Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Mit Scripted Reality aus dem Jahr 2003 auf Quotenfang
"K 11 - Kommissare im Einsatz"
Sat.1/Benedikt Müller
Verzweiflung? Sat.1 holt alte "K 11"-Serie in den Vorabend/Sat.1/Benedikt Müller

UPDATE: Anders als zuvor kommuniziert, nimmt Sat.1 die alte "K 11"-Serie bereits kommende Woche ab dem 2. Juni ins Programm und verzichtet demnach auf die Ausstrahlung von "Auf Streife". Nach DWDL-Informationen soll es sich zunächst um einen zweiwöchigen Test handeln. Die Folgen, die wiederholt werden, sollen von den beiden Hauptdarstellern Alexandra Rietz und Michael Naseband ausgewählt worden sein.

ZUVOR: Sat.1 und sein chronisch quotenschwacher Vorabend - eine unendliche Geschichte, die sich nun schon über Jahre hinweg zieht. Seit Sommer 2018 floppten unter anderem bereits das Magazin  "Endlich Feierabend!", die Soap  "Alles oder Nichts", die Erfindershow  "Wie genial ist das denn?!" und Luke Mockridges Quarantäne-Sendung  "Luke, allein zuhaus". Inzwischen setzt Sat.1 um 18 Uhr auf Neuauflagen einstiger Scripted-Reality-Formate. Nachdem zunächst  "Grünberg und Kuhnt - Kommissare ermitteln" und  "Richter & Sindera - Ein Team für harte Fälle" zu sehen waren, kehrte am 11. Mai  "K11" mit neuen Fällen zurück.

Bislang ist die Fortsetzung der gescripteten Crime-Serie kein Überflieger. In dieser Woche erreichte das Format etwa maue Marktanteile zwischen 5,7 und 6,9 Prozent in der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen und lag damit unter dem aktuellen Senderschnitt von 8,1 Prozent. Verglichen mit so manch anderer Vorabendsendung kann Sat.1 diese Zahlen allerdings schon fast als Erfolg verbuchen - so ernst ist die Lage. Vermutlich traf der Bällchensender deshalb die Entscheidung, auch weiterhin auf "K 11" zu setzen, nachdem am morgigen Freitag die letzte verfügbare neue Folge ausgestrahlt sein wird.

Und so zeigt Sat.1 in der Hoffnung auf halbwegs akzeptable Quoten ab dem 8. Juni werktags um 18 Uhr die alte Serie  "K 11 - Kommissare im Einsatz" aus dem Jahr 2003 in Doppelfolgen - und nähert sich dadurch dem Schwestersender Sat.1 Gold an. Denn dort läuft die Serie ebenfalls schon werktags ab 19.20 Uhr in Doppelfolgen. Zwischen dem 2. und 5. Juni zeigt Sat.1 vorübergehend Wiederholungen  "Auf Streife" - ebenfalls im Doppelpack. Vom einstigen Vorhaben, sich Schritt für Schritt von Scripted Realitys zu verabschieden, ist nach den zahlreichen Flops mit anderen Genres kaum noch etwas zu erkennen.

Ein weiteres Sorgenkind ist der 19-Uhr-Sendeplatz - mehr denn je. Seit etwas mehr als einer Woche ist  "Genial daneben - Das Quiz" zurück und geht gnadenlos unter. Für den Vorabend-Ableger der Comedyshow mit Hugo Egon Balder läuft es schlechter als je zuvor. Mehr als 4,0 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe waren in den vergangenen Tagen nicht drin - am 26. Mai wurde mit 2,2 Prozent gar ein neuer Tiefstwert aufgestellt. Im Vergleich dazu war die oft gescholtene  "Big Brother"-Staffel, die zwischen Februar und Mitte Mai auf diesem Sendeplatz lief, mit durchschnittlich 5,7 Prozent ein Lichtblick in der Vorabend-Tristesse.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 01.06.2020, 00.59 Uhr:
    Plumpaquatsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum gibt es SAT.1?
    >
    >
    > Nee, echt ne ehrliche Frage. Was soll dieser
    > Sender? Im Tierreich wäre diese Spezies längst
    > ausgestorben, weil sie nicht überlebensfähig ist
    > und sie auch keiner braucht.
    >
    >
    > Warum gibt es SAT.1? W E R schaut das??! Das war
    > mir immer schon ein echtes Rätsel.... Es gibt
    > genug von genau demselben Schrott auf allen
    > andereen Privaten, warum wird SAT.1 künstlich am
    > Leben erhalten?

    Niemand hält Privatsender künstlich am Leben. Entweder sie rentieren sich oder sie rentieren sich nicht, und dann sind sie weg. Und Sat1 hat noch immer Millionen von Zuschauern, gelegentlich gehöre ich auch dazu. Und ob das "keiner braucht" bestimmst nicht du. Millionen von Zuschauern sind nicht "keiner".
  • User 1297691 schrieb am 29.05.2020, 21.27 Uhr:
    Also ich freu mich wirklich auf K11 schaue es auch in Sat1 Gold,werde es auch jetzt b.Sat 1 schauen. Aber ich muß ehrlich sagen,sonst schau ich Sat 1 nicht,weil Sie könnten wirklich mal was anderes zeigen oder dürfen Sie das nicht,bekommt Sat1 viell vorgeschr.was sie dem Publikum zeigen...sorry sogar wie es hieß...Wir bleiben Zuhause kam nichts besonderes. Es gibt soviele tolle Filme,Dokos,Serien oder bringt einfach mal was wirklich altes aber gutes. Zdf Neo,Sat 1 Gold und andere Sender sind wirklich interessanter... und dafür sollen Wir auch noch mehr bezahlen...zeigt was f.junge Leute,alte Leute und vergeßt nicht die Kinder. Sonst geht Sat1 unter. Sogar b.Frühstücksendung,ich kann es nicht mehr sehen,so gekünstelt und gespielt ,glaubt ihr wirklich das was ihr da morgens zeigt,interessiert Uns ,bringt mal was EHRLICHES...dann wird auch wieder mehr Zuschauer Sat1 schauen . Aber bitte auf der ehrlichen Schiene und was wie gesagt Junge,Alte und Kinder anspricht.
  • User 670380 schrieb am 29.05.2020, 19.52 Uhr:
    Wären SAT 1 oder PRO 7 Pferde, so hätte man sie schon längst erschießen müssen
  • Mioni schrieb am 29.05.2020, 02.55 Uhr:
    Da ist jede Dauerwerbesendung spannender. Alles so ziemlich ausgelutscht.
  • Plumpaquatsch schrieb via tvforen.de am 28.05.2020, 21.52 Uhr:
    Warum gibt es SAT.1?


    Nee, echt ne ehrliche Frage. Was soll dieser Sender? Im Tierreich wäre diese Spezies längst ausgestorben, weil sie nicht überlebensfähig ist und sie auch keiner braucht.


    Warum gibt es SAT.1? W E R schaut das??! Das war mir immer schon ein echtes Rätsel.... Es gibt genug von genau demselben Schrott auf allen andereen Privaten, warum wird SAT.1 künstlich am Leben erhalten?
  • Tom_Cat schrieb am 28.05.2020, 15.07 Uhr:
    Wie wäre es mal mit richtg guten, alten oder aktuellen Serien? Zeichentrick ist ja für Disney Channel, Super RTL und KIKA reserviert, wie es aussieht.
    Stattdessen immer so ein Schund und die wundern sich,
    Aber BITTE KEINE Serien wie Criminal Minds, Navy CIS, Castle, welche eh schon bei Sat.1 oder Schwestenrsendern in Dauerschleife wiederholt werden. Ernsthaft, haben die immer nur dasselbe Zeugs auf Lager?
    Aber wie schon MoniMausi schrieb, Sat.1? Wenn ich noch bei den Privaten reinschaue, dann Nitro., Gold oder Tele 5. Hin und wieder mal was interessantes, mit sehr viel weniger Werbung (Nitro. & Gold).
  • MoniMausi schrieb am 28.05.2020, 14.49 Uhr:
    Also mal ganz ehrlich, ich schaue Sat 1 schon seit Ewigkeiten Tagsüber nicht mehr. Die Realität mit Drehbuch Sendungen beleidigen meinen Verstand. In meinen Augen ist es nur noch Volksverdummung, die da in Dauerschleife gezeigt wird. Das einzige Sehenswerte auf dem Bällchenkanal sind noch die Filme zur Primetime, obwohl die nur so vor Werbeblöcken strotzen. Ein Hoch auf Internetstreams,die dann noch laufen, wenn die Privaten schon dem Untergang geweiht sind
  • Fernsehschauer schrieb am 28.05.2020, 13.29 Uhr:
    Big Brother war kein Lichtblick, sondern ein grandioser Flop.
    Wenn man sich anschauen könnte was 1 Folge GD Quiz und eine Folge BB kostet, würde man sehen dass BB ein reines Verlustgeschäft für Sat1 war. 
    Das Quiz ist genauso billig zu produzieren wie die ganzen Scripted Realitys am Mittag. Also BB bleibt ein grandioser Flop, auch wenn manche Fans das nicht einsehen wollen und Das Quiz ist so billig in der Produktion dass man wenigstens keinen Verlust macht.
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 28.05.2020, 13.27 Uhr:
    Ich fand K11 immer ganz gut.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds