Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Großes Special zum Soap-Geburtstag
TVNOW/Wolfgang Wilde
7000 Folgen "GZSZ": Fun Facts zum Jubiläum des RTL-Dauerbrenners/TVNOW/Wolfgang Wilde

Jubiläumszeit bei RTL: Heute (29. April) feiert der Dauerbrenner  "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" seine 7000. Folge - keine andere fiktionale deutsche Serie kann mehr Episoden vorweisen. Zur Feier des Tages dürfen sich die Fans auf eine Folge in Spielfilmlänge namens "Das Paradies der Verdammnis" freuen, die von 19.40 Uhr bis 21.35 Uhr zu sehen sein wird. Nach der Sonderfolge wird auch noch das Special "7000 Folgen GZSZ - Die Stars hautnah" gezeigt. In der Dokumentation wird unter anderem der Dreh der Jubiläumsfolge auf den Kanaren begleitet - und die Schauspieler geben Einblicke in ihr Privatleben. TV Wunschliste blickt anlässlich des Jubiläums zurück auf die Geschichte von "GZSZ" und präsentiert Interessantes und Verblüffendes rund um die erfolgreichste Daily Soap des Landes.

Geschichte

Am 23. Februar 1992 begann die Produktion zu "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", damals noch in einem Studio in Berlin-Tempelhof. Seit dem 11. Mai 1992 ist die erste deutsche Daily Soap auf Sendung. Erst im Oktober 1995 zog "GZSZ" an den heutigen Standort nach Potsdam-Babelsberg. Die ersten Folgen basierten auf der australischen Soap  "The Restless Years" und der Erfolg stellte sich zunächst nicht ein. Zudem war die Serie aufgrund ihrer kostengünstigen Produktionsart und den teilweise holprigen schauspielerischen Leistungen oft Gegenstand von Spott und Parodien. RTL ließ sich allerdings nicht beirren und setzte weiterhin auf die erste tägliche deutsche Serie. Nachdem deutsche Autoren übernahmen und seit Folge 231 eigene Drehbücher schrieben, stiegen die Quoten kontinuierlich an.

TVNOW/Wolfgang Wilde

Bis heute verfolgen täglich bis zu drei Millionen Zuschauer die Geschichten aus dem Kiez in Berlin-Mitte und nicht selten landet "GZSZ" auf Platz 1 in den Quotencharts der begehrten werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Ein Teil des Erfolgsgeheimnisses ist sicherlich, dass "GZSZ" inhaltlich regelmäßig brisante und heikle Themen aufgreift. So wird beispielsweise nicht davor zurückgeschreckt, Rechtsradikalismus, Inzest, Flüchtlingsthematik, Totgeburt, Freitod, Stalking, Identitätsklau, Homosexualität, Bulimie und Drogenmissbrauch zu thematisieren.

"GZSZ" hat sich außerdem als Sprungbrett für zahlreiche Newcomer im Schauspielgeschäft bewiesen. Andreas Elsholz, Oliver Petszokat, Jeanette Biedermann, Yvonne Catterfeld, Peer Kusmagk, Alexandra Neldel, Susan Sideropoulos, Nina Bott, Sıla Şahin-Radlinger und Janina Uhse sind nur einige Namen, die ihren Karrierestart der RTL-Soap verdanken.

"GZSZ" im Jahr 2002: Julia Blum (Yvonne Catterfeld), Verena Koch (Susan Sideropoulos), Marie Balzer (Jeanette Biedermann) und Sandra Lemke (Maike von Bremen)
"GZSZ" im Jahr 2002: Julia Blum (Yvonne Catterfeld), Verena Koch (Susan Sideropoulos), Marie Balzer (Jeanette Biedermann) und Sandra Lemke (Maike von Bremen) TVNOW

Nicht zu vergessen ist natürlich das wohl bekannteste Gesicht der Serie: Wolfgang Bahro hält der Soap seit 1992 die Treue und verkörpert seit Folge 185 den hinterhältigen Jo Gerner. "Als ich im Herbst 1992 meine ersten Drehtage als Dr. Gerner bei GZSZ hatte, steckte die Serie im wahrsten Sinne des Wortes noch in den Kinderschuhen", erinnert sich das Beinahe-Urgestein der Serie. "Wenn man die Türen zumachte, wackelte die ganze Kulisse. Die meisten - vor allem jungen - Darsteller waren gutaussehende Models, die noch nie vor einer Kamera oder auf einer Bühne gestanden hatten. Es gab eine große Garderobe, in der sich Männlein und Weiblein zusammen umzogen. Insgesamt war alles noch recht improvisiert und hatte auch optisch eher den Charakter der heutigen Scripted Reality Formate." Doch die Serie habe sich im Laufe der Jahre inhaltlich und produktionstechnisch immer weiterentwickelt. "In allen Bereichen der Produktion wurde ständig daran gearbeitet, das Produkt zu perfektionieren und noch professioneller zu machen. Inzwischen kann GZSZ mit jedem Prime Time Format mithalten."

Wolfgang Bahro ist Jo Gerner
Wolfgang Bahro ist Jo Gerner RTL/Sebastian Geyer

Fun Facts, Zahlen und Statistiken zu "GZSZ"

  • Das markante Titellied "Mitten ins Herz" wurde von Bernie Paul geschrieben und war seit Beginn der Serie bis 2014 in insgesamt vier verschiedenen Versionen zu hören. 1992 bis 1996 interpretiert von Bo Andersen, 1996 bis 2001 gesungen von Viveca, 2001 bis 2006 von Sabine Grunert, die Interpretin der vierten Version ist unbekannt. 2014 wurde der Song von der Band Glasperlenspiel unter dem Titel "Ich seh in dein Herz" modernisiert.
  • "GZSZ" wurde 1999 mit einem  "Bambi" als "Beste Serie" ausgezeichnet, 2003 erhielt sie den  "Deutschen Fernsehpreis" in der Kategorie "Beste tägliche Sendung".
  • Seit Juli 2018 wird "GZSZ" unter dem Titel "Au rythme de la vie" (dt.: "Im Rhythmus des Lebens") auf Französisch synchronisiert in Frankreich und Belgien ausgestrahlt. Der Sender France 2 begann die Ausstrahlung mit Folge 6063.
  • Chryssanthi Kavazi, Valentina Pahde und Ulrike Frank (v. l. n. r.)
    Chryssanthi Kavazi, Valentina Pahde und Ulrike Frank (v. l. n. r.) TVNOW/Bernd Jaworek

  • Die häufigst gezeigte Episode ist Folge 3952 "Dominik ist von Katrins Unterstellungen getroffen" aus dem Jahr 2008 mit insgesamt 25 Ausstrahlungen - innerhalb von neun Tagen zwischen dem 20. und 29. März 2008 bei RTL und RTL Passion.
  • Von 1993 bis heute sind 44 Musik-Compilations zur Serie erschienen. Zudem gab es vier Weihnachtsalben und drei Hörspiele.
  • Immer wieder absolvieren Prominente Gastauftritte bei "GZSZ", darunter US-Late-Night-Talker Conan O'Brien, der spätere Bundeskanzler Gerhard Schröder, Schauspielerin Jenny Elvers, Komiker Hape Kerkeling, Modedesigner Guido Maria Kretschmer und Entertainer Thomas Gottschalk.
  • Seit 2008 geben in regelmäßigen Abständen auch nationale und internationale Musiker Konzerte im Club "Mauerwerk". Auf der Bühne standen unter anderem bereits die Backstreet Boys, Nena, Ed Sheeran, Beatrice Egli, Vanessa Mai, Mando Diao, Kaiser Chiefs, Sunrise Avenue, Tim Bendzko, Glasperlenspiel und Lena Meyer-Landrut.
  • In den Niederlanden läuft seit 1990 bei einem Sender der RTL-Gruppe das Pendant  "Goede tijden, slechte tijden". Im Gegensatz zur deutschen Version macht die Serie dort jedes Jahr eine Sommerpause.
TVNOW/Sebastian Geyer

  • Während der Produktion sind immer mindestens zwei Kameras im Betrieb. Beleuchtet wird mit über 450 Scheinwerfern. In zwei Studios existieren auf mehreren Ebenen und knapp 2000 Quadratmetern mindestens 30 fest aufgebaute Sets und 23 ständig wechselnde Dekorationen. Dazu gehören 62 Fenster, 45 Türen, 85 Stühle, 8 Sofas, 6 Betten, 16 Barhocker, 14 Schreibtische, 169 Steh-, Hänge-, Wand- und Tischleuchten, 12 Teppiche, 50 Ess-, Beistell- und Nachttische, 51 Schränke und Regale. In der Krankenhaus-Deko gibt es bis zu zwölf verschiedene Räume sowie sieben unterschiedliche Flure. Über 600 erfundene, umetikettierte und extra angefertigte Produkte sind im Einsatz, um Product-Placement zu vermeiden.
  • Bisher gab es knapp 3750 Außendrehtage (Stand: Ende März 2020) an 2250 Drehorten. Durchschnittlich sind dabei 40 Personen am Set. Der bislang entfernteste Drehort war Kapstadt. Ein ebenfalls aufwändiger Außendreh war in einem ICE, der stundenlang mit der GZSZ-Crew um Berlin kurvte. Die erste Klappe im Außenset im Filmpark Babelsberg fiel mit Besuch zahlreicher Gäste aus Politik und Wirtschaft am 18. August 2006 um 12.05 Uhr. Für die Dreharbeiten zum 25-jährigen Jubiläum im Berliner "Bärensaal" waren über 100 Komparsen geordert. Mit Cast und Team waren 160 Leute am Set.
  • Felix von Jascheroff, Patrick Heinrich, Timur Ülker, Felix van Deventer (v. l. n. r.)
    Felix von Jascheroff, Patrick Heinrich, Timur Ülker, Felix van Deventer (v. l. n. r.) TVNOW/Wolfgang Wilde

    28.200 Kostümteile stehen im Fundus zur Verfügung. Darunter 480 Paar Schuhe, davon 400 Paar Damenschuhe, und 400 Gürtel in allen möglichen Farben und Qualitäten. Für die Schauspieler gibt es 150 verschiedene Paar Jeans, 140 Röcke und 780 T-Shirts. Dr. Gerner hat 40 verschiedene Designer-Anzüge im Schrank hängen, dazu 140 Krawatten. 1500 Hemden wurden allein 2019 gebügelt. 20 Knöpfe wurden bislang im Jahr 2020 angenäht. 2019 wurden 72 Kleider geändert. Die getragenen Konfektionsgrößen sind: Damen 32 bis 44, Herren 44 bis 110. Insgesamt gibt es 750 Schmuckteile - also Ohrringe, Ketten, Armbänder, Uhren und Ringe. Fünf Garderobieren und ein Kostümbildner mit zwei Assistentinnen sorgen für die modische Umsetzung bei "GZSZ".

  • Eine Chefmaskenbildnerin und ihre fünf Mitarbeiter/-innen kümmern sich um Haare und Make-up. Jährlich werden durchschnittlich verbraucht: 8000 Wattestäbchen, 200 Haargummis, 2 Paletten Rouge mit jeweils 6 verschiedenen Farben und 6 Paletten Lidschatten mit jeweils 16 verschiedenen Farben, 23 kg Deckpuder, 300 Augentropfen (Einzeldosis) gegen gerötete Augen, 400 Packungen Kosmetiktücher, 1-2 Liter Kunstblut, 1650 Haarklammern, 8000 Babytücher, 150 Tuben Lippenpflege, 6 Liter Nagellack, 10 Liter Nagellackentferner, 1200 Anschlussfotos für weitere Dreharbeiten. Die Herren sind in der Regel nach 30 Minuten drehfertig, die Damen benötigen bis zu 60 Minuten in der Maske.
Gisa Zach, Valentina Pahde und Ulrike Frank (v. l. n. r.)
Gisa Zach, Valentina Pahde und Ulrike Frank (v. l. n. r.) TVNOW

Auf der nächsten Seite folgt ein Interview mit Wolfgang Bahro, dem dienstältesten "GZSZ"-Schauspieler, sowie Infos und Bilder zur großen Jubiläumsfolge.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • zynicus schrieb am 02.05.2020, 07.32 Uhr:
    Fun Facts?
    Also lustige Fakten?
    Warum nicht gleich auch anniversary statt Jubiläum?
    Muss das eigentlich sein, diese vermehrten Anglizismen?
    Fällt mir immer mehr auf.
    Wirkt man dann "cooler", erhabener, wissender, gescheiter, als jemand vom Fach?
 

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds