Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Geschäftsführer Andreas Bartl stellt das Programm 2010 vor
Sat.1

"Es ist Zeit für neues Fernsehen!", lautet der Slogan, mit dem Sat.1-Geschäftsführer Andreas Bartl die Programmhighlights seines Senders für das laufende Jahr vorstellt. Neue Shows und Comedy-Reihen, ein Fußball-Talk mit Kerner und ein weiterer US-Serienabend zählen zu den Angeboten, mit denen man "den Interessen, Träumen und Lebenswelten der Sat.1-Zuschauer entsprechen" will. Zu diesem Zweck habe der Sender eine "Auftragsproduktionswelle initiiert, wie es sie seit Jahren nicht mehr gab".

Am Freitagabend setzt Sat.1 nach  "Die perfekte Minute" (wunschliste.de berichtete) auf weitere neue Spielshows. In "Masterchef" (Arbeitstitel) soll ab Sommer der beste Hobbykoch Deutschlands gesucht werden. In "Mein Mann kann" (AT) zocken fünf Frauen am Pokertisch um die Fähigkeiten ihrer Männer. Zur WM gibt es das zweiteilige Special "Pochers Sommermärchen". Annette Frier und Cordula Stratmann sind ab Sommer in der Impro-Sitcom "Wir müssen reden" (AT) zu sehen. Von  "Pastewka" und  "Ladykracher" werden neue Folgen produziert. Mit Bastian Pastewka und Anke Engelke finden zur Zeit Gespräche über weitere Projekte statt.

Im Infobereich startet der Sender zwei neue "Medicaltainment"-Formate: "Diagnose Hoffnung" (AT) begleitet Schmerzpatienten auf ihrem Leidensweg und "Die Insider" (AT) erklären die komplizierten Prozesse des menschlichen Körpers. Dafür reisen Barbara Eligmann und Wigald Boning mit einem Micro-Shuttle durch den Körper. Wohl angelehnt an die erfolgreiche Zeitschrift "Landlust" sollen das "Landmagazin" (AT) und die Dokusoap "Unser Traum vom Bauernhof" (AT) dem "neuen Trend des Countrytainment" gerecht werden.

Von der herzigen Kino-Doku "Young@heart" inspiriert sein düfte das Format "Forever Young - Der Rentnerchor" (AT): Ein prominenter Musiker macht sich auf die Suche nach "musikalischen Rentnern, die ihren Lebensabend nicht bei Volksmusik und Tanztee verbringen wollen, sondern an Songs von den Ärzten bis zu Steppenwolf Spaß haben". Mittelfristig wiederbelebt werden soll die Polit-Plauderrunde  "Talk im Turm". Geplant ist außerdem ein  "ran"-Talk mit Johannes B. Kerner.

Im fiktionalen Bereich setzt Sat.1 auf einen zweiten US-Serienabend, der unter anderem aus neuen Folgen von  "Criminal Minds" sowie dem Spin-Off "Navy CIS: Los Angeles" bestehen soll. Neben Hollywood-Filmen setzt der Sender weiterhin auf deutsche TV-Movies. Produziert werden im Auftrag des Senders unter anderem die Geschichte des "Marco W." und das Drama "Die Kinder des Tsunami" sowie romantische Komödien mit verdächtig frauenaffinen Titeln wie "Sind denn alle Männer Schweine?" (mit Valerie Niehaus) oder "Bei manchen Männern hilft nur Voodoo" (mit Simone Thomalla).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Mia145 schrieb via tvforen.de am 10.04.2010, 17.34 Uhr:
    ...dass finde ich auch....wird dann sicher "kerner live" heißen...ich habe schreinemaker immer ganz gern gesehen..
  • Froopyman schrieb via tvforen.de am 09.04.2010, 15.16 Uhr:
    Ich vermisse eine Aussage zu "Genial Daneben". Was ist jetzt damit? Kommt es wieder oder nicht?
  • anderle85 schrieb via tvforen.de am 09.04.2010, 14.41 Uhr:
    Ja ich mochte Schreinemakers
    Die Sendung war irgendwie was besonderes
    Interessante Themen aber auch ab und an lustig

    Vielelicht ist das doch noch die neue Zukunft von SAT1. wenn die das Programm neu gestalten

    "Talk im Turm" wäre sicher gut, auch eine neue Auflage eben von "Schreinemakers Live" oder gern einer Late Night Show.

    Und warum nicht mal am nachmittag oder Abend eine Spielshow wie früher - "Geh aufs Ganze" war doch auch klasse ^^

    Manchmal glaub ich ist es besser, einen Sender nicht zu sehr zu moderniesieren, so wie es SAT 1 in den letzten Jahren getan oder versucht hat. Klar da war die Gruppe 14-49jährige Interessant. Aber es wird in Zukunft immer mehr Menschen höheren Altgers geben, und das sind die, die einkaufen, konsumenten sind. Da wird sich auch die Werbung und das Fernsehen einstellen müssen. Doch eines ist sicher - es heisst nicht das ein heute 60jähriger nur Volksmusik schaut ^^
  • jumin schrieb via tvforen.de am 09.04.2010, 14.32 Uhr:
    Das wär geil ^^
  • anderle85 schrieb via tvforen.de am 09.04.2010, 14.31 Uhr:
    Da fehlt aber noch Schreinemakers live ^^
  • jumin schrieb via tvforen.de am 09.04.2010, 11.33 Uhr:
    Von "neuem Fernsehen" zu reden, ist sicher albern; Sat.1 scheint sich auf Bewährtem auszuruhen, das allerdings scheinbar im Positiven. Wenn sie allerdings wirklich mutig wären, würden sie Kalwass, Hold etc. endgültig absägen, den Sender für zwei Wochen abschalten und uns dann ein von A bis Z generalüberholtes Programm vorstellen, das sich an niemand anderem orientiert als an sich selber.
    Aber das wird wohl nicht passieren, stattdessen setzt man hier eine neue Serie, da eine neue Show ein ... Ich denke, da sind schöne tolle Sachen bei, vor allem auf Stratmann, Frier und Engelke freue ich mich - aber ich bezweifle, dass der Zuschauer durch die genannten neuen Bausteine plötzlich dasitzt und denkt: Oh klasse, Sat.1 hat ja plötzlich ein ganz neues starkes Profil und eine ganz andere Programmstruktur! Das ist mein neuer Lieblingssender!

    Und genau jenes Profil ist ja das lang diskutierte Problem des Senders ... Innovativ war er ja streng genommen immer, nur oft sehr inkonsequent. Jetzt, wo RTL zum komplett bieder Dämlichen geworden ist, hätte zB Sat.1 die ursprüngliche Stellung von RTL aus den 80ern gut gepasst: innovativ, ein bisschen verrückt, trotzdem nett, unabhängig.

    Aber nun denn, schauen wir mal ... Im wahrsten Sinne des Wortes. Die ganz große Wende wird aber ausbleiben, dafür ist das alles zu bruchstückhaft konzipiert
  • Kate schrieb via tvforen.de am 09.04.2010, 11.31 Uhr:
    "Genial Daneben", "NCIS", "Criminal Minds", "NCIS: LA" und "The Mentalist" sollen bleiben, wo sie gerade laufen, bzw. sonst laufen.

    Der Rest der Woche ist mir völlig egal.
  • Stony schrieb via tvforen.de am 09.04.2010, 09.49 Uhr:
    DarmstadtDennis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also, das klingt doch nicht schlecht... Sofern es
    > auch konsequent umgesetzt wird.
    > http://www.dwdl.de/story/25529/zeit_fr_neues_ferns
    > ehen_sat1_stellt_programm_vor/

    Man kann es nur hoffen und ich wünsche mir, dass die Quoten dies auch bestätigen. Sonst wird SAT1 - wie in den letzten Jahren auch - seinen "Schlingerkurs" (mal hin zu RTL, mal weg von RTL, also mal mehr, mal weniger unseriös) weiterhin fortsetzen. Zur Zeit jedenfalls erkennt man bei SAT1 keine klare Linie.
  • Dennis1982 schrieb via tvforen.de am 09.04.2010, 09.35 Uhr:
    Also, das klingt doch nicht schlecht... Sofern es auch konsequent umgesetzt wird.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds