe sprangen gute 11,2 Prozent heraus.

Rund einen Monat vor Beginn der zweiten Staffel des letztjährigen Überraschungserfolgs "Club der roten Bänder" (wunschliste.de berichtete) programmiert VOX seit dem gestrigen Montag nochmals die erste Staffel in Doppelfolgen. Und auch diesmal schalteten die Fans ein: Die ersten beiden Folgen kamen auf sehr gute 8,6 bzw. 8,8 Prozent bei den Werberelevanten, insgesamt hatten erst 1,54 Millionen und dann 1,55 Millionen Menschen eingeschaltet. Bei kabel eins lief zu Beginn des Abends der Film "Crocodile Dundee - Ein Krokodil zum Küssen" mit 4,9 Prozent recht schwach, ehe sich der zweite Teil auf zufriedenstellende 7,8 Prozent steigern konnte.

Einzig RTL II kommt montags derzeit auf keinen grünen Zweig. Nachdem die beiden hochgradig erfolglosen Formate "Reich & Sexy" und "InTouch - Stars. Styles. Stories." aus dem Programm gekickt worden waren (wunschliste.de berichtete), sah es ab 20.15 Uhr für eine Doppelfolge der "Geissens" kaum besser aus: 2,6 und 3,8 Prozent lauten die bitteren Zahlen, die belegen, dass der Hype um die Millionärsfamilie allmählich vorüber ist. "Der Trödeltrupp" hievte die Quoten ab 22.15 Uhr mit einer neuen Folge sowie einer Wiederholung immerhin auf 4,5 und schließlich 5,1 Prozent, womit der derzeitige Senderschnitt dennoch nicht ansatzweise erreicht wurde.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Leeloo schrieb via tvforen.de am 11.10.2016, 16.09 Uhr:
    LeelooAber ob die Kandidaten wirklich so überrascht wurden? Vor allem beim letzten Kandidaten mit dem Wohnzimmer kommen bei mir Fragen auf. Man hörte schon seine Worte als das Wohnzimmer aufgebaut wurde. Ok, vielleicht hatte seine Frau ein Mikrofon versteckt. Und bei den angeblich mit versteckter Kamera zuhause gemachten Aufnahmen kamen mir diese ständigen Kommentare des Mannes schon etwas zu krass vor. Ok, es gibt vielleicht Zuschauer die beim Fernsehen ständig Kommentare abgeben. Aber grad in dieser Sendung damals gabs wohl jede Menge von zögerlichen WWM-Kandidaten.
    Aber egal, es war mal was anderes.
  • Klaus75 schrieb via tvforen.de am 11.10.2016, 10.09 Uhr:
    Klaus75fande die Idee und Show ganz cool. Könnten die häufiger mal machen
  • Klaus75 schrieb via tvforen.de am 11.10.2016, 10.09 Uhr:
    Klaus75fande die Idee und Show ganz cool. Könnten die häufiger mal machen
  • fleischzerleger schrieb via tvforen.de am 04.10.2016, 14.39 Uhr:
    fleischzerlegerWie sieht denn die Zielgruppe bei Kindersendungen aus - auch zwischen 14 - 49?

    Und warum werden dazu die Quoten hier nie erwähnt?