Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Undateable" unzeigbar: ProSieben nimmt Sitcom aus dem Programm

27.10.2015, 15.44 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in National
Quotenschwaches Format ist abgesetzt
"Undateable"
Bild: NBC
"Undateable" unzeigbar: ProSieben nimmt Sitcom aus dem Programm/Bild: NBC

Der Abgang auf Raten für die US-Sitcom "Undateable" bei ProSieben ist vorerst am Tiefpunkt angekommen: Der Sender wird ab kommender Woche die Serie aus dem Montagasprogramm nehmen. Das kündigte der Sender am Nachmittag via Twitter an.

Ebensowenig überraschend wie die Absetzung kommt das Ersatzpogramm: Die Münchener zeigen eine weitere Wiederholung ihrer Erfolgsserie "The Big Bang Theory".

Ursprünglich hatte ProSieben ins Auge gefasst, "Undateable" in Doppelfolgen zu zeigen und dabei anvisiert, die ersten beiden (kurzen) Staffeln der Sitcom bis Weihnachten auszustrahlen (wunschliste.de berichtete). Doch die Einschaltquoten starteten mäßig und gaben dann deutlich nach. So wurde die wöchentliche Episodendosis auf eine Folge verkürzt (wunschliste.de berichtete), zwischenzeitlich nur die Ausstrahlung der ersten Staffel mit ihren dreizehn Folgen anvisiert. Nun ist also nach acht Folgen der ersten Staffel zunächst Schluss.

In den USA wird derweil die dritte Staffel der Serie gezeigt, wobei alle Folgen live zur Ausstrahlung aufgeführt werden (wunschliste.de berichtete).

Bill Lawrence, Schöpfer von "Scrubs" und "Cougar Town", steht hinter der Bromance-Comedy "Undateable". Der von sich selbst überzeugte Danny (Chris D'Elia) nimmt darin die Crew aus der Lieblingsbar seiner Schwester (Bianca Kajlich) unter seine Fittiche, die allesamt ihre Macken haben und daher ihr romantisches Leben nicht auf die Reihe bekommen. Allen voran der sehr nette und gutgläubige Barbesitzer Justin (Brent Morin) bedarf Dannys Hilfe.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • 123tvtyp schrieb via tvforen.de am 20.02.2016, 21.02 Uhr:
    123tvtypfällt denen bei pro7 nicht mal was anders ein als "big blöd Theory, " diesen Mist kann man nicht mehr sehen............
  • DERwer schrieb via tvforen.de am 20.02.2016, 13.22 Uhr:
    DERwerIch habe die Serie von Beginn an auf Englisch angeschaut und finde sie seitdem großartig. Es ist eine dieser Serien, die aus viel Spaß der Schauspieler und Improvisation besteht. Gerade Chris D'Elia mit seiner Standup Comedy Erfahrung fügt der Serie unheimlich viel Charme hinzu, der umso mehr in den neuen Live Ausstrahlungen zum Ausdruck kommt.
    Das ganze auf deutsch zu Synchronisieren macht dann einfach keinen Sinn, dadurch geht die ganze Authentizität verloren. Ich finde Prosieben sollte auf die Idee kommen, Serien im englischen Orginal mit deutschem Untertitel auszustrahlen.
  • Snake Plissken schrieb via tvforen.de am 31.10.2015, 15.21 Uhr:
    Snake PlisskenRichtig, Apartment 23 war es!! Hab sogar schon den Titel erfolgreich verdrängt, obwohl mir der Titelsong gefallen hat :-)

    Mir hat sogar Wilfred recht gut gefallen :-D Man sieht also, ich kann auch mit schrägen Sachen was anfangen, die andere Leute überhaupt nicht mögen.
    Aber Undateable, nee!

    Snake
  • 4077hawkeye schrieb via tvforen.de am 30.10.2015, 23.27 Uhr:
    4077hawkeyeDanke ich glaube Apartment 23 habe ich nie gesehen.
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 30.10.2015, 17.07 Uhr:
    Thinkerbelle4077hawkeye schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hmm habe ich da was verpasst bei der bitch? Kenne
    > ich gar nicht.

    Damit ist wahrscheinlich "Don't Trust the B... in Apartment 23" gemeint, die bei uns unter dem Titel "Apartment 23" lief.
    http://www.fernsehserien.de/apartment-23
    Die fand ich nach den ersten Folgen noch nicht mal schlecht, aber ich fand sie hat ihr Potential sehr schnell ausgereizt und die letzten Folgen fingen an nervig zu werden. Ich hab der Serie auch nicht nachgeweint als sie eingestellt wurde.


    > Wilfred war auch unerträglich. Das war ja nur
    > daneben.

    Das fand ich auch.
  • 4077hawkeye schrieb via tvforen.de am 30.10.2015, 16.39 Uhr:
    4077hawkeyeHmm habe ich da was verpasst bei der bitch? Kenne ich gar nicht.

    Wilfred war auch unerträglich. Das war ja nur daneben.
  • Snake Plissken schrieb via tvforen.de am 28.10.2015, 23.04 Uhr:
    Snake Plissken4077hawkeye schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gut es sind noch mehr meiner Meinung. In den USA
    > lief es ja bisher auch nie richtig gut laut
    > Wikipedia. Trotzdem soll es eine 3. Staffel geben.
    > Warum auch immer?

