Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Nach der Neuverfilmung von "Der Seewolf" mit Neve Campbell und Sebastian Koch (zu sehen am 1. und 4. November um jeweils 20.15 Uhr im ZDF) beginnen noch im September dieses Jahres in Kanada und Malta die Dreharbeiten für "Moby Dick" (wunschliste.de berichtete), ein weiteres internationales TV-Großprojekt mit Beteiligung der Tele München. In den Hauptrollen: William Hurt und Ethan Hawke.

An der Realisation von "Moby Dick" (Gesamtbudget 18,4 Millionen Euro), sind neben der Tele München Gruppe unter anderem das US-Produktionsunternehmen RHI und die Fernsehsender RTL und ORF beteiligt. Produziert wird der Zweiteiler von GATE Film.

Regie führt, wie bereits beim "Seewolf", Mike Barker, das Drehbuch schrieb Nigel Williams ("Der Seewolf", "Elizabeth I", "Fortysomething"). Oscar-Preisträger William Hurt wird Kapitän Ahab spielen, Ethan Hawke seinen Gegenspieler, den Ersten Offizier Starbuck.

Die Fertigstellung des Films ist laut Tele München für 2010 geplant.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • katmari schrieb am 26.08.2011, 11.12 Uhr:
    katmariWann kommt die Neuverfilmung von Moby Dick (mit William Hurt, Ethan Hawke Gillian Anderson) endlich im deutschen TV???
  • burchi schrieb via tvforen.de am 13.09.2009, 14.04 Uhr:
    burchiPS: Ich wünsche mir die Verfilmung von bisher unverfilmten Karl-May Stoffen, aber da ist ja leider erst vor kurzem eine gescheitert, weil man Angst hatte, dass so eine Verfilmung zu Spannungen mit der islamischen Welt führen könnte....( Im Schatten des Schut).
  • burchi schrieb via tvforen.de am 13.09.2009, 13.59 Uhr:
    burchiIch denke, "Der Graf von Monte Cristo" liegt weit vorne. Und wenn man auch Serien dazu zählt, dann wohl auch "Vergessene Welt". Tom Sawyer, Robinson?
  • Scotty1978 schrieb via tvforen.de am 12.09.2009, 10.07 Uhr:
    Scotty1978Da gibt es eine Menge von Büchern, die es verdient hätten verfilmt zu werden. Bitte, bitte nicht immer wieder alles neu auflegen.
    Interessant ist die Frage, welches Buch am häufigsten verfilmt wurde. Wen jemand dazu eine Idee oder sogar die Antwort hat, bitte posten.
    Ganz Vorne könnte Dickens mit "Eine Weihnachtsgeschichte liegen" - aber das ist nur ein Tipp. Die Story wurde doch gefühlte hundertmal verfilmt.
  • burchi schrieb via tvforen.de am 12.09.2009, 09.58 Uhr:
    burchiMuss denn immer alles neu verfilmt werden? Mir reichen die Verfilmungen mit Gregory Peck und "Jean Luc Picard".