Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Zweite Staffel noch Ende 2021 geplant
"Tiger King"
Netflix
"Tiger King": Fortsetzung des Netflix-Überraschungshits noch in diesem Jahr/Netflix

Der selbsternannte  "Tiger King", Joe Exotic, gelangte mit der Dokuserie über seine "Großkatzen und ihre Raubtiere" auf Netflix zu internationaler Berühmtheit. Die vielfach Emmy-nominierte Miniserie gehörte vor allem in den USA zu den meist abgerufenen Serien des Streaminganbieters. Jetzt legt Netflix nach und kündigt noch für dieses Jahr eine Fortsetzung an: "Tiger King 2" baut auf die aktuellen Ereignisse rund um Joe Exotic auf, der derzeit eine mehrjährige Haftstrafe wegen Mordversuchs im US-Gefängnis absitzt.

Die True-Crime-Dokuserie "Tiger King: Großkatzen und ihre Raubtiere" porträtiert den exzentrischen Raubtierfreund und Lebemann Joe Exotic (mit dem bürgerlichen Namen Joseph Allen Maldonado-Passage né Schreibvogel), der den Privatzoo G.W. Exotic Animal Park in Oklahoma mit Tigern und weiteren exotischen Raubtieren betrieben hatte, bis er diesen offiziell schließen musste.

Im Mittelpunkt steht vor allem Joes Dauerfehde mit Carole Baskin, Vorsitzende einer Katzenrettungsstation, die ihm Tierquälerei unterstellte. Der Streit wurde öffentlichkeitswirksam über die Presse ausgetragen, woraufhin Joe nach zahlreichen gegenseitigen Beleidigungen schließlich einen Auftragsmörder engagiert haben soll, um Carol zu töten. Der Plan flog jedoch auf, woraufhin es zu einer Gerichtsverhandlung kam und er zu einer 22-jährigen Haftstrafe im Gefängnis verurteilt wurde.

Im ersten Teil der Netflix-Produktion von Regisseurin Rebecca Chaiklin kamen in den Interviews sowohl Joe als auch Carole Baskin zu Wort, neben weiteren Stimmen aus dem Umfeld der involvierten Personen. Mit der Ankündigung einer Fortsetzung gab Carole Baskin vorab in einem Statement bekannt, dass sie keinesfalls in der Produktion wieder mitwirken möchte, auch wolle sie keine Interviews mehr zur Sache abgeben. Wie der zweite Teil der Dokureihe inhaltlich gestaltet wird, ist noch nicht bekannt. Es sollen aber Interviews mit Joe Exotic aus dem Gefängnis heraus enthalten sein.

"Tiger King - Teil zwei" wird erneut von den Regisseuren Eric Goode und Rebecca Chaiklin gedreht, die zudem gemeinsam mit Chris Smith und Fisher Stevens als Produzenten fungieren. Die True-Crime-Reihe wird von A Goode Films Production mit Library Films und Article 19 Films entwickelt.

"Tiger King"-Serie und weitere Produktionen

Der große Erfolg der Netflix-Doku zog eine Reihe weiterer Produktionen um den Medienstar Joe Exotic aka Tiger King nach sich, wie den Doku-Dreiteiler  "Joe Exotic: Neue Enthüllungen" über den inhaftierten Tiger King und die Hintergründe zur Mordanklage gegen ihn, der im November letzten Jahres auch im deutschen Fernsehen gezeigt wurde (TV Wunschliste berichtete).

Derweil arbeitet der US-Sender NBC an einer Miniserie namens  "Joe Exotic" mit John Cameron Mitchell als Tiger King und Kate McKinnon als Carole Baskin in den Hauptrollen (TV Wunschliste berichtete). Gleichzeitig entsteht eine weitere fiktionale Serie für Prime Video, in der Nicolas Cage den Tiger King porträtieren wird (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare