Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
69

Die Frau die singt - Incendies

(Incendies)CDN/F, 2010
rbb
  • Platz 175769 Fans  54%46% jüngerälter
  • Wertung0 22030noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Weiterer Titel: Die Frau die singt
Premiere D: 23.06.2011
Deutsche Erstausstrahlung: 07.04.2013 (Das Erste)
Ein kanadisches Geschwisterpaar reist in den Nahen Osten. Dem Testament ihrer Mutter folgend, suchen die beiden dort ihren bislang tot geglaubten Vater und einen ihnen unbekannten Bruder. In einem nicht benannten, von Bürgerkrieg und religiösen Spannungen zwischen Christen und Muslimen zerrissenen Land, kommen sie dem Leidensweg ihrer Mutter auf die Spur. Und damit der ungeheuerlichen Wahrheit über ihre eigene Herkunft. Der Letzte Wille ihrer Mutter Nawal, die im kanadischen Exil starb, versetzt die Zwillinge Jeanne und Simon Marwan in tiefes Erstaunen. Notar Jean Lebel, ein Freund der Familie, überreicht ihnen zwei Briefe: Einer ist bestimmt für ihren Vater, den sie bislang für tot hielten, der zweite für einen Bruder, von dessen Existenz sie bislang nicht einmal eine Ahnung hatten. Diese Briefe müssen laut Nawals Testament erst übergeben werden, bevor ein Grabstein auf ihre letzte Ruhestätte gesetzt werden darf. Um den Wunsch ihrer Mutter zu erfüllen, bricht Jeanne in den Nahen Osten auf, Simon folgt ihr nur widerwillig. Im Zuge einer ereignisreichen Odyssee durch ein verwüstetes Land finden beide heraus, dass ihre Mutter nach einem politisch motivierten Attentat in einem Spezialgefängnis inhaftiert war. 15 Jahre verbrachte sie in Einzelhaft und wurde wiederholt gefoltert. Hier brachte sie auch Simon und Jeanne zur Welt - als Folge einer Vergewaltigung durch ihren Folterer. Doch das ist nur ein Teil der schrecklichen Wahrheit, mit der die Zwillinge auf ihrer Suche konfrontiert werden, und die ihr weiteres Leben beeinflussen wird. Mit meisterhaft komponierten Breitwandbildern von großer Intensität führt der frankokanadische Regisseur Denis Villeneuve den Alltag in einem vom Bürgerkrieg verwüsteten Land vor Augen. Seine bewegende Filmadaption von Wajdi Mouawads erfolgreichem Theaterstück "Verbrennungen" ("Incendies") bündelt die Gewalt und die politischen Wirren des Nahostkonflikts im Brennspiegel einer erschütternden Familiengeschichte als epische Parabel. Die kunstvolle Montage verschränkt zwei Zeitebenen effektvoll ineinander zur filmischen Ergründung einer modernen Tragöde, deren Intensität an die klassische Ödipus-Sage erinnert. Regisseur Villeneuve hat sich in den letzten Jahren mit einer Reihe unabhängig produzierter und meisterlich inszenierter Filme wie dem Thriller "Prisoners" und dem Psychodrama "Enemy", einer Adaption des Romans "Der Doppelgänger" von José Saramago, den Ruf als einer der wichtigsten Regisseure des internationalen Kinos erarbeitet. Sein Familiendrama "Die Frau die singt" war 2011 für den Oscar nominiert. Sein jüngster Film "Sicario", ein Gangsterthriller mit Josh Brolin und Benicio Del Toro, ist bereits abgedreht und soll im September 2015 in die US-Kinos kommen. Zurzeit ist Villeneuve im Gespräch als Regisseur für eine Fortsetzung von Ridely Scotts Science-Fiction-Klassiker "Blade Runner". "Eine auf zwei Zeitebenen angesiedelte 'Suchbewegung', deren Zugriff auf die reale Historie zur Tragödie um Schuld und schicksalhafte Verstrickungen wird. Der politisch konkrete Stoff wandelt sich dadurch zum universalen Menschheitsdrama, das mit großer emotionaler Wucht die verheerende Destruktivität bewaffneter Konflikte beklagt." (Lexikon des Internationalen Films)
(BR Fernsehen)
Dadurch, dass das Geburtsland der Mutter namenlos bleibt (obwohl viele Zeichen darauf hinweisen, dass es sich um den Libanon handelt) und mit dem "Ödipus"-Mythos ein Grundlagentext westlicher Philosophie als Referenz für die Geschichte gewählt wurde, wird "Incendies" zum Gleichnis über das Verhältnis zwischen "westlicher" und "östlicher" Kultur. Villeneuves nahtlos erscheinendes Spiel mit Rückblenden lässt Vergangenheit und Gegenwart miteinander verschmelzen. Dies unterstreicht sowohl das globale Ausmaß, als auch die persönlichen Auswirkungen dieser in vielerlei Hinsicht zeitlosen Geschichte. Die physische Ähnlichkeit von Mélissa Désormeaux-Poulin als Jeanne und Lubna Azabal als Jeannes Mutter Nawal verschweißt die beiden Zeitebenen des Films zusätzlich miteinander und zeigt, dass dies vor allem auch ein Film über die Figur der Mutter ist. Wajdi Mouawad, aus dem Libanon stammender Autor des Theaterstücks, auf dem die Geschichte des Films beruht, ist vor allem dieser universelle Aspekt wichtig: Vielmehr noch als die Schrecken des Krieges anzuklagen oder die Wichtigkeit menschlicher Verwurzelung zu verdeutlichen, solle das Stück den Versuch zeigen, "in einer unmenschlichen Situation seine Versprechen als Mensch zu halten." "Incendies" wurde 2010 unter anderem mit dem Preis für den besten kanadischen Film beim Internationalen Filmfestival in Toronto ausgezeichnet und 2011 für den Oscar in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" nominiert. Für den 1967 in Montréal geborenen Regisseur Denis Villeneuve, der sich mit seinem Debütfilm "Der 32. August auf Erden" (1998), sowie den Spielfilmen "Maelström" (2000) und "Polytechnique" (2009) in der internationalen Filmwelt bereits profilieren konnte, war dies sein bislang größter Erfolg.
(rbb)

Die Frau die singt - Incendies Streams

  • Die Frau die singt: Incendies
    130 min.
    Leihen ab € 3,99*
  • Die Frau die singt: Incendies
    130 min.
    Kaufen ab € 9,99*
  • Die Frau die singt: Incendies
    130 min.
    Kaufen ab € 7,99*
  • Die Frau die Singt: Incendies
    130 min.
    Kaufen ab € 6,99*
  • Die Frau die singt: Incendies
    130 min.
    Kaufen ab € 9,99*
Mithelfen

im Fernsehen

In Kürze:
  • rbbrbb05.06.202000:45 hDie Frau die singt - Incendies
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.
Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • OneOne25.05.202001:30 hDie Frau die singt - Incendies
  • OneOne23.05.202021:45 hDie Frau die singt - Incendies
  • Das ErsteDas Erste10.02.202001:10 hDie Frau die singt - Incendies
  • OneOne12.07.201922:45 hDie Frau die singt - Incendies
  • OneOne08.07.201920:15 hDie Frau die singt - Incendies
  • Das ErsteDas Erste28.03.201902:30 hDie Frau die singt - Incendies
  • WDRWDR29.01.201923:40 hDie Frau die singt - Incendies
  • hr-Fernsehenhr09.10.201800:00 hDie Frau die singt - Incendies
  • rbbrbb20.09.201823:30 hDie Frau die singt - Incendies
  • OneOne27.04.201822:40 hDie Frau die singt - Incendies
  • OneOne23.04.201820:15 hDie Frau die singt - Incendies
  • Das ErsteDas Erste28.03.201800:40 hDie Frau die singt - Incendies
  • Das ErsteDas Erste05.09.201602:00 hDie Frau die singt - Incendies
  • SRF 1SRF 1 (Schweiz)21.06.201600:45 hDie Frau die singt - Incendies
  • einsfestivalOne23.05.201603:10 hDie Frau die singt - Incendies
  • einsfestivalOne21.05.201621:45 hDie Frau die singt - Incendies
  • Bayerisches FernsehenBR10.06.201523:10 hDie Frau die singt - Incendies
  • 3sat3sat09.11.201403:25 hDie Frau die singt - Incendies
  • 3sat3sat06.11.201422:25 hDie Frau die singt - Incendies
  • WDRWDR23.03.201400:00 hDie Frau die singt - Incendies
  • rbbrbb04.12.201323:45 hDie Frau die singt - Incendies
  • artearte22.11.201301:00 hDie Frau die singt - Incendies
  • artearte20.11.201320:15 hDie Frau die singt - Incendies
  • einsfestivalOne13.04.201323:40 hDie Frau die singt - Incendies
  • einsfestivalOne08.04.201323:35 hDie Frau die singt - Incendies
  • einsfestivalOne08.04.201320:15 hDie Frau die singt - Incendies
  • Das ErsteDas Erste08.04.201300:05 hDie Frau die singt - Incendies
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs/Blu-ray-Discs
Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 01.06.2020 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • À la lecture du testament de leur mère, Jeanne et Simon Marwan se voient soumettre deux enveloppes : l'une destinée à un père qu'ils croyaient mort et l'autre à un frère dont ils ignoraient l'existence. Jeanne voit dans cet énigmatique legs la clé du silence de sa mère, enfermée dans un mutisme inexpliqué les dernières semaines précédant sa mort. Elle décide immédiatement de partir au Moyen-Orient exhumer le passé de cette famille dont elle ne sait presque rien... Simon, lui, n'a que faire des caprices posthumes de cette mère qui s'est toujours montrée distante. Mais son amour pour sa soeur jumelle le poussera bientôt à rejoindre Jeanne et à sillonner avec elle le pays des ancêtres sur la piste d'une mère bien loin de celle qu'ils ont connue.
    À la lecture du testament de leur mère, Jeanne et Simon Marwan se voient soumettre deux enveloppes : l'une destinée à un père qu'ils croyaient mort et l'autre à un frère dont ils ignoraient l'existence. Jeanne voit dans cet énigmatique legs la clé du silence de sa mère, enfermée dans un mutisme inexpliqué les dernières semaines précédant sa mort. Elle décide immédiatement de partir au Moyen-Orient exhumer le passé de cette famille dont elle ne sait presque rien... Simon, lui, n'a que faire des caprices posthumes de cette mère qui s'est toujours montrée distante. Mais son amour pour sa soeur jumelle le poussera bientôt à rejoindre Jeanne et à sillonner avec elle le pays des ancêtres sur la piste d'une mère bien loin de celle qu'ils ont connue.
    Bild: © rbb
  • Bild: © rbb
  • Bild: © rbb

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds