Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Accused": "Homeland"- und "Dr. House"-Macher adaptieren gleichnamiges BBC-Gerichtsdrama

von Ralf Döbele in News international
(16.05.2021, 14.38 Uhr)
FOX bestellt Serie schon für 2022/23
Das Original: "Accused" war von 2010 bis 2012 bei BBC One zu Hause
BBC One
"Accused":  "Homeland"- und "Dr. House"-Macher adaptieren gleichnamiges BBC-Gerichtsdrama/BBC One

Während die US-Networks kurz vor der Präsentation ihrer Sendepläne für die kommende Fernsehsaison stehen, hat FOX bereits einer Serie den Zuschlag für die nachfolgende Saison 2022/23 erteilt.  "Accused" ist eine Anthologieserie aus der Feder der "Homeland"-Schöpfer Howard Gordon und Alex Gansa sowie von  "Dr. House"-Schöpfer David Shore. Das Format basiert auf der BBC-Serie  "Accused - Eine Frage der Schuld", deren erste Staffel aktuell auch bei Prime Video abrufbar ist.

"Accused" wird aus dem Blickwinkel von Angeklagten in einem Strafprozess erzählt. Die Zuschauer erfahren, wie eine vermeintlich gewöhnliche Person in dieser mehr als ungewöhnlichen Position gelandet ist. So erfährt man, wie eine falsche Abzweigung zur nächsten führt und es schließlich zu spät ist, um umzukehren. Jede Folge der BBC-Serie mit Sean Bean ( "Game of Thrones") beginnt mit einer Szene im Gerichtssaal mit dem Angeklagten, wobei der Zuschauer zunächst nicht weiß, was man ihm zur Last legt.

Für Howard Gordon und Alex Gansa ist es die erste Serienbestellung für ihre 2019 gegründete Produktionsfirma, die bei Sony Television zu Hause ist. David Shore, der auch schon über Sony für den ABC-Hit  "The Good Doctor" verantwortlich zeichnet, hatte zuletzt seinen Vertrag mit Sony für vier weitere Jahre verlängert. Shore hatte bereits vor drei Jahren an einer US-Version von "Accused" gearbeitet, die beim Paramount Network in Serie gehen sollte. Drei Drehbücher wurden damals bestellt, allerdings verlief das Projekt dann doch im Sande.

Das Original von Autor Jimmy McGovern brachte es bei BBC One auf zwei Staffeln und zehn Episoden. Die erste Staffel wurde mit einem International Emmy Award als bestes Drama ausgezeichnet. Christopher Eccleston ( "Doctor Who") erhielt eine Ehrung als bester Hauptdarsteller, während Sean Bean diese Ehrung für das zweite Jahr mit nach Hause nehmen durfte. Auch Olivia Colman ( "The Crown") war in Staffel zwei zu sehen und wurde für ihre Leistung mit einem BAFTA TV Award ausgezeichnet.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • dixpix schrieb am 17.05.2021, 10.58 Uhr:
    Schon wieder eine weitere US Kopie. Sehen Sie sich die Original BBC Serie an und vergessen Sie die Wiederverwendung alter Ideen oder Materialien aus den USA.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds