Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
699

Mario Barth deckt auf!

D, 2013–

Mario Barth deckt auf!
  • Platz 1583699 Fans  67%33% jüngerälter
  • Serienwertung4 233454.11Stimmen: 19eigene Wertung: -

"Mario Barth deckt auf!"-Serienforum

  • Thorsten Becker schrieb am 07.10.2015, 21.54 Uhr:
    Wird denn auch mal jemand zur Rechenschaft gezogen?
  • Mr HolmP schrieb am 03.06.2015:
    Ich dachte mal gerade, schau doch mal was heute dran kommt. Nix. Gar keine Sendung. Schade auch. Ich finde diese Sendung klasse und sie kommt noch zu wenig, respektive, es gibt einfach noch zu wenige Kläger. Aber was nützt das, wir können ja kaum etwas erreichen? Doch mit mehr Kläger, mit ständigen Anklagen, mit Wahlen, etc,etc. Es kann nicht sein, dass wir in einer Demokratie leben, uns von "Hoheiten", "Monarchen", regieren und bestimmen lassen, was, wo, wie viel an Geld ausgegeben wird. Über die Ausgaben alleine die Kommune entscheiden zu lassen, wird immer fraglicher. Also lieber Mario, weiter so, hol dir noch mehr Leute, stell noch mehr auf den Kopf. Manchmal schaue ich mir das an, schlucke und denke an die Menschen, die nichts zu essen haben, die am Existenzminimum leben, ihre Kinder versorgen müssen, arbeiten gehen und es langt trotzdem nicht. Und dann sehe und höre ich, mit welcher Impertinenz, Ignoranz, so viel Millionen im Schredder landen, ins Klo gespült werden. Es ist unbelievable. Unfuckingfassbar. Zum Kotzen. In diesem Sinn, macht weiter so. Steter Tropfen höhlt den Stein!!!
  • Lutz Manthe schrieb am 13.05.2015:
    Wenn es um den Betrug mit Lottomitteln geht, muss man gar nicht so weit ins Land schleichen. 2014 hat es ein (sonst seriös wirkender) Verein (Archiv der Jugendkulturen) geschafft, mit einem befürwortenden Gutachten des Berliner Kultursenats, mal ganz locker 339.000 Euro abzugreifen: für die neue Gründung eines Archiv für Berliner Pop und Subkultur. Da denkt man erst einmal: wow! Peinlich wird es dann doch allerdings , wenn man erfährt, dass es einen vergleichbaren Verein (Berliner Rock und Pop Archiv) bereits seit über 30 Jahren gegeben hat und dass dieser Verein (der neben umfangreiche Sammlungen und guten Ausstellungen auch eine funktionierende, öffentlich-zugängige Datenbank hatte) mangels Förderung seine Existenz im Jahr 2012 einstellen musste und seine ganzen Materialien an das Archiv der Jugendkulturen zur Weiterführung übergeben hat. Früher nannte man so etwas "Etikettenschwindel" Heute wird Kritik daran vom Senatskulturstaatssekretär mit fadenscheinigen "Argumenten" vom Tisch gewischt. Was sind schon 339.000 Euro wenn man sich in Berliner Politikerkreisen dank des Pleiteflughafens an ganz andere Summen gewöhnt hat und dfür nicht zur Rechenschaft gezogenird.
  • Marion schrieb am 08.05.2015:
    Finde es höchst interessant, das eine Stadt (Oldenburg in Niedersachsen) Geld kassiert, für etwas was gar nicht da ist. Wenn ein Gastronom ein Restaurant, Imbiss etc. in der Innenstadt eröffnen möchte muss er je nach größe des Objekts eine einmalige Gebühr für Parkplätze zahlen, die aber gar nicht da sind. (Gedachte Parkplätze) Und das nicht wenig. Schon ein kleiner Imbiss muss für 3 "Parkplätze" zahlen. Soweit ich informiert bin 9.500,00 € pro "Parkplatz".
  • lukas schrieb am 07.05.2015:
    Hallo zusammen, ich war gestern an meiner alten Realschule, welche ich von 2006 bis 2010 besucht habe.... Zu meiner Zeit haben meine Mitschüler und ich eine Schule mit veralteten Chemie und Physik Räumen, mit absolut veralteten und "versüfften" sanitären Anlagen, einer Schulküche aus Großmutters Zeiten, blinden Fensterscheiben in den Räumlichkeiten und einer veralteten Pausenhalle, besucht.
    Gestern bei meinem Besuch habe ich festgestellt dass in den letzten 2 Jahren alle oben genannten Mängel behoben wurden und zu dem etliche Klassen mit Beamer / Witheboards ausgestattet worden sind. Also viele Renovierungsarbeiten die sicherlich einiges an Steuergeldern gekostet haben.... Dass alles ist ja auch erstmal so in Ordnung, schließlich haben auch wir als Schüler vor ca. 7 Jahren schon um solche Maßnahmen gebeten und die Schülervertretung hat sich dafür eingesetzt. Nun wurde es endlich durchgeführt.
    JETZT ABER KOMMT DIE MESSAGE DES GRAUENS:
    Die Schule soll keine neuen Schülerjahrgänge mehr aufnehmen und somit in naher Zukunft geschlossen werden. Dies haben weder Schulleitung noch Lehrkräfte gewusst, erst als Behörden per Post einen Elternbeirat an die Schule geschickt haben (mit der Bitte um Weiterleitung an die Eltern) haben die Angestellten Kenntniss davon nehmen können.... Also ich finde die Renovierung und die damit verbundenen Kosten haben sich für die kurze Zeit in der die Schule noch offen ist nicht gelohnt und es wurden Steuergelder sinnlos verschwendet.
  • kevin schrieb am 04.05.2015:
    Hey lieber mario .....hier bei uns in Magdeburg soll ein neuer tunnel gebaut werden was vollig überflüssig is .... dadurch wird bei uns in der stadt ein völliges Verkehrscaos ausgelöst........Und die kosten naja brauch man ja nicht drüber reden .... kannste dir gerne ma anschauen bei uns ....Magdeburg Damasckeplatz
    lg kevin
  • Steffen schrieb am 01.04.2015:
    Hallo liebes Team. Zum Thema alt muss weg und neu muss her gibt es auch im kleinen Sondershausen in thüringen was tolles. Vor ca 2-3 Jahren wurde in der ansässigen Kaserne ein betonplatz für die Fahrzeuge vom Feinsten gemacht. Wenn mich nicht alles täuscht sogar eine Hälfte zweimal. Jetzt reißt man alles wieder weg inkl fahrzeughallen weil ein Sportplatz hinkommen soll. Aber eine fast neue Sportanlage ist ein Steinwurf entfernt. Viele Grüße aus dem schönen thüringen
    Ps: auf die Antwort von der Bundeswehr wäre ich gespannt.
  • Oliver Domaschke schrieb am 01.04.2015:
    Hallo Mario,
    finde deine Sendung sehr interessant aber auch gleichzeitig bin ich sehr erschrocken was in unserem land alles so vorgeht.
    ich habe mich seit nun schon 3 Jahren von meinem, diesem Land getrennt und bin ausgewandert.
    Richtig gemacht:-) was ich aber nicht verstehe warum dies noch auf solch lustiger Schiene vorgetragen wird... alle lachen und nichts ändert sich. schlimm schlimm ich bekomme jedesmal kreuze in den Augen und finde langsam sollte das land mal aufwachen und die zu rechenschaft ziehen, die verantwortlich dafür sind oder einfach den Bürgern mitteilen und abstimmen lassen.....

    Verändert eure Sendung so das auch etwas dabei rauskommt....sonst brauche der bürger dies nicht und änder wird sich auch nie etwas......
    Macht weiter so aber anders:-)

    Freundliche grüsse aus der schweiz
    Oliver Domaschke
  • simone B. schrieb am 25.03.2015:
    Wie Wärs mal mit Rendsburg die Rader Hochbrücke wo gefuscht wurde und dafür nun ordenlich geld für die sanierung floss und nun eh daneben eine neue brücke gebaut werden soll.
  • Sabrina M. schrieb am 25.02.2015:
    Hallo Mario und Co. Ich hätte ein gutes Thema für deine nächste Sendung!
    Unsere Alheimer-Kaserne in Rotenburg an der Fulda soll Ende des Jahres geschlossen werden. Dabei wurde sie erst in den vergangenen Jahren für mehr als 40 Millionen Euro saniert. Die dort stationierten sollen verlegt werden in Kasernen die marode sind und wieder erst teuer saniert werden müssten. Für mich ein Schwachsinn hoch 10!
  • Anna schrieb am 22.12.2014:
    Hallo Mario,
    ich habe ein thema für deine nächste Sendung:
    Bei uns in Flensburg wurde eine Straße komplett erneuert mit der Begründung, dass die Fahrradfahrer zuw enig platz hätten. VOR der erneuerung war der Fahrradweg zwischen Bürgersteig und Parkbucht, NACH der Erneuerung ist die parkbucht direkt am Bürgersteig und einen Fahrradweg gibt es NICHT. Es wurde jediglich eine Insel gebaut, auf die aber gerade mal ein Fahrrad von der Länge passt und maximal 3 oder 4 nebeneinander. Man muss dabei bedenken, dass auf dieser Straße unter der Woche mehrere tausend Schüler morgens zur Schule fahren; ohne Fahrradweg ist dies nicht gerade sicher. Am Anfang der Straße ist ein kleiner Abschnitt (sagen wir mal ein halber Meter) noch ''gekennzeichnet''( dort ist noch eine Linie aufgemalt). Für diese Erneuerung wurden anstatt 1 Monat 2 Monate gebraucht, während die Bauarbeiter nur selten da waren. Im Grunde brachte dieser Aufwand und die damit verbundenen Kosten nur eine neu aspahltierte Straße, wobei diese an einigen Stellen schon wieder kaputt ist.
    LG
  • Werner schrieb am 21.12.2014:
    Hallo Mario und Co, vielleicht wär das ein Tip vom Steuergebeutelten Landkreis Miesbach (Hoeneß, ex Landrat Kreidl & jetzt noch der Speichersee im Schigebiet Sudelfeld bei Bayrischzell, der in Windeseile gegen den Naturschutz, zum beschneien der Schiliftanlage gebaut und Heute eingeweit wurde.
  • Dennis schrieb am 18.12.2014:
    Hallo Mario. Ich hatte vielleicht ein Thema für deine nächste Show. Und zwar der Knappensee in der Lausitz soll/wird saniert für schlappe 500.000.000 Euro obwoll die anderen seen in der Umgebung auch saniert wurden aber nie fertig gestellt wurden. Darüber hinaus mussten die camper am kanppensee noch mehrfach umziehen weil der Zahn um den See insgesamt 3 mal verrückt wurde un außerdem stehen 2 zaune die nicht gekauft sondern gemietet sind. Falls dich das Thema interessiert wende dich doch einfach mal an die knappenseerebellen . Lg
  • Moin schrieb am 12.12.2014:
    in England wollen die ein Atomkraftwerk bauen mit Steuersubventionen aus Brüssel von der EU! Spinnen die??? und eine Preisabnahmegarantie auf 35 Jahre weit höher als bei Windkraft! die unternehmen was dagegen und brauchen unsere und eure Unterstützung: Elektrizitätswerke Schönau www.ews-schoenau.de
    Hier gehts nicht nur um Geld
  • Anja schrieb am 27.11.2014:
    Ampelfrauen in Dortmund - SPD und Grüne wollen 50 Prozent Ampelfrauen in Dortmund!
    Ist schon ein Wahnsinn wofür unsere Gelder verplempert werden! Da fragt man sich ob es in einer so maroden Stadt wie Dortmund nicht unendlich viele sinnvolle Projekte gibt die man anpacken müsste! Wie z B. defekte Fenster in Grundschulen gegen neue Fenster auszutauschen und nicht dauerhaft mit Spannplatten abzudecken
  • Peter Post schrieb am 02.12.2014:
    Es ist schon der Wahnsinn über was sich Leute heute Gedanken machen. Uns geht es wirklich viel zu gut, daß wir darüber nachdenken welches Bild eine Fußgängerampel anzeigt !
    Machts doch einfach - Rot gleich Querbalken und grün gleich Pfeil - fertig. Hoffe jetzt fühlen sich die Punkte , Kommas und andere Satzzeichen nicht diskriminiert ))