Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
ZDF verfilmt "Das Lied der Könige" von Batya Gur
ZDF

Heiner Lauterbach wird für das ZDF ein zweites Mal in die Rolle des Chefinspektors Michael Ochajon schlüpfen. Die Figur der israelischen Autorin Batya Gur verkörperte der Schauspieler bereits im vergangenen Jahr im Krimi "Die Seele des Mörders" (wunschliste.de berichtete). In Jerusalem und Tel Aviv wird nun ab nächster Woche mit "Das Lied der Könige" (Regie: Jorgo Papavassiliou) der zweite Fall mit dem Chefermittler der Jerusalemer Mordkommission gedreht, basierend auf einem gleichnamigen Roman der 2005 verstorbenen Schriftstellerin.

Inspektor Ochajon ist darin nicht nur angetan von seiner neuen Nachbarin Nita (Liane Forestieri), sondern auch von einem Baby, das vor seiner Wohnung abgelegt wurde. Doch ehe sich Ochajon dem Baby widmen kann, wird er zu einem Tatort gerufen, und Nita nimmt das Findelkind in ihre Obhut. Das Mordopfer ist Felix van Gelden, Oberhaupt einer bekannten Musikerfamilie und Vater von Nita. Entdeckt wurde die Leiche von Dora Sackheim (Hannelore Hoger), einer Freundin des Hauses, die viel über Spannungen innerhalb der Familie zu erzählen weiß: Dirigent Theo van Gelden (Benjamin Sadler) konnte es dem Vater nie recht machen, Star-Geiger Gabriel van Gelden (Wilfried Hochholdinger) ist schwul, Cellistin Nita hat früh mit dem autoritären Vater gebrochen. Neben den drei Kindern gibt es zwei Verdächtige aus dem engeren Umfeld: Gabriels Freund Isi (Oshri Sahar) und Nitas Ex-Mann Hassan (Bülent Sharif). Ein Sendetermin steht noch nicht fest.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds