Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
16

Wir sind die Nacht

D, 2010
Wir sind die Nacht
Bild: Puls 8
  • 16 Fans 
  • Wertung0 5351noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 28.10.2010
Deutsche Erstausstrahlung: 05.10.2012 (Sky Cinema)
Karoline Herfurth und Nina Hoss streifen als Vampirdivas durch das Berliner Nachtleben. Actionreicher Blutsaugerthriller vom Regisseur von "Die Welle". - Gelegenheitsdiebin Lena (Karoline Herfurth) trifft in Berlin auf die mysteriöse Nachtclub-Besitzerin Louise (Nina Hoss). Die jahrhundertealte Vampirdiva führt Lena mit einem Biss in den Hals in ihre Reihen ein. Bald macht Lena mit ihren neuen Vampirfreundinnen die Nacht zum Tag. Als sich der junge Polizist Tom (Max Riemelt), den Lena noch aus ihrem alten Leben kennt, an die Fersen der blutdürstenden Ladys heftet, gerät die Lage außer Kontrolle.
(Sky)
"Die Welle"-Regisseur Dennis Gansel schrieb das Script zu "Wir sind die Nacht" schon 1999 - damals bereits mit der Darstellerin Nina Hoss als Louise im Kopf. Hoss sagte sofort zu. Auch Karoline Herfurth sollte mitspielen: In Gansels Vorstellung am liebsten als Lena, nur war die 1984 geborene Schauspielerin Ende der 90er noch zu jung für diese Rolle. Deshalb bot Gansel ihr den Charakter der Nora an. Weil die Produktion sich so viele Jahre nach hinten verzögerte, war Herfurth bei Drehbeginn dann doch schon alt genug und konnte in die Rolle der Lena schlüpfen. Das Buch zum Film schrieb Wolfgang Hohlbein. Starinfo Nina Hoss: Sie war Bernd Eichingers "Das Mädchen Rosmarie", Hermine Hundtgeburths "Die weiße Massai", Max Färberböcks "Anonyma" und Christians Petzolds "Barbara" und "Yella" - wer deutsche Filme sieht, kennt die Schauspielerin Nina Hoss. Noch mehr Auftritte als in Fernseh- und Spielfilmen hatte die 1975 geborene Stuttgarterin bisher an Theatern in Stuttgart, Esslingen und Berlin, ihrem eigentlichen Tätigkeitsfokus. Schon mit fünf Jahren wusste sie, dass sie auf die Bühne will; mit 14 Jahren stand sie dann erstmals auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Ihren ersten Film ("Und keiner weint nach mir", 1996) drehte sie mit 19 unter Erfolgsregisseur und Kameramann Joseph Vilsmaier. Die vielfach ausgezeichnete Künstlerin - sie bekam u. a. die Goldenen Kamera, zwei Adolf-Grimme-Preise, den bayerischen und deutschen Filmpreis - ist auch auf einigen Hörbüchern zu hören. Sie ist die Tochter der Theater-Schauspielerin Heidemarie Rohwedder und des Gewerkschafters und Mitbegründers der Partei "Die Grünen" Willi Hoss und lebt mit ihrem Partner, dem britischen Musikproduzenten Alex Silva, in Berlin.
(Tele 5)
Rubrik: Horrorfilm

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 19.03.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme