Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"Babylon 5"-Schöpfer schreibt "Red Mars"
"Red Mars": Ausschnitt aus dem Original-Buchcover
Bild: Random House
Spike TV verpflichtet J. Michael Straczynski als Autor für "Marstrilogie"/Bild: Random House

Für die Serienadaption der hochgeschätzten "Marstrilogie" hat der amerikanische Sender Spike TV einen Autoren verpflichtet, der zumindest der Papierform nach schon mal dem Fantasy-Epos würdig ist: "Babylon 5"-Schöpfer J. Michael Straczynski. Unter dem Originaltitel des ersten Romans der "Marstrilogie" des Autors Kim Stanley Robinson, "Red Mars", soll eine TV-Serienfassung entwickelt werden. In Deutschland sind die Bücher als "Roter Mars", "Grüner Mars" und "Blauer Mars" bei Heyne erschienen.

Die Titel spielen dabei auf die verschiedenen Entwicklungsstadien des Planeten an, nachdem er von Menschen kolonisiert worden ist. Während sich das Äußere durch Terraforming verändert, bis der Planet schließlich über eine erdähnliche Natur verfügt, durchläuft auch die Gesellschaft verschiedene Problemstadien. Die Handlung verschiebt sich von technischen Aspekten der Urbarmachung der neuen Heimat hin zu ökologischen und schließlich sozialen Auseinandersetzungen. Dabei bieten die Romane klassische "Hard Science Fiction", es geht also nicht um Außerirdische und übernatürliche Phänomene, sondern um eine realistische Schilderung der Besiedlung. Inwieweit die Abhandlungen zu den natur- und sozialwissenschaftlichen Aspekten der Unternehmung in die TV-Adaption gerettet werden können, bleibt abzuwarten. Die Buchvorlage wurde mit Nebula und Hugo Awards ausgezeichnet und gilt als eine der besten fiktionalen Auseinandersetzungen mit dem Thema "Mars-Kolonisation".

In der Fernsehbranche ist der Name J. Michael Straczynski untrennbar mit der Serie "Babylon 5" verbunden, für die er verantwortlich zeichnete. Jedoch ist Straczynski in nahezu allen erzählerischen Genres zu Hause, Film, Roman und Comic. 2012 gründete er Studio JMS, durch das er an der Produktion der kommenden Netflix-Serie "Sense8" mitwirkte (wunschliste.de berichtete).

Vince Gerardis, Co-Executive Producer bei "Game of Thrones", hat die Rolle als ausführender Produzent bei dem Projekt übernommen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare