Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
AMC bestellt Spin-Off mit zwei bekannten Protagonisten
"The Walking Dead" kommt mit Staffel elf zum Ende
AMC
"The Walking Dead" endet mit Staffel elf!/AMC

Riesige Überraschung: AMC hat verkündet, dass man die Serie  "The Walking Dead" mit der elften Staffel zum Ende bringen wird. Allerdings will der US-Sender seine goldene Gans nicht ganz schlachten: Nach dem Serienfinale wird es ein Spin-Off geben, in dem Norman Reedus und Melissa McBride ihre Rollen weiterspielen. Und auf dem Weg zum Serienende gibt es zudem eine überlange elfte Staffel.

Spin-Off

Hinter dem jetzt angekündigten Serienableger um Daryl (Reddus) und Carol (McBride) stehen als Serienschöpfer die aktuelle Showrunnerin von "The Walking Dead", Angela Kang, und Franchise-Chef (aka Chief Content Officer) Scott M. Gimple. Das Spin-Off soll 2023 an den Start gehen.

Die Macher hatten den Grundstein für das Spin-Off bereits gelegt, indem sie mit Reedus und McBride um die Zeit von Andrew Lincolns Ausstieg neue Verträge ausgehandelt hatten, die sich nicht notwendigerweise auf die Serie "The Walking Dead" selbst bezogen hatten, sondern auf "eine weitere Beschäftigung in dem gesamten Franchise".

Worum es in dem Spin-Off genau gehen wird, ist natürlich noch ein Geheimnis.

Der Weg bis zum Serienfinale

Bei "The Walking Dead" geht es zunächst mit der 16. Folge der zehnten Staffel weiter, die bei AMC am 4. Oktober läuft (am 5. Oktober bei FOX Channel in Deutschland, TV Wunschliste berichtete). 2021 folgen dann zunächst die sechs zusätzlichen Folgen, die die zehnte Staffel von "The Walking Dead" wegen der durch Corona bedingten Produktionsverzögerung von Staffel elf erhalten hatte (TV Wunschliste berichtete).

Staffel elf wird nach den neuen Plänen ebenfalls aufgestockt und umfasst nun 24 Episoden. Sie wird wohl am Stück produziert, von AMC aber in den Jahren 2021 und 2022 ausgestrahlt werden - bevor dann 2023 das Spin-Off kommt. Auch bei  "Mad Men" und  "Breaking Bad" hatte AMC diese Methode angewandt.

Das jetzt angekündigte Serienende kommt ein bisschen überraschend, denn die Verantwortlichen bei AMC hatten immer betont, dass man allein in den Comics noch Vorlagen für weitere zehn Jahre habe. Allerdings hatte die Fernsehserie die Handlung um die Whisperer recht zügig durchgezogen. Die Comics kamen im vergangenen Jahr - ebenfalls eher überraschend - zum Abschluss (TV Wunschliste berichtete).

Weitere Spin-Offs?

Für AMC Networks, das die Rechte an der Umsetzung der Comics von Robert Kirkman über seine AMC Studios hat, ist das "The Walking Dead"-Franchise wirtschaftlich enorm wichtig. Kein Wunder, dass weitere Projekte in Entwicklung sind.

Tales of the Walking Dead

Eines davon ist "Tales of the Walking Dead": Eine Anthologie-Serie, die in jeder Folge einen anderen Bewohner des Deadverse und seine Geschichte ins Zentrum stellen würde. Dabei würden sowohl bekannte Figuren näher beleuchtet wie auch neue gezeigt.

"The Walking Dead"-Spin-Offs um Negan oder Maggie

Daneben seien zwei weitere Ableger in der engeren Auswahl. Fans haben spekuliert, dass Spin-Offs um Maggie (Lauren Cohan) und Negan (Jeffrey Dean Morgan) sich anböten. Und zumindest Morgan hatte in der Corona-Zeit mit seiner Frau Hilarie Burton für AMC die Reality-Serie "Friday Night In with The Morgans" gehabt, was eine enge Arbeitsbeziehung nahelegt, wie sie auch Norman Reedus durch  "Ride with Norman Reedus" mit dem Sender verbindet.

Das Franchise

Darüber hinaus läuft im "The Walking Dead"-Franchise ab Oktober die sechste Staffel von  "Fear the Walking Dead". Dann startet ebenfalls das Spin-Off  "The Walking Dead: World Beyond", das aber auf eine feste Laufzeit von zwei Staffeln und 16 Episoden angelegt ist. Darüber hinaus produziert AMC Studios drei Kinoabenteuer mit Andrew Lincoln als Rick Grimes.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • stom_hunter21! schrieb am 12.09.2020, 16.01 Uhr:
    wird auch langsam zeit das es mal endet...die serie läuft schon viel zu lange und hat sich inzwischen (das wortspiel ist unbeabsichtigt) tot gelaufen!!!
  • J_Doe schrieb via tvforen.de am 12.09.2020, 12.59 Uhr:
    Riesige Überraschung? Meiner Meinung nach reiten die dieses tote Pferd schon ein paar Jahre zu lange.
  • Scotty1978 schrieb via tvforen.de am 12.09.2020, 13.04 Uhr:
    Tja, ist halt schwer ein totes Zombiepferd zu beerdigen 😂😂😂
  • serieone schrieb am 11.09.2020, 10.48 Uhr:
    Ich finde es eine gute Entscheidung.
  • Sentinel2003 schrieb am 10.09.2020, 09.43 Uhr:
    @Mork-vom-Ork: wenn ich an deiner Stelle wäre, weil ich die Gier der Macher zu einem spin-off null verstehe, w+ürde ich das spin-off sowas von meiden!!!

    Was sagte ein User auf Quotenmeter: "Endlich" !! Ich verstehe das einfach nicht!! Wenn ich eine Serie soooooo derart scheiße finde, dann kann ich doch selbst den Stecker ziehen und nicht andere User immer wieder damit nerven, dass die Serie enden soll!!
    Da ich von Anfang an ein Norman Reedus und Carol McBride Fan war, finde ich die Idee absolut bgenial, mit den beiden ein Ableger zu machen!
  • Mork-vom-Ork schrieb am 10.09.2020, 13.08 Uhr:
    Aus welchem Teil meines Kommentars entnimmst du denn, dass ich die Serie immer noch schauen würde oder gar die Absicht hätte, mit dem Spin-off meine Zeit zu verschwenden?
    Alle, die diese Serie mal geschaut haben, haben das Recht, ihre Meinung zu ihr zu äußern. Auch die 80%, die sie nicht mehr schauen. Auch wenn dies den 20%, die sie immer noch schauen, nicht gefallen mag.
  • Stefan_G schrieb am 10.09.2020, 01.57 Uhr:
    Kommt irgendwie doch überraschend - war aber schon abzusehen.
    Hatte ich zuvor schon vorausgesagt.
    Der Fehler war gewesen, Andrew Lincoln gehen zu lassen (meiner Meinung nach).
    Dadurch hat die Serie - trotz "Negan" - an Qualität verloren. Aber jeder sieht's halt anders...
  • Doctor64 schrieb am 10.09.2020, 01.27 Uhr:
    Mork-vom-Ork: Wenn sie schlau sind werden sie sich so bezahlen lassen das sie danach keine anderen Rollen mehr spielen müssen.
  • Mork-vom-Ork schrieb am 10.09.2020, 00.17 Uhr:
    Überraschend? :-D
    Schaut euch doch mal die Quoten an, die mittlerweile sogar unter denen der 1. Staffel liegen.
    Das Serien-Ende kommt mehrere Jahre zu spät, wobei sie dann ja trotzdem weiter versuchen werden, noch was rauszuquetschen. Die Gier kennt halt keine Grenzen.
    Bis Staffel 5 war die Serie super, danach ging es steil abwärts. Immer der gleiche langweilige Turn und immer unglaubwürdigere Charaktere, allen voran Negan. 

    Und Melissa McBride und Norman Reedus werden nie wieder glaubhaft andere Rollen spielen können.
  • stom_hunter21! schrieb am 12.09.2020, 16.03 Uhr:
    nach meiner ansicht nach hätte man nach staffel 8 aufhören sollen und schon da war für mich die serie schon längst über seinen zenit....
  • Sentinel2003 schrieb am 09.09.2020, 23.32 Uhr:
    Gott sei dank, dass es wenigstens noch ein zugleich dann startendes spin-off mit den beiden verbliebenen Ur - Darstellern heben wird!