Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

zdf_neo nimmt "The Middle" ins Vorabendprogramm

18.01.2012, 13.01 Uhr - Michael Brandes/TV Wunschliste in International
Erste Staffel der US-Comedyserie ab Anfang März
"The Middle" mit Patricia Heaton
Bild: ABC
zdf_neo nimmt "The Middle" ins Vorabendprogramm/Bild: ABC

Anfang März nimmt zdf_neo eine aktuelle US-Serie ins tägliche Vorabendprogramm. Der Digitalsender zeigt die erfolgreiche Familiencomedy "The Middle" in deutscher Erstausstrahlung.

"The Middle" wirft einen humorvollen Blick auf das Kleinstadtleben im mittleren Westen der USA. Im Mittelpunkt der Serie steht die dreifache Mutter und Autoverkäuferin Frankie Heck (Patricia Heaton), die gemeinsam mit ihrem etwas gemütlichen Mann Mike (Neil Flynn) in Orson, Indiana lebt. Der Alltag des Paares wird von den Sorgen und Nöten der drei Kinder bestimmt: Der 16-jährige Axl (Chris McDermott), benannt nach Guns'n'Roses-Sänger Axl Rose, befindet sich in einer rebellischen Phase. Seine jüngere Schwester Sue (Eden Sher) leidet unter ihrer Zahnspange und an ihren bislang gescheiterten Versuchen, etwas Besonderes zu leisten. Der jüngste Sohn Brick (Atticus Shaffer) ist als intelligenter Bücherwurm so etwas wie das schwarze Schaf der Familie.

In den USA zählt "The Middle" nicht zu jenen Serien, die in den Medien und bei Preisverleihungen viel Beachtung finden. Dennoch hat sich die Serie, die sich zur Zeit in der dritten Staffel befindet, eine große Fangemeinde aufgebaut. Bis zu zehn Millionen Zuschauer pro Folge sind keine Seltenheit. Das US-Network ABC zeigt "The Middle" im Rahmen seines erfolgreichen Comedyblocks jeden Mittwochabend gemeinsam mit "Suburgatory", "Modern Family" und "Happy Endings".

Bei zdf_neo wird "The Middle" ab dem 1. März ausgestrahlt. Der Digitalsender zeigt bis zum 3. April montags bis freitags um 18.40 Uhr jeweils eine Folge der 24-teiligen ersten Staffel. Die Comedyserie ersetzt somit das "Raumschiff Enterprise", das zur Zeit täglich von 18.40 Uhr bis 20.15 Uhr auf Sendung ist. Was ab März im Anschluss an die tägliche "The Middle"-Episode zwischen 19.05 Uhr und 20.15 Uhr bei zdf_neo zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • erîk schrieb via tvforen.de am 11.04.2012, 19.51 Uhr:
    erîkmorgens gegen halb 10 folgt jeweils die Erstausstrahlung, im Vorabendprogramm läuft dann die Wiederholung, daher sehe ich öfters mal beim Frühstück rein, aber mehr als ein Achselzucken ist leider nicht drin: die Mutter nervt extrem, der Schauspieler des Vaters spielt seine Scrubs-Hausmeisterrolle, nur eben in einer Familie, die Kinder sind durchaus witzig, machen aber immer wieder dasselbe und langweilen somit sehr schnell, rückblickend habe ich nur eine Szene im Kopf behalten, die wirklich gelungen war: der kleine Sohn und die Tochter sind allein zu Hause und gucken heimlich "Die Nacht der lebenden Toten", haben eine Heidenangst und um sich zu beweisen, dass alles halb so schlimm war, gucken sie es dann nochmal und machen alles doppelt so schlimm
    ansonsten ein extrem harmloser Mischmasch aus Roseanne und Malcolm mittendrin (was auch kein Wunder ist, kommt doch ein Großteil der Produzenten und Autoren von diesen Serien), manchmal habe ich das Gefühl man verwerte deren Drehbücher grad nochmal und möchte ihnen einfach nur einen aktuellen Touch geben
  • Morlar schrieb via tvforen.de am 11.04.2012, 19.33 Uhr:
    Morlar[quote]Bei zdf_neo wird "The Middle" ab dem 1. März ausgestrahlt. Der Digitalsender zeigt bis zum 3. April montags bis freitags um 18.40 Uhr jeweils eine Folge der 24-teiligen ersten Staffel.[/quote]

    Die Serie läuft immer noch. Bis zum 10. Mai wird die 2. Staffel gezeigt, danach geht es mit Staffel 1 wieder von vorne los und ich hoffe, dass die dritte Staffel auch gekauft wird.

    Die Folgen sind übrigens in sich abgeschlossen und man kann jederzeit einsteigen.
  • Morlar schrieb via tvforen.de am 11.04.2012, 19.19 Uhr:
    MorlarIch schiebe den Thread mal hoch, um auf die Serie aufmerksam zu machen.
    Aufmerksam zu machen *zu mir selbst flüster* (Insider)

    Ich habe die Serie von Beginn an auf Festplatte aufgenommen und in den letzten Tagen alle bisherigen Folgen angesehen. Sie ist SO witzig, bei jeder Folge bekomme ich Lachanfälle und das schafft nicht jede Comedy-Serie.

    Im Mittelpunkt steht die stets gestresste Mutter Frankie, aus deren Sicht die Geschichten erzählt werden; an ihrer Seite ist der oftmals schonungslos ehrliche Ehemann Mike (den man auch als Hausmeister aus "Scrubs" kennt). Der große Sohn Axl ist wohl der Inbegriff eines männliches Teenagers - stinkend faul, maulig und ein Ferkel. Tochter Sue wiederum ist das Musterbeispiel einer grauen Maus, unbeachtet von ihrer Umwelt, so sehr sie sich auch anstrengt. Sie erinnert stark an Jan Brady aus den Brady-Family-Filmen. Und schließlich gibt es noch den kleinen Sohn Brick, eine Mischung aus Dewey ("Malcolm mittendrin") und Sheldon ("The Big Bang Theory").
  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 18.01.2012, 18.04 Uhr:
    HelmprobstIch finde es super, dass eine halbstündige Serie auch mal als solche gezeigt wird und nicht wie sonst üblich gleich 3 oder 4 Folgen am Stück. Eine Episode am Tag ist bei guten Serien abslut ausreichend und man muss die Ausstrahlung nicht alle 14 Tage von vorne beginnen. Hoffentlich macht dieses Vorbild Schule!
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 18.01.2012, 16.46 Uhr:
    Mike (1)Super und dann vielleicht noch Reich und Schön dazu! :D
  • FFrank schrieb am 18.01.2012, 15.08 Uhr:
    FFrank....ich bin mal gespannt wie grausig diesmal der deutsche Titel der neuen Serie "übersetzt" wird - oder besinnt man sich doch des Guten und bleibt beim Original? Ich erinnere nur an NECESSARY ROUGHNESS oder auch UNITED STATES OF TARA::::::