Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
28

Pretty In Pink

USA, 1986
Pretty In Pink
Bild: Puls 8
  • 28 Fans   62% 38%
  • Wertung0 10660noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 19.06.1986
Romantische Aschenputtel-Geschichte um eine junge Frau aus kleinen Verhältnissen, die sich in einen Jungen aus der Upper Class verliebt - Komplikationen inbegriffen. Andie lebt mit ihrem Dad in bescheidenen Verhältnissen. Wegen eines Stipendiums kann sie jedoch auf eine Schule gehen, die sonst eher von vermögenden Teenies besucht wird. Zu denen ist das Verhältnis recht angespannt, Andie wird oft gehänselt. Als ihr eines Tages der junge Blane, Sohn aus wohlhabendem Haus, den Hof macht, verliebt sich Andie (Molly Ringwald) Hals über Kopf. Andies alter Freund Duckie reagiert eifersüchtig, ist er doch schon lange selbst heimlich in sie verliebt. Für Andie erfüllt sich ein Traum, als Blane sie zum Abschlussball der Schule einlädt. Doch damit der Traum wahr werden kann, sind noch einige Klippen zu umschiffen. Spritzige 80er-Komödie mit kultiger Klamotte und viel Dialogwitz.
(ZDF)
Film ab für gute Laune! TELE 5 setzt ab 02. September seine Comedy-Programmierung fort und startet nach den witzigsten Männern jetzt mit "Ha Ha Ha - Die witzigsten Filme der Welt". Grandiose Komödien, mal mit leisem Humor, mal mit Wortwitz oder Situationskomik, doch immer ein Angriff auf die Lachmuskeln. Großen Filmspaß garantieren "Die Coneheads" und "Top Secret", "Radio Rock Revolution" oder "Ein Ticket für zwei". Jon Cryer, bekannt als Alan aus "Two and a Half Men", spielt den Duckie Dale in "Pretty in Pink", den Sandkastenfreund von Protagonistin Andie Walsh (Molly Ringwald). Er sagte später über die Zusammenarbeit am Set, dass seine beiden Kollegen Molly Ringwald und Andrew McCarthy ihn vom ersten Drehtag an als "irritierend" empfanden. Cryer erklärte das mit seiner sehr extrovertierten Art, die nicht recht zu der sehr reservierten Weise der anderen beiden passe. Molly Ringwald hatte bei der Besetzung des Film großen Einfluss genommen und sich sehr für Andrew McCarthy als ihren Konterpart neben Jon Cryer eingesetzt: "Das ist der Typ von Mann, in den ich mich verlieben könnte", sagte sie nach seinem Vorsprechen zu Drehbuchautor John Hughes und Regisseur Howard Deutch. Obwohl die zwei McCarthy im Grunde für einen rechten Stoffel hielten, setzte Ringwald sich durch: McCarthy bekam die Rolle des Reichensöhnchens Blane, in den Andie alias Molly sich im Film verliebt. Molly Ringwald war auch die Ideengeberin zum Film: Sie bat John Hughes ein Drehbuch zu ihrem damaligen Lieblingssong "Pretty in Pink" zu schreiben. Das Lied der britischen Psychedeldic-Punk-Rock-Band The Psychedelic Furs ist der Titelsong des Streifens geworden. Ringwald hasste übrigens das pinke Kleid, das sie für ihre Rolle tragen musste. Trotzdem ist "Pretty in Pink" für sie der Lieblingsfilm unter ihren eigenen Filmen. Starinfo Harry Dean Stanton: "I want to dance with Harry Dean…", sang die Blondie-Sängerin Debbie Harry in ihrem 1990er-Jahre-Hit "I Want That Man" und meinte damit Harry Dean Stanton, den Musiker und Kult-Schauspieler, der bis zuletzt und über 60 Jahre im Filmgeschäft war. In über 100 Filmen und 50 Fernseh-Episoden spielte der 1926 geborene US-Amerikaner mit den markanten Zügen. Meist in Nebenrollen zu sehen, verpasste er seinen Charakteren einen immer besonderen Twist, mit dem er jedes Mal einen bleibenden Eindruck hinterließ. Oft arbeitete er an der Seite der wirklich Großen wie Paul Newman, Clint Eastwood, Tom Hanks, Sam Shepard, Johnny Depp oder Jack Nicholson, mit dem er eng befreundet war. Auch in seinen wenigen Hauptrollen brachte er es zur Meisterschaft. Unvergesslich: als Travis in Wim Wenders "Paris, Texas" (1984) oder als Johnnie Farragut in David Lynchs "Wild at Heart" (1990). Noch 2017 war er im Remake der Lynch-Serie "Twin Peaks" und im Film "Lucky" zu sehen. Er starb im selben Jahr in Los Angeles. Stanton wurde 91 Jahre alt. Starinfo James Spader: "Wenn ich kein Geld brauche, arbeite ich nicht. Wenn ich Geld
(Tele 5)
Rubrik: Liebesfilm
Cast & Crew

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 25.03.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme