Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Miniserie "Neuland" mit Anneke Kim Sarnau und Franziska Hartmann
"Neuland"
ZDF/[F] Georges Pauly/[M] Serviceplan
Serienevent zwischen den Jahren: ZDF verrät erste Pläne für Ende 2022/ZDF/[F] Georges Pauly/[M] Serviceplan

Das letzte Vierteljahr 2022 ist gerade erst angebrochen, doch schon jetzt hat der erste Sender damit begonnen, zu verkünden, auf was sich die Zuschauer in der letzten Woche dieses Jahres freuen können: In der Zeit zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel wird das ZDF die TV-Premiere der Miniserie  "Neuland" zeigen. Jeweils drei Folgen der sechsteiligen Serie sind am 27. und 28. Dezember ab 22.15 Uhr am Stück zu sehen. Vorab wird die komplette Miniserie ab dem 14. November in der ZDFmediathek ein Jahr lang auf Abruf zur Verfügung stehen.

Die Hauptrollen in der Serie über eine verschwundene Mutter und bedrohliche Geheimnisse in einer Kleinstadt im Norden spielen Anneke Kim Sarnau ( "Polizeiruf 110") und Franziska Hartmann ( "Helen Dorn"). Die Handlung spielt im malerischen Städtchen Sünnfleth: Alexandra Brandt ist alleinerziehende Mutter ihrer beiden jugendlichen Töchter Lea und Zoe, als sie eines Morgens spurlos verschwindet. Ihre Schwester, die Berufssoldatin Karen Holt (Hartmann), unterbricht ihren Auslandseinsatz in Mali, um sich um die ihr fremden Mädchen zu kümmern. Karen hat jedoch selbst mit einigen Problemen zu kämpfen. Seit einem traumatischen Einsatz in Afghanistan ist sie tabletten- und alkoholabhängig und kehrt nun nach Jahren zum ersten Mal in ihr Elternhaus zurück.

Wie eine Außerirdische landet sie in der Kleinstadtidylle, die sich jedoch als trügerisch entpuppt. In vielen Familien brodelt es, an der Grundschule kommt es zu Gewalt zwischen den Kindern, ein Flüchtlingsjunge wird zum Sündenbock erklärt. Inmitten der Eskalation muss Karen entscheiden, ob sie bleibt und sich ihren eigenen Problemen stellt, um für ihre Nichten als Mutterersatz da sein zu können. Als das Rätsel um Alexandras Verschwinden aufgeklärt wird, lebt eine dunkle Lüge weiter...

In weiteren Hauptrollen spielen Inga Birkenfeld, Mina Tander, Peri Baumeister, Lene Oderich und Aennie Lade mit. Zum Cast zählen außerdem noch Christian Erdmann, Godehard Giese, Steve Windolf, Lucas Prisor, Angelina Häntsch, Angelina Häntsch, André M. Hennicke, Albrecht Ganskopf und Janek Rieke.

"Neuland" ist eine Produktion von Odeon Fiction im Auftrag des ZDF. Die Regie führte Jens Wischnewski ( "Tatort") nach einem Drehbuch des vielfach ausgezeichneten Autors Orkun Ertener ( "KDD - Kriminaldauerdienst").

Wir freuen uns, mit 'Neuland' eine Serie von Orkun Ertener zu präsentieren. Er entwirft eine Serienwelt, in der es um optimierte Mittelstandskinder geht, um hilflose Eltern und um Gewalt an Schulen. Er schafft es, dieses gesellschaftlich aktuelle Thema mit einer packenden und komplexen Spannungserzählung zu verbinden. Darin und in der Bereitschaft, zu überraschen und Figuren zu erzählen, die wir so im deutschen Fernsehen noch nicht gesehen haben, besteht die Meisterschaft von Orkun Ertener. Das macht aus 'Neuland' eine besondere Serie über unsere Zeit, so Heike Hempel, Hauptredaktionsleiterin Fernsehfilm/Serie II im ZDF.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Schwaab96 schrieb am 06.10.2022, 08.18 Uhr:
    Warum soll ich mir die Serie im linearen TV ansehen, wenn sie schon über einen Monat früher in der Mediathek steht?
  • sois74 schrieb am 06.10.2022, 09.07 Uhr:
    Wer sagt denn, dass du das sollst? 🤔