Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Star Trek: Prodigy": Neue Details zur Rolle von Kate Mulgrey ("Kathryn Janeway")

von Bernd Krannich in News international
(06.04.2021, 12.31 Uhr)
Kinderserie aus dem "Star Trek"-Universum wechselt zu Paramount+
Erstes Vorschaubild zu "Star Trek: Prodigy": Sechs junge Aliens brauchen Unterstützung
Paramount+/Nickelodeon
"Star Trek: Prodigy": Neue Details zur Rolle von Kate Mulgrey ("Kathryn Janeway")/Paramount+/Nickelodeon

Paramount+ hat einige zentrale Details zu seiner kommenden Kinderserie  "Star Trek: Prodigy" enthüllt. Bereits zuvor bekannt geworden war, dass Kate Mulgrew dabei ihre Rolle als Captain Kathryn Janeway aus  "Star Trek - Raumschiff Voyager" erneut aufnehmen würde - und eine Gruppe Jugendlicher bei der Führung eines alten Schiffes unterstützen würde.

Im Zuge eines am Montag abgehaltenen Online-Events wurden nun einige zentrale Fakten nachgeliefert. Einerseits wurde bestätigt, was man sich an den Fingern abzählen konnte: Janeway wird "lediglich" ein Hologramm sein. Analog zum EMH aka Emergency Medical Hologram aka dem Holo-Doc der Voyager verfügt das zentrale Schiff über ein Notfall-Trainingsprogramm - in Gestalt eines Janeway-Holograms.

Daneben wurde verkündet, dass die Handlung von "Star Trek: Prodigy" im Jahr 2383 und im Delta-Quadranten stattfinden wird. Der Delta-Quadrant ist jene knapp 70.000 Lichtjahre von der Erde (und dem Alpha-Quadranten) entfernte Region unserer Galaxis, in den es die "Voyager" einst verschlagen hatte. Zum Vergleich: Die Heimreise dauerte in der Serie von 2371 bis 2378; die Geschehnisse im Film  "Star Trek - Nemesis" fanden 2379 statt und  "Star Trek: Picard" 2399.

In der Serie kommen sechs junge und sehr unterschiedliche Aliens an Bord eines verlassenen Raumschiffs und müssen miteinander ebenso klarkommen wie mit den Herausforderungen des umgebenden Weltraums. Bei beidem dürfte das Janeway-Hologramm den Jugendlichen helfen, die noch nie zuvor von der Sternenflotte - und deren hehren Idealen - gehört haben.

Obwohl "Star Trek: Prodigy" ursprünglich vom Kindersender von ViacomCBS bestellt wurde, Nickelodeon, wird die Weltpremiere nun doch auf dem Streaming-Dienst Paramount+ erfolgen.

"Star Trek: Prodigy"-Panel vom First Contact Day (englisch)

Kathryn Janeway in "Star Trek: Prodigy"
Kathryn Janeway in "Star Trek: Prodigy" Paramount+/Nickelodeon


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Kristin schrieb am 14.04.2021, 17.56 Uhr:
    Gertie Honeck möchte auf jedenfall gerne wieder Janeway synchronisieren. Das hat Sie auf Facebook selber geschrieben. Hoffentlich bekommt das richtige Studio dem Auftrag. 😉
  • invwar schrieb via tvforen.de am 14.04.2021, 05.06 Uhr:
    Angeblich ist Captain Janeway einer der Lieblingsrollen von Gertie Honeck. Daher kann man hoffen, dass sie hier auch synchronisiert, falls sie gefragt wird. Kommt aber sicherlich auch auf die aktuelle Lage an, aktuell kann man ihrs ja nicht verdenken, nicht ins Synchronstudio zu wollen.
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 14.04.2021, 00.45 Uhr:
    Ich hatte Janeway eigentlich nicht mit solch langen Beinen in Erinnerung.
    Aber der Kaffeebecher ist schon fast ihr Markenzeichen.
  • VT 5081 schrieb via tvforen.de am 13.04.2021, 21.43 Uhr:
    Hoffentlich hat Gertie Honeck noch Zeit und Lust zum Synchronisieren...

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds