Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Prost Mortem
Last Order!

Im Mittelpunkt der vier horizontal erzählten Folgen von "Prost Mortem - Die letzte Runde" steht die resolute Wirtin Gitti (Doris Kunstmann), die den Mord an ihrem Ehemann Werner (Werner Prinz) auf eigene Faust aufklären will. Jeder der Gäste, die in der Todesnacht in ihrer Kneipe waren, kommt als Täter in Frage: Gitti lädt alle - vom Stammgast bis zur Kellnerin - zu einer letzten Runde in ihr Lokal ein, um so den Schuldigen am Tod ihres Mannes ausfindig zu machen.

Neben Werners Schwester Eva (Elke Winkens), ihrem Assistenten Steven (Timur Bartels) und Kellnerin Zoe (Janina Fautz) zählt auch Stammgast Bernie (Simon Schwarz) zu den Verdächtigen. Jede Folge stellt einen anderen Charakter in den Fokus und enthüllt in Rückblenden, dass jeder von ihnen ein Geheimnis hütet...

"Prost Mortem" wurde als klassischer, schwarzhumoriger Krimi in modernem Gewand konzipiert, der auf verschiedenen Zeitebenen spielt und die Schlinge um die Täterfrage immer enger zieht.

Der Pay-TV-Sender 13th Street zeigt jeweils zwei der vier Folgen am 9. und 16. Oktober ab 21.00 Uhr.


Project Blue Book
Wie aus einem UFO-Skeptiker ein Gläubiger wird

Im Jahr 1952 will die amerikanische Luftwaffe die Hysterie um zunehmende UFO-Sichtungen eindämmen. So beauftragt man Astronom Dr. J. Allen Hynek (dargestellt von Aidan Gillen, Kleinfinger aus "Game of Thrones") damit, die Air-Force-'Sichtungs-Sammlung' zu übernehmen und die unbekannten Flugobjekte zu erklären. Ihm zur Seite gestellt wird für das Project Blue Book Captain Michael Quinn (Michael Malarkey, "Vampire Diaries").

Was Hynek nicht ahnt: In "Project Blue Book - Die unheimlichen Fälle der U.S. Air Force" hat es tatsächlich Alienbesuche gegeben - und das Projekt soll dazu dienen, dahingehende Verdächtigungen zu entkräften. Dabei darf Hynek natürlich nie die Wahrheit entdecken, worüber Quinn wachen soll.

Weitere Hauptrollen haben: Neal McDonough als militärischer Projektleiter General James Harding und Laura Mennell als Ehefrau Mimi Hynek sowie Michael Harney und Ksenia Solo.

TVNOW veröffentlicht "Project Blue Book" ab dem 15. Oktober. Die erste Staffel umfasst zehn Episoden, aufgrund des Erfolgs für den Sender History für eine zweite Staffel verlängert.


Euphoria
Modern Teenager?

Im Zentrum von "Euphoria" steht Rue (Zendaya ), eine 17-jährige Schülerin, die lebenslang psychische Probleme hatte, sich in medikamentöser Behandlung befand - und nach außen ein recht normales Leben in der Mittelschicht geführt hat. Doch irgendwann wechselte sie von den verschriebenen Medikamenten, durch die ihre Emotionen gedämpft wurden, über die Schmerzmittel ihres krebskranken Vaters zum recht wahllosen Schlucken von diversen Drogen - eben um euphorische Glücksgefühle zu erlangen. Nach außen fiel ihre Sucht nicht auf, auch wenn sie regelmäßig einen Dealer aufsuchte.

Nach dem Ende des letzten Schuljahres hatte Rue dann im Rausch eine Überdosis Drogen geschluckt und dies nur knapp überlebt: Den Sommer hatte sie dann in einer Rehaklinik verbracht. Nun ist sie zu ihrer Mutter und jüngeren Schwester zurückgekehrt - der Vater der Familie war an Krebs gestorben. Bei ihrer Rückkehr macht Rue die Bekanntschaft von Neuankömmling Jules, mit der sie sich schnell anfreundet. Auch Jules hat eine komplizierte Lebensgeschichte und neigt bei der Suche nach sich selbst zu selbstzerstörerischem Verhalten.

Daneben stehen weitere Mitschüler der beiden im Zentrum, die in einer Welt omnipräsenter Onlinepornographie, leichtem Zugang zu Drogen und unglaublichem Peer-Pressure ihren Weg und sich selbst suchen. Dazu kommt ihr klarer Blick auf die Eltern, die sich noch bevormundend in das Leben der Teenager einmischen, obwohl sie selbst ihre eigenen Probleme offensichtlich nicht im Griff haben.

Sky Atlantic zeigt die achtteilige Auftaktstaffel von "Euphoria" ab dem 16. Oktober immer mittwochs ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen. In den USA wurde bereits eine zweite Staffel bestellt.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare