Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
22

Jagdfieber

(Open Season)USA, 2006
Jagdfieber
Bild: Sat.1
  • 22 Fans 
  • Wertung0 9149noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 09.11.2006
Deutsche Erstausstrahlung: 24.11.2007 (Premiere HD)
Die Försterin Beth hat den Grizzly Boog aufgezogen und lebt nun mit dem zahmen Riesen zusammen im Städtchen Timberline. Boog schläft in Beths Garage und hat sich an allerhand Annehmlichkeiten der Zivilisation gewöhnt. Da begegnet der Bär dem jungen Hirsch Elliot, der vom Jäger Shaw angefahren worden ist. Elliot hat dabei sein halbes Geweih und den Grossteil seiner Würde eingebüsst. Boog befreit Elliot aus Shaws Fesseln und erntet seine Dankbarkeit. Doch als Boog sich von Elliot zu einem Einbruch im Laden an der Ecke verleiten lässt und im Zuckerrausch das Geschäft verwüstet, zeitigt das Folgen:
Beths Chef macht ihr klar, dass der Grizzly im Grunde ein wildes Tier geblieben ist und in die Natur gehört. Widerwillig befördert Beth den Bären samt dem Hirsch in die Wildnis zurück, abseits der Gefilde, wo demnächst die Jagdsaison anbricht. Doch der skrupellose Shaw hat mit Boog und Elliot eine Rechnung offen und spürt ihnen nach. Boog ist entsetzt, als er erkennt, dass sein bequemes Leben vorbei ist, und will möglichst schnell zurück nach Timberline und zu Beth. Aber Elliot erweist sich als schlechter Lotse und führt Boog in immer neue peinliche und schmerzhafte Konfrontationen mit arroganten Eichhörnchen, tyrannischen Hirschen, pieksenden Stachelschweinen und sprühfreudigen Stinktieren. Als der Grizzly dann noch feststellen muss, dass Shaw und andere Jäger ihm auf die Pelle rücken, hat er genug. Er überredet die anderen Tiere zu einer gemeinsamen Strategie. Mit vereinten Kräften wollen sie die schiesswütigen Menschen aus der Wildnis verjagen.
Nach Disney / Pixar, Warner Bros. und 20th Century Fox hat 2006 auch Sony mit der Produktion computeranimierter Spielfilme begonnen. Roger Allers, der für Disney den Grosserfolg «The Lion King» inszeniert hatte, tat sich zusammen mit der Pixar-Abgängerin Jill Culton und dem Special-Effects-Experten Anthony Stacchi und schuf für Sony den tierischen Klamauk «Open Season». Dieser baut wie «Madagascar» auf dem Motiv der wider Willen ausgewilderten Tiere auf und bietet mit dem gutmütigen Grizzly Boog und dem geschwätzigen Hirsch Elliot ein Comedy-Team, das an die Protagonisten von «Shrek» und «Ice Age» denken lässt. Neben allerhand satirischer Zivilisationskritik und deftigen Scherzen über Körperfunktionen bietet «Open Season» auch allerhand Anspielungen auf Spielfilme von «Deep Impact» bis «Braveheart». Zu den Originalsprechern zählen der Komiker Martin Lawrence, Jungstar Ashton Kutcher und Debra Messing, die aus den Serien «Will & Grace» und «The Starter Wife» bekannt ist. Als grimmiger Jäger Shaw ist Gary Sinise zu hören, und dem Ober-Eichhörnchen McSquizzy leiht der schottische Komiker Billy Connolly seine Stimme.
(HD Suisse)
Nach Disney / Pixar, Warner Bros. und 20th Century Fox hat 2006 auch Sony mit der Produktion computeranimierter Spielfilme begonnen. Roger Allers, der für Disney den Grosserfolg The Lion King inszeniert hatte, tat sich zusammen mit der Pixar-Abgängerin Jill Culton und dem Special-Effects-Experten Anthony Stacchi und schuf für Sony den tierischen Klamauk Open Season. Dieser baut wie Madagascar auf dem Motiv der wider Willen ausgewilderten Tiere auf und bietet mit dem gutmütigen Grizzly Boog und dem geschwätzigen Hirsch Elliot ein Comedy-Team, das an die Protagonisten von Shrek und Ice Age denken lässt. Neben allerhand satirischer Zivilisationskritik und deftigen Scherzen über Körperfunktionen bietet Open Season auch allerhand Anspielungen auf Spielfilme von Deep Impact bis Braveheart. Zu den Originalsprechern zählen der Komiker Martin Lawrence, Jungstar Ashton Kutcher und Debra Messing, die aus den Serien Will & Grace und The Starter Wife bekannt ist. Als grimmiger Jäger Shaw ist Gary Sinise zu hören, und dem Ober-Eichhörnchen McSquizzy leiht der schottische Komiker Billy Connolly seine Stimme.
(ORF)

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
  • Sa23.02. 04:40 hJagdfieber
  • Mo11.03. 11:00 hJagdfieber
  • Di12.03. 05:10 hJagdfieber
  • So31.03. 12:55 hJagdfieber
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 21.02.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme