Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
7

Capturing the Friedmans

USA, 2003
SRF
  • 7 Fans jüngerälter
  • Wertung0 63303noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Die Friedmans sind eine jener typischen Mittelstandsfamilien, die ein Einfamilienhäuschen im beschaulichen Long Island vor den Toren New Yorks bewohnen. Arnold Friedman ist ein von Schülern und Kollegen gleichermassen respektierter Computerlehrer an der örtlichen Grundschule. Ehefrau Elaine arbeitet als Hausfrau und hat drei Jungen grossgezogen: David, Seth und Jesse. Alles scheint in bester Ordnung, bis am Erntedankfest 1987 die Polizei an die Wohnungstür der Friedmans klopft. Eine Lieferung mit kinderpornografischen Illustrierten an Vater Friedman hat die Beamten auf seine Spur gebracht. Man durchsucht das Haus und wird fündig. Gleich stapelweise liegen die inkriminierenden Hefte im Arbeitsraum des Pädagogen. Die Nachricht macht schnell die Runde, und bald melden sich die ersten Jugendlichen, die behaupten, nicht nur von Arnold Friedman, sondern auch von dessen Sohn Jesse jahrelang während des Schulunterrichts sexuell misshandelt worden zu sein. Ein Kesseltreiben setzt ein, und die Stimmung heizt sich auf. Immer unglaublicher werden die Anschuldigungen, die gegen die beiden erhoben werden. Stimmen, die zu Verhältnismässigkeit aufrufen, verstummen schnell. Hysterie übernimmt das Kommando, und während die Friedmanschen Familienbande erodieren, wird der Prozess gegen Vater und Sohn endgültig zum öffentlichen Tribunal, auf dessen Altar als Erstes die Wahrheit geopfert wird. In erster Linie ist "Capturing the Friedmans" ein engagiertes Plädoyer gegen jene Form von Justiz, die - getragen von öffentlicher Hysterie und Vorurteilen - einseitig die Opferperspektive übernimmt, dabei das Augenmass verliert und die Angeklagten schliesslich aufgrund unzulässiger Aussagen verurteilt. Die Friedmans hatten nie eine Chance auf einen fairen Prozess, meint der Filmemacher Andrew Jarecki. Gleichzeitig spricht der ehemalige Musiker (und Entwickler eines Kinoreservationssystems) im Film weder den Vater noch den Sohn von Schuld einfach frei. Durchaus möglich, dass Arnold Friedman pädophilen Neigungen nachgegeben und den Sohn in eine fatale Spirale mit hineingezogen hat. Aber noch der grösste Missetäter hat das Recht auf ein faires Verfahren und auf vorurteilsfreie Richter - so jedenfalls sieht es das Justizsystem der USA vor. Skepsis durchzieht demnach Jareckis Film, und dennoch bleibt es nicht einseitig bei der Anklage gegen eine unfaire Rechtssprechung. Von Arnolds ältestem Sohn, David, erhielt Jarecki zahlreiche Home Movies. Unzählige Meter mit Familien-Schmalfilmen und Videobändern, die David (und sein Vater) sowohl in den angeblich glücklichen Jahren, dann aber auch während der Anschuldigungen, des Prozesses bis hin zum bitteren Ende aufgenommen haben, bilden den Fundus, aus dem Jarecki geschickt den traurigen Untergang der Friedmans montiert hat. Selten zuvor wurde die Selbstzerfleischung einer Familie direkter vorgeführt. Das Publikum wird, vermittelt durch das Kameraauge eines Hobbyfilmers, Zeuge eines realen Dramas, das bis zu seinem Ende beinahe shakespearesche Dimensionen annimmt. Das Schweizer Fernsehen zeigt den preisgekrönten Dokumentarfilm in der Reihe "Sundance Selection". In der gleichen Reihe zeigen wir nächsten Montag, 01.02.2008, in "Delikatessen" das Drama "Quinceañera".
(SRF)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:
Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • Capturing the Friedmans
  • Capturing the Friedmans
  • Capturing the Friedmans
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 21.01.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds