Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Wer ist hier der Boss?": Super RTL wiederholt Sitcom mit Tony Danza

06.06.2018, 17.54 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Karrierestart von Alyssa Milano
"Wer ist hier der Boss?"
Bild: ABC
"Wer ist hier der Boss?": Super RTL wiederholt Sitcom mit Tony Danza/Bild: ABC

Nachdem Super RTL vor einigen Monaten "ALF" zurück ins Free-TV gebracht hat, zeigt der Familiensender demnächst einen weiteren Sitcomklassiker mit der charakteristischen Synchronstimme von Tommi Piper. Ab dem 26. Juni wird die Comedyserie "Wer ist hier der Boss?" wiederholt - immer dienstags um 23.50 Uhr.

Im Mittelpunkt der Serie steht der verwitwete Ex-Profisportler Tony Micelli (Tony Danza), der mit seiner Tochter Samantha (Alyssa Milano) New York verlässt und ein neues Leben in einem ruhigen Vorort in Connecticut beginnt. Er bewirbt sich als Haushaltshilfe bei der Werbeagentur-Chefin Angela Bower (Judith Light), die allein mit ihrem Sohn Jonathan (Danny Pintauro) lebt. Zunächst hält Angela nichts von der Idee, doch ihre spitzzüngige Mutter Mona (Katherine Helmond) überzeugt sie schließlich, dass ein Mann diese Aufgaben ebenso gut übernehmen kann.

Mit großem Enthusiasmus kocht und putzt Tony und kehrt die klassische Rollenverteilung um. Er ist ein liebender Vater, der das Leben lockerer nimmt als Angela, doch seiner Tochter gegenüber notfalls auch streng sein kann. Mit der Zeit verlieben sich Tony und Angela, jedoch merken es ihre Angehörigen schneller als sie selbst. Angelas vorlaute Mutter Mona wohnt nebenan und mischt immer wieder in deren Angelegenheiten ein. Sie wird Sekretärin in Angelas Werbeagentur, doch ihre unterschiedlichen Arbeits- und Lebensauffassungen machen die Zusammenarbeit schwierig.

"Wer ist hier der Boss?" lief von 1984 bis 1992 beim US-Sender ABC. In Deutschland wurden alle acht Staffeln erstmals von 1992 bis 1994 bei RTL ausgestrahlt. Die Serie war damals Teil eines Sitcom-Blocks um 17.00 Uhr und war im Doppelpack mit "Eine schrecklich nette Familie" zu sehen. Unter dem Titel "Ein Job fürs Leben" ließ RTL eine deutsche Adaption der Serie produzieren - mit wörtlich abgeschriebenen Drehbüchern des Originals. Die dreiste Kopie mit René Hofschneider und Irmelin Beringer in den Hauptrollen floppte zurecht.

Tony Danza war nach dem Ende der Sitcom mehrfach als Moderator eigener Talkshows tätig und wirkte immer wieder in diversen Serien mit. Alyssa Milano machte Schauspielkarriere in populären Serien wie "Melrose Place", "Charmed - Zauberhafte Hexen" und "Mistresses". Judith Light spielte Mitte der 2000er in der Serie "Ugly Betty" mit und ist aktuell Teil des Hauptcasts des Amazon-Dramas "Transparent".

Zuletzt lief "Wer ist hier der Boss?" im deutschen Free-TV mit einer regelmäßigen Ausstrahlung 2013 bei Nitro.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Spenser schrieb via tvforen.de am 11.06.2018, 14.42 Uhr:
    SpenserArgus schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Bin wirklich neidisch auf die Fans der Serie
    > "Verliebt in eine Hexe", die 20 Jahre früher etwa
    > den gleichen Erfolg hatte, von der aber alle 8
    > Staffeln auf DVD erhältlich sind und die seit
    > diesem Frühling zum x-ten Mal im Schweizer
    > Fernsehen ausgestrahlt wird - notabende abends um
    > 20 Uhr in Doppelfolgen.

    Die Schweizer habens gut - im deutschen TV wurde sie seit vielen Jahren nicht mehr ausgetsrahlt, zum Glück gibts ja die DVD Boxen - und beson ders geil: Auch die nie im deutschen TV gezeigten Folgen sind dabei, englisch mit deutschen Untertiteln. Gerade die erstn 2 Staffeln bestanden fast aus 90% der Staffeln - absolut klasse, sie dennoch gebracht zu haben. Heute ja leider undenkbar, da viele lieber stark cut sehen wollen oder incomplete....sehr traurig und ärgerlich für mich.
  • spaceylacey schrieb via tvforen.de am 10.06.2018, 16.26 Uhr:
    spaceylaceySchade, der Sendeplatz ist absolut schlecht gewählt; viel zu spät.
    Ich fand die deutsche Version "Ein Job fürs Leben" aber damals gar nicht so schlecht. Allerdings ist mir auch nicht erinnerlich, dass die Dialoge komplett abgekupfert gewesen sein sollen. Ich fand es witzig und würde beide Versionen gerne noch mal sehen.
  • Nicole- schrieb am 10.06.2018, 11.51 Uhr:
    Nicole-Guten Tag

    Liebe Fans von Wer ist hier der Boss ich finde die Uhrzeit eine Frechheit . Ich habe mir ungefärh alle Folgen von allen Staffel auf Deutsch auf Youtoub angesehen wer da Intersse hat sollte die sich mal anschauen. Ht schon ganze Zeit nach der arbeit gekostet.
  • 123tvtyp schrieb via tvforen.de am 08.06.2018, 17.30 Uhr:
    123tvtypWarum müssen die das so spät senden? Können die das nicht früher senden als mitten in der Nacht? Schon ärgerlich sowas...
  • Argus schrieb via tvforen.de am 08.06.2018, 08.45 Uhr:
    ArgusWirklich schade, ist die Serie weder im DVD-Sortiment, noch am TV wirklich präsent. War doch einst international ein riesiger Hit, auch wenn die Qualität der Serie im Laufe der Jahre stark nachgelassen hat. Ich habe bei mir Zuhause Staffel 1 auf Englisch/Französisch und hätte gerne mehr Folgen frisch gepresst.

    Bin wirklich neidisch auf die Fans der Serie "Verliebt in eine Hexe", die 20 Jahre früher etwa den gleichen Erfolg hatte, von der aber alle 8 Staffeln auf DVD erhältlich sind und die seit diesem Frühling zum x-ten Mal im Schweizer Fernsehen ausgestrahlt wird - notabende abends um 20 Uhr in Doppelfolgen.
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 07.06.2018, 20.52 Uhr:
    ThinkerbelleBei Alf wurden meist mehr als 1 Folge gezeigt. Da waren sie in 4 Monaten mit 100 Folgen durch.
  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 07.06.2018, 17.03 Uhr:
    HelmprobstEine wunderbare 80er-Jahre-Serie, die man immer wieder ansehen kann. Lustiger als viele moderne Serien.

    Allerdings hier den Eindruck zu erwecken, wie wenn die nur ganz selten im TV zu sehen gewesen wäre, finde ich etwas ungerecht anderen Serien aus dieser Zeit gegenüber. Wie gesagt war sie erst 2013 bei RTL Nitro auf einem recht prominenten Sendeplatz im Vorabend zu sehen und auch Kabel Eins Classics hat sie unlängst in ganz guter Qualität ein paar Mal im Tagesprogramm gezeigt - sogar mit Abspann. Da konnte sich der interessierte Fan schon eine stattliche Sammlung aufbauen. Von anderen ähnlichen 80er-Sitcoms wie "Chaos hoch zehn", "Mr. Belvedere" oder "Ein Vater zuviel" hört man hingegen gar nichts mehr. Aber wer weiss, sollten "ALF" und "Boss" erfolgreichen laufen, richtet Super RTL ja vielleicht mal einen 80er-Nostalgie-Sitcomabend ein?!

    Übrigens: bei dem Tempo (eine Folge pro Woche) wird es ja gut 4 Jahre dauern, bis erstmal alle Folgen durch sind. Ungewöhnlich für die heutige Zeit.
  • Spenser schrieb via tvforen.de am 07.06.2018, 10.11 Uhr:
    SpenserSchade, dass es die Serie nicht auf DVD gibt....ausser Staffel 1, die es man als "wird bei Kauf auf DVD gespielt" Angebot gibt oder gab. Aber eine richtig schön remasterte Fassung auf DVD, evtl. mit nettem Bonusmaterial, was die Stars heute zur Serie sagen, etc. würde ich mir schon sehr wünschen...
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 06.06.2018, 22.26 Uhr:
    Sir HilaryHabe die Serie in den 90' auf pro 7 geliebt . Könnte man sich echt mal wieder anschauen . War sehr liebevoll gemacht . Und Danza schafft den Spagat zwischen italienischem Macho und femininen Hausmann 😉

    Gruß Sir Hilary