Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
132

Na siehste!

D, 1987–1989
ZDF
  • 132 Fans  88%12% jüngerälter
  • Serienwertung5 70444.71Stimmen: 7eigene Wertung: -

Serieninfos & News

10 Folgen live von der IFA 1987
25 Folgen "Na siehste!" (eigenständige Show)
Fortsetzung von Na sowas! (D, 1982)
Deutsche Erstausstrahlung: 28.08.1987 (ZDF)
Nach einem zehnteiligen Testlauf auf der Berliner Funkausstellung, wo Günther Jauch noch zusammen mit Thomas Gottschalk moderierte, führte Jauch ab November 1987 die Personality-Show allein weiter. ZDFkultur zeigt heute nochmal die Premiere dieses „Na sowas!“-Nachfolgers, unter anderem mit Marillion, Hildegard Knef, Stefan Remmler und Klaus Lage.
(mm)
Cast & Crew
Fernsehlexikon
Personalityshow, moderiert von Günther Jauch, mit Musik, Gästen und Kuriosem.
Nachdem sein Freund und Kollege Thomas Gottschalk das erfolgreiche Na sowas! aufgegeben hatte, um Wetten, dass ...? zu moderieren, übernahm Jauch einfach das Sendungskonzept, das sich als beliebig genug entpuppte, um sich dem neuen Moderator perfekt anzupassen. Unter Jauch wurde die Show ein wenig journalistischer und nahm schon einiges von dem Infotainment vorweg, das Jauch später jahrelang bei Stern TV präsentieren würde.
Na siehste war ursprünglich eine tägliche Nachmittagsshow auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin, die Gottschalk im Sommer 1987 mit Jauch als Außenreporter moderierte. Ab November 1987 lief die dreiviertelstündige Show meist monatlich mittwochs um 19.30 Uhr mit Jauch. Als Titelmusik diente "Out Of The Darkness" von Little Steven.
Das Fernsehlexikon*, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Na siehste! Streams

Wo wird "Na siehste!" gestreamt?

Leider derzeit keine Streams vorhanden.
Mithelfen

Im TV

Wo und wann läuft "Na siehste!" im Fernsehen?

Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 03.12.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News
weitere Links

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden

  •  
  • Thomaszek (geb. 1985) schrieb am 09.01.2019, 00.35 Uhr:
    wie zeitlos doch DEPECHE MODE und personal jesus ist sieht man an einer Folge wo die den Song spielen 

    Kulisse und alles antiquiert nur der Sound dieser Band toll

Beitrag melden

  •  
  • Thomaszek (geb. 1985) schrieb am 09.01.2019, 00.34 Uhr:
    Kulisse und studio sehen furchtbar aus. richtig trashig 
    aber zwei dinge haben sich nicht geändert 

    GÜNTER JAUCH ist immer noch gut. Er ist ein guter Showmaster und Moderator und achja DEPECHE MODE gibt es immer noch und sie sind nach wie vor erfolgreich

Beitrag melden

  •  
  • Andreas Ginter (geb. 1971) schrieb am 17.11.2014:
    In der Folge 23 waren Starship angegeben, es war aber Depeche Mode mit "Personal Jesus" in der Show, das stand aber nicht in der Info.
  • #1062630 schrieb am 25.11.2014:
    @Andreas Ginter:
    Ich habe nur den Artikel zur Sendung aus der Zeitschrift HÖRZU abgetippt. Offenbar wurden in letzter Minute "Starship" gegen "Depeche Mode" ausgewechselt.
    Danke

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds