Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Joey Heindle landet auf dem zweiten Platz
Janine Pink ist die Gewinnerin von "Promi Big Brother" 2019
Bild: Sat.1/Screenshot
Überraschungssieg: Janine Pink gewinnt "Promi Big Brother" 2019/Bild: Sat.1/Screenshot

Um 23.26 Uhr war es soweit: Der Große Bruder höchstpersönlich verkündete, wer die diesjährige "Promi Big Brother"-Staffel gewonnen hat. Anders als es die Umfragen vorhersagten, war es am Ende nicht Langzeitfavorit Joey Heindle, sondern die ehemalige "Köln 50667"-Darstellerin Janine Pink, die den Sieg davontragen konnte. Mit ihrer lebensfrohen, quirligen Art begeisterte die Sächsin das Publikum und entschied das Finale in einem Kopf-an-Kopf-Rennen und letztendlich 53,2 Prozent der Stimmen für sich.

Von den ursprünglich zwölf Bewohnern sind am Finaltag noch die vier beliebtesten übrig geblieben. Zunächst verabschiedete sich die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Teilnehmerin Theresia Behrend Fischer als Viertplatzierte vom Campingplatz. Auf Platz 3 wählten die Zuschauer den "Love Island"-Kandidaten Tobi Wegener, der sich bei "Promi Big Brother" in Janine Pink verguckte. Um kurz nach 23 Uhr wurde ein Voting-Zwischenstand eingeblendet: die Balken der verbliebenen beiden Bewohner waren mit 50,1% und 49,9% fast gleichauf.

Nach quälend langem Hinauszögern verkündete die "Big Brother"-Stimme endlich das Ergebnis: Joey Heindle verließ als Zweitplatzierter den Campingplatz, nachdem er von "Big Brother" als "einer der mutigsten Menschen im TV-Geschäft" gelobt wurde. Während der vergangenen zwei Wochen musste der Sänger in der Tat viel durchmachen. Mit seiner harmoniebedürftigen, aber eben auch gutgläubigen Art eckte er bei einigen Mitcampern an, die ihm vorwarfen, nicht "echt" zu sein. Mit seinem zweiten Platz zeigte sich der ehemalige Dschungelkönig äußerst glücklich - zudem hatten die Moderatoren Jochen Schropp und Marlene Lufen eine gute Nachricht für ihn: er darf zusammen seiner Freundin Ramona Elsener, eine Schweizer Eiskunstläuferin, bei der nächsten Staffel von "Dancing on Ice" mitwirken, nachdem dies Anfang 2019 kurzfristig nicht möglich war.

Die strahlende Siegerin Janine Pink, die eigentlich Janine Meißner heißt, wurde von den Zuschauern vor Ort in Köln-Ossendorf gebührend empfangen. Sichtlich von ihren Gefühlen überwältigt konnte die gebürtige Leipzigerin ihr Glück kaum fassen, als sie mit Standing Ovations begrüßt und mit einem großen Feuerwerk gefeiert wurde. Mit ihrer Teilnahme bei "Promi Big Brother" hat Janine Pink sicherlich einige neue Fans hinzugewonnen, die keine "Köln 50667"-Stammzuschauer sind. Die große Stärke von "Big Brother" besteht darin, dass immer wieder Vorurteile abgebaut werden können - dies war bei der 32-jährigen Influencerin mit Sicherheit der Fall. Janine Pink überzeugte mit Authentizität, schlagfertigem Witz und Bodenständigkeit. Mit der Siegesprämie von 100.000 Euro und Tobi Wegener als potenziellem Partner fürs Leben hat sie gleich in doppeltem Sinne gewonnen.

Zum ausführlichen Fazit auf die zurückliegende "Promi Big Brother"-Staffel von TV Wunschliste


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Lolita schrieb am 24.08.2019, 19.03 Uhr:
    LolitaEs war die einzig richtige Entscheidung. Joey war schon Dschungelkönig und sollte nicht in jeder Show zum Favoriten gewählt werden, obwohl ich es ihm auch gegönnt hätte. Aber heutzutage sind manchmal in 2-3 Sendungen an einem Tag immer dieselben Kandidaten zu sehen. Wenn ich nur an diesen Willi Herren denke, wird mir speiübel. Es mag ja gewollt sein, von den Sendern, daß es in jeder Show ein Minuspol geben sollte, aber bitteschön nicht Personen auf übelster Niveaustufe, wie z.B. beim Sommercamp.