    Maaannn... und ich dachte dauernd, es liegt an MIR :-)
    Ich konnte mit der Serie so rein gar nichts anfangen, vom weinerlichen Hauptcharakter, bis zum dem "besten" (?) Freund, der Typ mit der hohen Stirn, der wohl der Coole Kumpel sein sollte, über den ekligen dicken Barkeeper, der jedem erzählen muss das er schwul ist, bis zu den "lustigen" Randfiguren, die den ganzen Tag offenbar in der Kneipe sitzen, um auf Stichwort was ganz dolle lustiges zu sagen...

    Das alles hat mich zb bei Cheers nie gestört, da habe ich die Charaktere geliebt. Hier ist es einfach fürchterlich öde und sinnlos.
    Trotzdem gibt es 3 Staffeln.
    Ich dachte schon, nach chaotischen, vermeintlich lustigen Serien wie diese Bitch next door oder wie sie gleich hieß, läge es an meinem Sitcom-Verständnis, das ich mit den Serien nichts anfangen konnte.
    Ist aber wohl offenbar doch nicht so.

    Snake
  • 4077hawkeye schrieb via tvforen.de am 28.10.2015, 21.20 Uhr:
    4077hawkeyeGut es sind noch mehr meiner Meinung. In den USA lief es ja bisher auch nie richtig gut laut Wikipedia. Trotzdem soll es eine 3. Staffel geben. Warum auch immer?
  • Werner111 schrieb via tvforen.de am 28.10.2015, 13.44 Uhr:
    Werner111.

    Dann ist es wohl nicht nur mir so ergangen: Die Serie hat mich einfach nicht erreicht. Unlustige Dialoge und seltsame Charaktere, die irgendwie genervt haben. Dazu das schlechte Drehbuch - ich werde die Serie nicht vermissen, habe ohnehin nur eineinhalb Folgen gesehen.
  • Waders schrieb via tvforen.de am 28.10.2015, 12.36 Uhr:
    WadersIch habe schon sehr lange nicht mehr sowas absolut schlechtes und unterirdisches gesehen. Einfach nur Schrott und sowas von unsympatisch an Darstellern. NEIN ich werde die Serie nicht vermissen.

    Gruß Waders
  • Snake Plissken schrieb via tvforen.de am 27.10.2015, 21.44 Uhr:
    Snake PlisskenNa eeeeendlich!
    Ich hab mich schon gewundert, zig Serien vom Montagssendeplatz wurden schnell wieder gestrichen und nur so eine derartig schrottige Serie läuft und läuft und läuft....
    Ich hab kaum mal grinsen können, dabei mag ich Sitcoms sehr gerne.
    Aber dieses ewige Gequatsche und nicht ein/e einzige/r sympathische/r Figur dabei, furchtbar.

    Snake
  • User_929455 schrieb am 27.10.2015, 19.06 Uhr:
    User_929455Dann können wir ja "Fakten-Check: "Serien auf ProSieben werden entweder abgesetzt oder ins Nachtprogramm verschoben!"" http://www.wunschliste.de/tvnews/m/fakten-check-serien-auf-prosieben-werden-entweder-abgesetzt-oder-ins-nachtprogramm-verschoben aktualisieren;-)
  • 4077hawkeye schrieb via tvforen.de am 27.10.2015, 17.18 Uhr:
    4077hawkeyeWerde ich nicht vermissen. Das ist mir eh immer viel zu viel blödes gequatsche gewesen. Ein paar Folgen lang habe ich durchgehalten. Gestern habe ich umgeschaltet weils mir mal wieder zu doof wurde.
  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 27.10.2015, 17.12 Uhr:
    HelmprobstSchade, die Serie war nicht schlecht - hätte aber viel besser in den Samstag Nachmittag gepasst.

    Wieso begreift bei Pro7 keiner, dass SÄMTLICHE Sitcoms erst nach einer langwierigen Eingewöhnungsphase ihr Stammpublikum finden? Das war bei "Friends" so, bei "Two and a half men", bei "How I Met Your Mother", bei "The big bang theory". Und auch "Scrubs" fand nach einem ersten Fehlschlag erst Jahre später vom Nachmittagsprogramm wieder zurück in den Hauptabend. "Undateable" ist keineswegs schlechter als die genannten Serien. Es hat nur ein Problem: es kennt keiner.

    Dazu habe ich vor Jahren einen treffenden Artikel im Fernsehlexikon gelesen:

    http://www.fernsehlexikon.de/7250/in-zukunft-wird-gelacht-aber-bloss-noch-nicht-jetzt/

    Dieser trifft meiner Meinung nach noch immer zu! Vielleicht sollte man den in der Pro7-Chefetage mal lesen und darüber nachdenken. Wobei "lesen" und "denken" sind ja vermutlich nicht unbedingt die Stärken der Pro7-Mitarbeiter, könnte man meinen...
  • serieone schrieb am 27.10.2015, 16.58 Uhr:
    serieoneWas würde Pro7 nur ohne TBBT machen???