Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neue US-Serien am Samstagabend
Die Brüder Michael (Wentworth Miller, l.) und Lincoln (Dominic Purcell) in "Prison Break"
Bild: Fox
RTL II zeigt "The Last Ship" und "Prison Break" im April/Bild: Fox

"Schnell" und "langsam" können so nah beisammen liegen: Ab dem 8. April zeigt RTL II samstags um 20.15 Uhr die neue Staffel von "Prison Break" und ab 21.15 Uhr den Auftakt zur US-Serie "The Last Ship". Während die neuste Staffel um die Gefängnisausbrüche der Halbbrüder Michael Scofield (Wentworth Miller) und Lincoln Burrows (Dominic Purcell) somit lediglich vier Tage nach der US- und Weltpremiere ins deutsche Free-TV kommt, läuft "The Last Ship" in den USA schon seit 2014.

Prison Break
Die Haupthandlung der neuen Staffel von "Prison Break" spielt im Jemen. Nachdem Michael seinen scheinbaren Tod im abschließenden Film "The Last Break" überlebt hat, ist er in den Untergrund gegangen und hat unter anderem für eine geheimnisvolle "Organisation" gearbeitet. Als er im Jemen im Gefängnis landet, wird ihm bewusst, dass er verraten wurde. Dank einschlägiger Erfahrungen macht er sich daran, einen Gefängnisausbruch zu organisieren. Gleichzeitig haben seine alten Weggefährten von seinem Schicksal erfahren und machen sich auf, ihm zu helfen. Durch einen Bürgerkrieg gegen islamistische Extremisten wird die Befreiung noch heikler: Mit dem Ausbruch alleine ist es nicht getan.

Die Grundidee des Sequels zu "Prison Break" war, dass sich Geschäftsmodelle und der Fernsehmarkt geändert haben und heutzutage eine kurze, knackige und spannungsvolle Staffel finanzierbar ist - während das Original zwischen 2005 und 2009 unter der Vorgabe litt, dass eine Staffel 22 Folgen haben muss. Die aktuelle "fünfte"Staffel umfasst neun Episoden.

Mit dabei sind neben den Brüdern wieder Michaels "Witwe" Sara Tancredi (Sarah Wayne Callies) (sie zieht mit ihrem Ehemann - dargestellt von Mark Feuerstein - den Sohn von ihr und Michael auf), T-Bag (Robert Knepper), C-Note (Rockmond Dunbar), Sucre (Amaury Nolasco) und Paul Kellerman (Paul Adelstein).

Als Neuzugänge verstärken Inbar Lavi, Rick Yune und Augustus Prew den Cast.

Auch das ursprüngliche Produzententeam aus Paul Scheuring, Neal Moritz, Marty Adelstein und Dawn Olmstead ist wieder an Bord.

The Last Ship
Basierend auf einem Roman aus der Zeit des Kalten Krieges erzählt "The Last Ship" die Geschichte des Kriegsschiffs U.S.S. Nathan James. Nach einer Geheimmission kehrt das Schiff aus der Arktis und einer Funksperre zurück. Die Besatzung um Captain Tom Chandler (Eric Dane) muss erfahren, dass eine Virus-Pandemie weite Teile der Weltbevölkerung ausgelöscht hat und dabei auch die menschliche Zivilisation weitgehend zerstört wurde. Die an Bord befindliche Wissenschaftlerin und Mikrobiologin Dr. Rachel Scott (Rhona Mitra) enthüllt Chandler, dass sie insgeheim den Auftrag hatte, im Eis Proben zu sammeln in der Hoffnung, mit diesen ein Gegenmittel schaffen zu können.

Die Nathan James muss nun die unsicheren Meere durchqueren, mit Nachschubmangel und fehlenden Forschungseinrichtungen umgehen und alle Hoffnungen daran setzen, ein Gegenmittel zu finden, während lokale Warlords, panische Überlebende, Kranke und ein russisches Kriegsschiff ihr das Leben schwer machen. Und das alles, während die Besatzung um die eigenen Familien bangt, zu denen meist kein Kontakt möglich ist.

"The Last Ship" entstammt der Serienschmiede von Action-Produzent Michael Bay. Die Deutschlandpremiere der bisher veröffentlichten drei Staffeln, die die Geschichte über mehrere Meilensteine hinweg weiter erzählt, besorgte der Pay-TV-Sender TNT Serie. In den USA sind zwei weitere Staffeln von "The Last Ship" bestellt (TV Wunschliste berichtete), die die Serie mutmaßlich zum Abschluss bringen.

Die erste Staffel umfasst zehn Episoden.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Sentinel2003 schrieb am 01.03.2017, 19.41 Uhr:
    Sentinel2003Mir ist das vollkommen wurscht, egal, wo es läuft, Hauptsache ist doch, das sich ein Sender die neue Staffel von PB geangelt hat!! Und, scheiss doch auf die Werbung, man kann doch "vorspulen"....:-)

    Nun, auch egal, das RTLII jetzt erst "The Last Ship" anfängt, immerhin erbarmt sich nun ein Sender, endlich die Serie zu zeigen!!
  • Waders schrieb via tvforen.de am 01.03.2017, 19.11 Uhr:
    WadersBei aller Freude hätte ich mir Zeitnah eine Ausstrahlung im PayTv gewünscht von Prison Break gewünscht. Werde mit das nicht auf diesen Schrottsender ansehen. Ob alle Folgen um die Zeit ungekürzt gezeigt werden lasse ich da mal hingestellt.
    Gruß Waders
  • john187 schrieb via tvforen.de am 01.03.2017, 17.44 Uhr:
    john187sehr gut...prison break staffel 5 fast zeitgleich zum us start im deutschen free tv.

    9 folgen wird rtl 2 wohl durchhalten....ob prime time 20:15 bzweifel ich.

    aber hauptsache die folgen sind synchronisiert und man kann sammeln und am stück gucken.

    freue mich. last ship ist auch ok zum gucken
  • serieone schrieb am 01.03.2017, 16.50 Uhr:
    serieonePrima