Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"SchleFaZ": Kalkofe und Rütten ziehen ab heute wieder schlechte Filme durch den Kakao

06.04.2018, 13.30 Uhr - Ralf Döbele/TV Wunschliste in National
Ausflug in die 90er mit "Spiceworld - Der Film"
Oliver Kalkofe und Peter Rütten
Bild: Tele 5/G. Krautbauer
"SchleFaZ": Kalkofe und Rütten ziehen ab heute wieder schlechte Filme durch den Kakao/Bild: Tele 5/G. Krautbauer

Oliver Kalkofe und Peter Rütten stellen sich wieder den schlechtesten Filmen aller Zeiten. Tele 5 schickt die beiden masochistisch veranlagten Cineasten am Freitag, den 6. April mit "SchleFaZ" in die bereits zehnte Staffel - nun bereits um 20.15 Uhr. Los geht es mit einem knallig-poppigen Selbstvermarktungsvideo der 1990er Jahre: "Spiceworld - Der Film". Wie gewohnt fungieren Kalkofe und Rütten als Rettungsanker für das filmische Grauen und werden die "Glanzstücke" des Kinos gehörig durch den Kakao ziehen.

1997 waren die Spice Girls am Zenit ihrer Beliebtheit. Die fünfköpfige Girlband aus Großbritannien hatte ein Jahr zuvor mit "Wannabe" nicht nur weltweit die Charts erobert, sondern auch eine Vermarktungswelle ins Rollen gebracht, die selbst das Merchandising-Inferno rund um Boybands wie Take That noch in die Schranken verwies. So überraschte es eigentlich kaum, dass Victoria, Emma, Mel C, Mel B und Geri auch die Kinoleinwand erobern sollten. Andere britische Pop-Größen wie die Pet Shop Boys oder die Beatles hatten es ihnen bereits vorgemacht.

Im Dezember 1997 kam "Spiceworld - Der Film" in Kinos und konnte weltweit immerhin rund 77 Millionen Dollar einspielen, eine Summe, die später durch VHS- und DVD-Verkäufe noch gesteigert wurde. Von Kritikern wurde der Streifen, der eine Woche im Leben der Spice Girls Revue passieren lässt, zumeist verrissen. Inhaltlich ziele er auf achtjährige Mädchen ab, sei dümmlich statt witzig. Andere Stimmen lobten allerdings den farbenfrohen Look und die schrägen Einfälle. Von all dem können sich die "SchleFaZ"-Fans im April nun selbst überzeugen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • jenser schrieb via tvforen.de am 26.02.2018, 18.08 Uhr:
    jenserEs geht ja auch nicht darum, Blockbuster zu sezieren ;-)
  • Brioni49 schrieb am 24.02.2018, 16.18 Uhr:
    Brioni49Schade, seine TV-Verarschung mochte ich lieber
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 24.02.2018, 15.39 Uhr:
    Svetachrisquito schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > da kann ich dir nur zustimmen, JFA, das ist mir
    > bei Sharknado auch aufgefallen, besonders dann
    > auch bei den Einblendungen von Untertiteln, für
    > die die zwei möglicherweise auch verantwortlich
    > zeichnen (?)

    Was hast du denn für Untertitel erwartet bei einem Film aus der Sharknado-Reihe?
    Wissenschaftliche Analysen? Künstlerisch wertvolle Filmkritiken?
    Das Niveau der Untertitel passt genau zum Film!
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 24.02.2018, 13.29 Uhr:
    chrisquitoda kann ich dir nur zustimmen, JFA, das ist mir bei Sharknado auch aufgefallen, besonders dann auch bei den Einblendungen von Untertiteln, für die die zwei möglicherweise auch verantwortlich zeichnen (?)
  • Renate schrieb am 24.02.2018, 00.35 Uhr:
    RenateKann man sich eigentlich Schlefas Filme wünschen? Ich wäre für die Nacht der reitenden Leichen. Der war damals schon schlecht und nicht gruselig, ich würde ihn trotzdem gern mal wieder sehen :)
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 23.02.2018, 17.04 Uhr:
    ThinkerbelleXanadu war auch mal im Angebot von SchleFaZ - das ist auch ein Musikfilm. Ich habe den damals geliebt als er im Kino kam. Aber ich konnte auch über die SchleFaZ dazu lachen. Ein Meilenstein der Filmkunst war er ja nicht wirklich. ;-)
    Man kann den SchleFaZern Vorschläge für weitere Filme machen. Wenn Tele5 die Rechte dazu bekommt, und K&R den Film auch schlecht genug finden, dann machen sie eine Sendung draus. Aber beim Budget von Tele5 werden teure Blockbuster sichern nicht dabei sein, egal wie schlecht die sind.
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 23.02.2018, 16.45 Uhr:
    SvetaEs wird wohl immer Fans dieser Musikerfilme geben, unabhängig von der Qualität der Filme.
    Elvis Presley und die Beatles (um nur zwei zu nennen) haben zweifellos herausragendes für die Musik geleistet, ihre Filme waren mehr oder weniger künstlerische Flops. Jetzt "Spiceworld" herauszustellen ist zweifelsohne ungerecht aber wahrscheinlich gab es die Rechte preisgünstig.
  • kleinbibo schrieb via tvforen.de am 23.02.2018, 16.36 Uhr:
    kleinbiboSpiceworld lief doch mal im TV und ich habe schon grauenhaftere Filme gesehen. Oder sollte es nur daran liegen, dass Mel B so phantastisch aussieht?!
  • Wicket schrieb via tvforen.de am 23.02.2018, 15.25 Uhr:
    WicketOh je.

    Jetzt wird es peinlich. Ich musste damals wegen meiner besten Freund in "Spice World". Das einzige, was mir noch heute gefällt, sind die Auftritte der Gaststars. Und mein bester Freund hat immer noch die Original VHS. :)

    Gruß,
    Wicket
  • James Finlaysons Assistent schrieb via tvforen.de am 23.02.2018, 15.19 Uhr:
    James Finlaysons AssistentIst doch super, dann können Kalkofe und Rütten bei den Szenen mit
    Barry Humphries (er spielt den Zeitungsinhaber) mal einen richtigen
    Komiker sehen.
    Hoffentlich kriegen sie die Szenen überhaupt mit und sind nicht wieder
    die ganze Zeit damit beschäftigt, sich selber für ach so superlustig zu halten.