Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
RTL startet nachmittags "Ich klick das hin! Die Tutorial Tester"
Jan Köppen moderiert "Take Me Out"
RTL/Guido Engels
"Take Me Out" kehrt zurück, "Vermisst" erhält neue Moderatorin und neuen Sendeplatz/RTL/Guido Engels

Viele Jahre war  "Take Me Out" am späten Samstagabend eine sichere Bank für tolle Quoten bei RTL. Doch seitdem der zu Sat.1 gewechselte Ralf Schmitz das Format nicht mehr moderiert, brachen die Quoten massiv ein. Mit dem neuen Moderator Jan Köppen gingen zunächst die XXL-Ausgaben zur Primetime unter, anschließend konnten auch die regulären Folgen in der Late-Prime am Samstagabend nicht mehr überzeugen. Im Schnitt waren nur knapp unter einer Million Zuschauer dabei, der Marktanteil in der Zielgruppe blieb bei einstelligen acht Prozent. Mit ein Grund für das Scheitern war allerdings auch das quotenschwache  "Supertalent" im Vorprogramm.

Am 12. Februar kehrt "Take Me Out" nun zurück. Acht neue, reguläre Folgen der Datingshow werden wieder am späten Samstagabend um 23 Uhr ausgestrahlt. Wie gewohnt versucht in der temporeichen Single-Show ein Mann, 30 attraktive Frauen von seinem Typ zu überzeugen. Wie gut die neue Staffel quotentechnisch laufen wird, hängt erneut stark davon ab, wie gut das Vorprogramm ankommt - namentlich  "Deutschland sucht den Superstar", das mit seiner 19. Staffel ebenfalls vor einem Neuanfang steht. Es handelt sich um die erste Staffel ohne Dieter Bohlen, stattdessen wurde Schlagerstar Florian Silbereisen als neues Juroren-Zugpferd ins Boot geholt - der Ausgang dieses Experiments ist ungewiss.

Nach einer zweijährigen Pause meldet sich am 20. Februar mit  "Vermisst" ein weiterer RTL-Dauerbrenner zurück - allerdings auf einem neuen Sendeplatz und mit einer neuen Moderatorin. Sandra Eckardt ist nicht mehr dabei, stattdessen tritt Kathrin Degen in ihre Fußstapfen. Statt wie bisher am Vorabend sind die neuen Folgen diesmal schon am Sonntagnachmittag um 16.30 Uhr bei RTL im Programm. "Authentischer und noch näher an den Lebensgeschichten der Menschen" kümmert sich die Sendung weiterhin um emotionale Fälle und versucht, den Kontakt zwischen Suchenden und vermissten Personen wiederherzustellen, um für ein Happy End zur sorgen.

RTL

Schließlich gibt es auch noch im werktäglichen Nachmittagsprogramm Neuigkeiten. RTL startet am 14. Februar um 15 Uhr  "Ich klick das hin! Die Tutorial Tester". Die Sendung springt hier auf einen Internettrend auf, denn wie RTL weiß: "Tutorials sind der Hype der Stunde." In der neuen TV-Sendung stellen sich nun montags bis freitags drei Duos drei ganz unterschiedlichen Tutorials und tauchen dabei "in die bunte Nachmach-Welt" ein. Es gilt für sie, als Team zu funktionieren. Am Ende wird schließlich das erschaffene Ergebnis im Realitätscheck getestet und bewertet.

Das neue Format ersetzt die bislang glücklose Sendung  "Echt jetzt?! - mit Ilka Bessin" - und auch darüber hinaus gibt es Auswirkungen. Da "Ich klick das hin! Die Tutorial Tester" einstündig ist, beginnen  "Die Retourenprofis" fortan erst um 16.00 Uhr statt wie bisher um 15.45 Uhr.  "RTL Aktuell" wechselt im Gegenzug von 16.45 Uhr auf 17.00 Uhr - und wird um die Hälfte gekürzt. Denn nach nur sieben Minuten sollen um 17.07 Uhr künftig die  "Explosiv Stories" auf Sendung gehen.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • serieone schrieb am 21.01.2022, 15.07 Uhr:
    Bravo RTL, RTL Aktuell wird gekürzt, damit man noch mehr Zeit hat für Trash-Formate. Warum nicht gleich ganz aus dem Programm nehmen?? Achja, man will ja seriöser werden.
  • Yogi schrieb am 22.01.2022, 00.05 Uhr:
    Nur die Nachmittagsausgabe von RTL Aktuell, die so wieso keine hohe Einschaltquote hat wird gekürzt.
    Nicht die Hauptausgabe, also immer mal schön die Kirche im Dorf lassen 😉