Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neue Serie um Kopfgeldjäger auf Tatooine
Temuera Morrison als Boba Fetts Vater Jango Fett in "Star Wars - Episode II: Angriff der Klonkrieger"
Lucasfilm Ltd.
"The Mandalorian": Weiteres Spin-Off "The Book of Boba Fett" angekündigt/Lucasfilm Ltd.

Eine Woche nach den Serienankündigungen zu "Star Wars" im Rahmen des Investor Day der The Walt Disney Company (TV Wunschliste berichtete) hat Disney+ noch einmal nachgelegt: Eine Textzeile im Abspann des Finales der zweiten Staffel von  "The Mandalorian" kündigte die neue Serie  "The Book of Boba Fett" an, die im Dezember 2021 kommen soll.

In der zweiten Staffel von "The Mandalorian" war die Figur des Kopfgeldjägers Boba Fett aus den Filmen  "Star Wars: Episode V - Das Imperium schlägt zurück" und  "Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter" wieder aufgetaucht. So viel galt schon seit Bekanntwerden der Verpflichtung des Darstellers Temuera Morrison als sicher: Der Darsteller hatte in  "Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger" Jango Fett gespielt, aus dessen Erbgut sein Sohn Boba geklont worden war. Das Finale der zweiten Staffel von "The Mandalorian" ebnete nun den Weg dahin, dass Boba Fetts Geschichte in einer eigenen Serie fortgeführt wird. Dabei ist unbekannt, ob es eine Miniserie sein oder eine fortlaufende Serie wird. Für Dezember 2021 wurde auch schon die dritte Staffel von "The Mandalorian" angekündigt.

Vor Wochenfrist waren als "The Mandalorian"-Spin-Offs schon  "Star Wars: Ahsoka" und  "Star Wars: The Rangers of the New Republic" angekündigt worden. Damals war aus begleitenden Aussagen geschlossen worden, dass eine dieser beiden Serien im Dezember 2021 zusammen mit Staffel drei von "The Mandalorian" starten würde - vermutlich war das eine Fehlinterpretation, da es unwahrscheinlich erscheint, dass Disney+ gleich drei Serien eines Franchise gleichzeitig ausstrahlt.

Klar scheint zu sein, dass Lucasfilm ein Mini-Franchise für "Star Wars" aufbaut, das sich um die Geschehnisse im Outer Rim wenige Jahre nach dem Fall des Galaktischen Imperiums dreht - und das alle vier hier genannten Serien in einer Meta-Handlung vereint.

So leitet "The Mandalorian" zum "Book of Boba Fett" hin (SPOILER)

"The Book of Boba Fett"-Ankündigung (Screenshot)
"The Book of Boba Fett"-Ankündigung (Screenshot) Disney+/Lucasfilm

Anders als zu erwarten war, ist Boba Fett nach den Ereignissen in "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" nicht im Magen des Sarlacc gestorben. Ähnliches war bereits in Comics ab den 1980er Jahren etabliert worden, wo Boba Fett und die anderen Kopfgeldjäger weitere Abenteuer erlebten. Das wurde nun auch im neuen Kanon unter Disney etabliert.

Auf der Suche nach weiteren Mandalorianern, die ihm bei seiner Aufgabe der Rückführung des Kindes "zu seinem Volk" helfen könnten, kam "Der Mandalorianer" Din Djarin (Pedro Pascal) auf eine Spur, die sich letztendlich als Boba Fetts alte Rüstung im Besitz eines Nicht-Mandalorianers erwies - seinem Mandalorianer-Ethos folgend brachte Din die Rüstung an sich, da nur Mandalorianer sie tragen dürfen. Boba Fett folge Din Darjin und erwies sich als "Mandalorianer": Bobas Vater Jengo Fett war ebenfalls ein Findling gewesen, wie auch Din.

Boba schlug einen Handel vor: Er unterstütze Din bei der Rettung des Kindes aus einer aktuellen Gefahrensituation und erhalte im Tausch "seine" Rüstung zurück. Als Gefolgsfrau hatte Boba Fennec Shand (Ming-Na Wen) gewonnen, die ihm nach den Ereignissen der ersten Staffel ihr Leben verdankte. In der Handlung erwies sich Boba als überraschend "prinzipientreu" - Din erkannte Bobas Status als Mandalorianer an und gab ihm die Rüstung zurück.

In einer Post-Credit-Szene im Finale der zweiten Staffel von "The Mandalorian" wurde gezeigt, wie Boba und Fennec den alten "Palast" von Jabba the Hutt gestürmt haben, der ja eher einem Bunker im Felsengestein gleicht. Dort hatte sich Jabbas alte "rechte Hand" Bib Fortuna augenscheinlich als neuer Crime Lord etabliert, hielt etwa (wie Jabba) auch eine Sklaven-Tänzerin an seinem Thron angekettet. Boba und Fennec liquidierten die Kämpfer im Palast, schenkten der Sklavin die Freiheit und ließen sich dann auf dem Thron nieder - was ohne viel Dialog andeutet, dass sie vorhaben, eine bessere Art von "Regierung" zu etablieren und die Region mit harter Hand von Verbrechern und Unterdrückern "zu befreien".

Wie bei Obi-Wan Kenobi war übrigens für Boba Fett einst ein eigener Kinofilm nach der Art von  "Solo: A Star Wars Story" geplant gewesen. Unklar ist, ob dessen geplante Handlung nun eher als "The Mandalorian" realisiert wurde oder im kommenden Boba-Fett-Spin-Off.

Während der ersten Staffel von "The Mandalorian" war bekannt geworden, dass Ming-Na Wen für eine "Hauptrolle" in der zweiten Staffel von "The Mandalorian" engagiert worden war. Es erscheint richtiger, nun anzunehmen, dass sie eher bei "The Book of Boba Fett" ihren Schaffensschwerpunkt haben wird.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Sliebschner (geb. 1979) schrieb am 21.12.2020, 15.22 Uhr:
    Warum gehen eigentlich viele von einem Spin-Off aus? Die Geschichte um Grogu und Din Djarin scheint im Finale von Staffel 2 durchaus zu Ende erzählt (dafür sprechen einige Punkte der Handlung, die ich hier aber nicht spoilern möchte). Ihr schreibt selbst, dass "The Mandalorian" im Dezember 21 fortgesetzt wird. Für diesen Zeitraum wurde auch das "Book of Boba Fett" angekündigt. Für mich liest sich das so, dass die Geschichte und damit die Geschichte (das Buch?) um Din Djarin beendet ist und man sich nun (schwerpunktmäßig) auf Boba Fett konzentriert. Auch die Handlungsstränge einer weiteren Mandalorianerin wurden bereits aufgegriffen: Bo-Katan Kryze. Diese könnten im Anschluss oder auch während des Book of Boba Fett weitererzählt werden.