Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Supergirl" engagiert Transgender-Aktivistin Nicole Amber Maines für Hauptrolle

22.07.2018, 17.57 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in International
Ressentiment gegen Aliens wächst in Staffel vier
"Supergirl" (Melissa Benoist)
Bild: The CW
"Supergirl" engagiert Transgender-Aktivistin Nicole Amber Maines für Hauptrolle/Bild: The CW

Auf der San Diego Comic-Con haben die Macher von "Supergirl" sich in die Karten blicken lassen, was für die vierte Staffel geplant ist. Eine neue Hauptrolle hat Nicole Amber Maines erhalten. Die Transgender-Aktivistin wird in der Serie damit auch den ersten Transgender-Superhelden im Fernsehen porträtieren. Eine weitere Hauptrolle hat April Parker-Jones erhalten, während David Ajala eine wiederkehrende Gastrolle übernimmt. Die drei Neuankömmlinge gesellen sich zu Sam Witwer (TV Wunschliste berichtete) und dem in den Hauptcast beförderten Jesse Rath (TV Wunschliste berichtete).

Nach Ankündigungen auf der SDCC soll die vierte Staffel von "Supergirl" ein Stück weit zurück zu den Wurzeln der Serie gehen, oder spezifischer gesagt: Kara Danvers (Melissa Benoist) als Journalistin bei CatCo ebenso heldenhaft sehen wie Supergirl. Die Serie will sich in der neuen Staffel auch an aktuelle US-politische Themen anlehnen: Die stärker werdende Ablehnung von Aliens - hier allerdings in Gestalt von Außerirdischen, nicht "Nicht-Amerikanern". Für Supergirl bringt das die Problematik mit sich, dass sie ein Vorbild für die Bürger ihrer Heimatstadt sein will, obwohl viele eine emotionale Ablehnung ihresgleichen gegenüber haben. Hier kommt auch der von Sam Witwer gespielte Agent Liberty ins Spiel, dessen Children of Liberty die Aliens loswerden wollen.

Entsprechend der blanken Ablehnung von Aliens will die Serie auch die Diversität unserer Gegenwart stärker ins Licht rücken. Ein Handlungsstrang dreht sich dabei um die neue Journalistin Nia Nal. Die junge Transgender-Frau verfügt über einen starken Drang, andere Menschen zu beschützen und wird im Lauf der Staffel in ein Alter Ego als Superheldin Dreamer wachsen - Nia hatte bisher für CatCo in Washington gearbeitet und wurde nun nach National City geschickt, um unter Kara und Supergirl zu lernen. Darstellerin Nicole Amber Maines wurde in den USA dafür bekannt, dass sie sich als Schülerin im US-Bundesstaat Maine vor Gericht das Recht sicherte, die Damentoilette benutzen zu dürfen. Im Schauspielberuf ist Maines eher neu.

April Parker-Jones ("The Last Ship") übernimmt den Part als Colonel Haley. Sie ist ein militärischer Hardliner und bereit, die Befehle ihrer Vorgesetzten ohne Zögern umzusetzen - auch, wenn sie das in Lebensgefahr bringt. Ebenso wie den militärischen Strukturen ist sie ihrem Land treu ergeben, auch, wenn das für sie nachteilige Auswirkungen hat.

Basierend auf einer Comicvorlage porträtiert David Ajala ("Falling Water") den Superhelden Manchester Black. Der verfolgt einen sehr brutalen Auftrag und ist die Sorte Mensch, der "nur mit einem Messer bewaffnet zu einer Schießerei" auftaucht - und trotzdem unversehrt aus dem Kampf hervorgeht. Trotz seines kompromisslosen und brutalen Vorgehens tritt Manchester Black sehr charmant und humorvoll auf.

Im Finale der dritten Staffel wurde bei "Supergirl" ein Gegenstück zum Red-Son-Handlungsbogen aus den Superman-Comics angedeutet - ein "Was wäre, wenn... Karas Raumschiff in Russland abgestürzt wäre". Der Hauptteil dieser Geschichte soll später in der Staffel zum Tragen kommen.

Für James (Mehcad Brooks) stehen die Folgen seine Coming-outs als Superheld Guardian an, während Alex (Chyler Leigh) ihre Beförderung zur Leiterin der DEO mit ihrem Wunsch, eine Familie zu gründen, ausbalancieren muss.

Teaser-Trailer zur vierten Staffel von "Supergirl"


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare